Special - Die 10 größten Fails der Videospielgeschichte : Wer trifft solche dummen Entscheidungen?!

    Von Kommentieren

    Platz 4: Kopierschutz aus der Hölle

    Digitale Rechteverwaltung (oder auf Englisch: Digital Rights Management, kurz DRM) ist alles andere als eine neue Erscheinung. Die Möglichkeit, das Spielen von einer stetigen Internetverbindung abhängig zu machen, ist allerdings eine neuere Entwicklung. Always-on-DRM ist ein Begriff, der alleine schon ausreicht, um Gamern Zornesfalten auf die Stirn zu zaubern. Zurecht, denn Always-on-DRM kann schlimmstenfalls dazu führen, dass ein Titel, schlicht und ergreifend nicht spielbar ist. So ließen sich Diablo 3 oder SimCity wegen überlasteter Server zum Launch nicht starten. In letzterem Fall behauptete Publisher EA sogar, die permanente Internetverbindung diene dazu, komplexe Berechnungen in die Cloud auszulagern und dadurch das Spielerlebnis zu verbessern – eine dreiste Lüge, wie Hacker herausfanden.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel