Test - Tropico 6 : Ein Diktator im Urlaubsparadies

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

euch Anno zu fordernd ist, ihr aber trotzdem Spaß an Aufbauspielen habt und dabei gerne noch einen karibischen Cocktail schlürft.

Spart es euch, wenn...

ihr euch nicht mit zu sehr mit Politik rumschlagen wollt und lieber an komplexen Warenkreisläufen tüftelt.

Fazit

Marcus Rätzke - Portraitvon Marcus Rätzke
Ich liebe es, Präsident zu sein!

Tropico 6 ist zwar keine fordernde Aufbaustrategie mit komplexen Wirtschaftskreisläufen, muss es aber auch nicht. Es bietet auch so schon unfassbar viele Möglichkeiten, mit denen ich mich austoben darf. Die Entwickler von Limbic Entertainment bleiben der Serientradition treu und haben sogar noch das Auge fürs Detail. Jeder einzelne Inselbewohner wird mit einem Tagesablauf simuliert und lässt mich im Mikromanagement versinken. Meine Gebäude darf ich nach Herzenslust bauen und effizienter gestalten.

Die neuen Features rund um die Infrastruktur, die Weltwunder und das gleichzeitige Management mehrerer Inseln stellen mich vor frische Herausforderungen. Trotzdem wurden die alten, liebgewonnenen Spielmechaniken aus Politik und Forschung nicht außer Acht gelassen. Tropico 6 ist für nahezu jeden Genrefan ein Muss und hat sich unseren Games-Tipp darum wohlverdient.

Überblick

Pro

  • hoher Tiefgang und viele Möglichkeiten in der Spielmechanik …
  • Bau von Weltwundern möglich …
  • schicke Grafik dank Unreal-4-Engine
  • herrliches Inselflair
  • passende Karibik-Klänge
  • Mehrspieler-Modus für bis zu vier Leute (kooperativ oder kompetitiv)
  • erstklassige Satire und schwarzer Humor
  • umfangreiches Baumenü

Contra

  • … die nicht voll ausgeschöpft wird
  • … der relativ reibungslos abläuft
  • teilweise zu genügsame Anforderungen der Fraktionen
  • El Presidente bleibt als Charakter blass

Awards

  • Games Tipp
    • PC

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel