News - Total Annihilation : Chris Taylor interessiert an Strategie-Sequel

  • PC
Von Kommentieren

Entwickler-Legende Chris Taylor zeichnete einst auch als Designer für das Echtzeit-Strategiespiel Total Annihilation verantwortlich. Der seiner Zeit recht gelungene Titel hat es Taylor dabei immer noch angetan, weshalb er sich durchaus vorstellen könnte, zur Franchise zurückzukehren.

Nachdem das finanziell angeschlagene Entwicklerstudio Gas Powered Games von Wargaming.net übernommen wurde, schaut Taylor nun wieder der Zukunft entgegen. Angesprochen auf Total Annihilation sagte der Entwickler, dass er sehr gerne wieder einen Titel im Rahmen der Franchise veröffentlichen würde. Problematisch sei allerdings, dass man nicht einfach ein Sequel zu einem Spiel machen könne, das 16 oder 17 Jahre alt sei.

Wolle man Total Annihilation heutzutage wieder aufgreifen, müsse man dieses unter anderem an die gegenwärtig vorherrschende Marktsituation anpassen, was allerdings sehr komplex sei. Schließlich müsse man auch die Frage beantworten, ob die Spieler heutzutage gerne ein anderes Spielerlebnis geliefert haben wollen, oder aber ob eine ähnliche Mechanik wie 1998 gefragt sei.

Konkret geplant ist gegenwärtig definitiv noch nichts, denkbar ist ein neues Total Annihilation aber offensichtlich allemal. Allerdings räumt Taylor auch ein, dass er recht enttäuscht war, dass mit Kings and Castles ein vergleichbares Projekt nicht die nötige Nachfrage generieren konnte und deshalb eingestellt werden musste. Ob er sich deshalb an ein neues Total Annihilation wagt, bleibt abzuwarten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel