Special - Far Cry, Rage, Days Gone, Metro, Dying Light, The Division : Welches kommende Endzeit-Open-World-Spiel passt zu dir?

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Metro Exodus

Spielwelt & Story

Metro Exodus ist der dritte Teil der Shooter-Reihe, die auf den Romanen von Dmitri Gluchowski basiert. Nach einem Atomkrieg herrscht der erbarmungslose nukleare Winter. Nur wenige Menschen haben in den Tiefen der Moskauer U-Bahnschächte überlebt und sich dort zu unterschiedlichen Fraktionen zusammengetan, deren Ideologien nun im Wettstreit miteinander stehen: Demokraten, Faschisten, Diktatoren etc. Im Gegensatz zu den Vorgängern verlässt Held Artjom in Metro Exodus erstmals die Ruinen Moskaus und begibt sich mit einem Zug auf eine Reise quer durch Russland.

Bevor jemand meckert: Streng genommen ist Metro Exodus kein wirkliches Open-World-Spiel. Die einzelnen Level folgen nach wie vor einem linearen Pfad, sind diesmal aber deutlich offener und weiter als in den rein schlauchigen Vorgängern.

Gameplay

Wie schon gesagt: Metro Exodus ist kein Open-World-Spiel im engeren Sinne, wechselt aber regelmäßig zwischen enger geführten und offeneren Passagen und lässt euch innerhalb der einzelnen Levels viele Freiheiten. Diese fallen sehr unterschiedlich und abwechslungsreich aus: verschneite Ruinenstädte, abgelegene Waldgebiete bis hin zu den verdorrten Ebenen am Kaspischen Meer. Der Fokus von Metro Exodus liegt auf knackiger Shooter-Action, doch wie schon in den Vorgängern gibt es immer auch wieder Schleichabschnitte und Survival-Aspekte.

Grafik

Das wird fett! Bereits die Vorgänger Metro 2033 und Metro: Last Light holten alles aus ihrer jeweiligen Hardware heraus und waren grafisch ganz klar Referenzklasse ihrer Zeit. Metro Exodus wird da nochmal eine Schippe drauflegen. Vor allem die Abkehr von dunklen Tunneln und Hinwendung zu weiten, sonnendurchfluteten Landschaften mit jeder Menge Vegetation und toll animierten Monstern wird für einige runtergeklappte Kinnladen sorgen.

Besonderheiten

Knackige Action, eine tiefgründige Geschichte und abwechslungsreiche Level: Im Gegensatz zu den übrigen hier vorgestellten Open-World-Kolossen ist Metro Exodus ein angenehm geradliniger Shooter, der seine Spieler nicht 80+ Stunden auf die Suche nach Sammelobjekten schickt, sondern kurzweilig und temporeich über eine sinnvoll kompakte Spieldauer hinweg gut unterhält.

Alle Mann auf den Hype-Train? - Event-Bericht zu Metro Exodus
Bei einem großen Preview-Event wurde ein komplett neuer Abschnitt des Spiels präsentiert, mit dem Felix mehrere Stunden verbringen konnte.

Solltest du dir merken, wenn …

du mal wieder einen richtig guten Shooter mit geiler Grafik und spannender Geschichte spielen willst, der zudem nach einer sinnvoll überschaubaren Spieldauer wieder vorbei ist.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel