Special - Top 10: Dinge, die Kinder heute nicht mehr verstehen ... : … und die wir damals alle gemacht haben

    Von Kommentieren

    Platz 8: Spiele aus Videotheken leihen

    Allein das Wort Video dürften einige nur vom History-Channel kennen. Anfangs waren Filme auf Band der heiße Shit. Doch mit der steigenden Popularität der Telespiele nahmen die Videotheken auch Games ins Programm auf. Mit dem schmalen Taschengeld konnte man sich kaum neue Spiele leisten, darum lieh man sich fürs Wochenende einfach ein Spiel aus. Und dann wurde gedaddelt, bis Mama die Sicherung rausschraubte. Schließlich wollte man so weit wie möglich kommen und am besten sogar durchspielen. Außerdem kostete jeder weitere Tag Leihe extra, allein darum war Eile geboten. Trotzdem haben wir manche Titel so oft geholt, dass der Kauf am Ende vermutlich doch günstiger gewesen wäre ...

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel