Special - Far Cry, Rage, Days Gone, Metro, Dying Light, The Division : Welches kommende Endzeit-Open-World-Spiel passt zu dir?

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Days Gone

Spielwelt & Story

Days Gone spielt im US-Bundesstaat Oregon und ist daher mit seinen endlosen Wäldern an majestätischen Berghängen der Spielwelt von Far Cry 5 nicht unähnlich. Ihr spielt als Deacon St. John, Mitglied einer Motorrad-Gang und Überlebender einer Zombie-Apokalypse – wobei der Name „Zombies“ nicht ganz richtig ist, denn die „Freaker“ genannten Gegner sind keine Untoten, sondern immer noch normale Menschen, die aus Gründen auf euch Jagd machen, die die Entwickler bislang noch geheim halten. Days Gone erhält durch diese Prämisse deutlich stärkere Horroreinflüsse und eine unheimlichere Atmosphäre als vergleichbare Open-World-Spiele.

Gameplay

Viele Spielelemente von Days Gone erinnern an andere Open-World-Spiele wie Far Cry, Assassin's Creed oder Horizon: Zero Dawn. Mit eurem Bike erkundet ihr in Third-Person-Perspektive die Spielwelt, erobert Lager und habt dabei stets die Wahl, ob ihr lieber kämpft oder schleicht. Allerdings ist die Spielwelt deutlich feindseliger als die der genannten Spiele: Wer zu unvorsichtig und unüberlegt vorgeht, bekommt das schmerzlich zu spüren – denn die Freaker von Days Gone sind schlauer, schneller und gefährlicher, als beispielsweise die müden Schlurfer in The Walking Dead.

Grafik

Das schaut schon ziemlich gut aus! Die Weitsicht vom Berg aus über die endlos scheinenden Wälder Oregons, die Animationen der Charaktere und vor allem die riesigen Zombiehorden: Days Gone spielt schon ziemlich weit oben mit. Allerdings ist das Spiel nun schon seit einem Weilchen länger in Entwicklung als geplant und sieht daher nicht mehr ganz so beeindruckend aus wie bei seiner Ankündigung im Sommer 2016.

Besonderheiten

Ganz klar: die Zombies selbst! Die schlurfen nämlich nicht einfach nur planlos durch die Gegend, wie man es sonst von ihnen gewohnt ist, sondern rotten sich zu Horden zusammen, die sich wie im Film World War Z auftürmen oder wie ein reißender Strom auf einen zu gestürmt kommen. Das macht sie einerseits besonders bedrohlich, kann aber auch zum taktischen Vorteil genutzt werden, indem man sie beispielsweise in ein feindliches Lager lotst. Ebenfalls von besonderer Bedeutung ist das Crafting: Wie in einem typischen Survival-Spiel gilt es, überall herumliegenden Schrott zu sammeln, um damit nützliche Ausrüstungsgegenstände zu basteln.

Days Gone - Die Welt von Days Gone #2: Auf den maroden Straßen
Die Welt von Days Gone #2: Auf den maroden Straßen rückt das Drifter-Bike in den Mittelpunkt, das in Days Gone als essenzielles Fortbewegungsmittel und Fluchtve

Solltest du dir merken, wenn …

dich das ungewöhnliche Setting aus Zombie-Apokalypse, Biker-Milieu und Einsamer-Trapper-Feeling anspricht. Und wenn du ein eher konventionelles Open-World-Spiel nach Ubisoft-Strickmuster mit trotzdem einigen innovativen Ideen erleben möchtest.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel