News - Ubisoft : <b>Update:</b> Erneut Angriff auf DRM-Server

    Von Kommentieren

    DRM-Server wurden angegriffen (08. März 2010)

    Nach den Ausfällen des neuen DRM-Servers am Wochenende nannte Ubisoft nun den Grund. Für die Ausfälle, bei denen angeblich nur eine geringe Spielerzahl betroffen gewesen sei, macht der Publisher heute Serverattacken verantwortlich: "Die Server wurden attackiert. Und obwohl sie nicht abschalteten, wurde der Service doch von 14:30 bis 21 Uhr beeinträchtigt."

    "Ubisoft möchte sich bei all denjenigen entschuldigen, die gestern nicht AC2 oder SH5 spielen konnten", so das Unternehmen in einer Erklärung. "95 Prozent der Spieler waren davon nicht betroffen, aber eine kleine Gruppe von Spielern, die versuchte ein Spiel zu starten, erhielt Denial-of-Service-Fehlermeldungen. Alle Spieler mit einer offenen Session während der Attacke waren nicht betroffen."

    Ubisoft bestätigte nochmals, dass bisher keine funktionierende gecrackte Version der kürzlich erschienenen PC-Spiele Assassin's Creed 2 und Silent Hunter 5 existieren würde. Zumindest aus dieser Sicht scheint der DRM-Schutz bisher wie geplant zu verlaufen.

    Erneut Angriff auf DRM-Server (08. März 2010)

    Die Odyssey für Käufer der PC-Version von Assassin's Creed 2 sowie Silent Hunter 5 geht weiter: Wie der französische Publisher über sein Twitter-Konto mitteilt, stehen die DRM-Server erneut unter Beschuss von außen. Spieler benötigen zur Authentifizierung und Spielstand-Synchronisation demnach bis zu 45 Minuten und mehr, um das Spiel starten zu können.

    Neben den DRM-Servern sind derzeit auch die Ubisoft-Foren vom Netz. Mit der restriktiven Kopierschutz-Maßnahme hat man sich offenbar wirklich keine Freunde gemacht.

    Assassin's Creed 2

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel