Special - Top 10 Final-Fantasy-Spiele : Die besten letzten Fantasien

  • Multi
Von Kommentieren

Platz 7: Lightning Returns: Final Fantasy XIII

Lightning Returns dürfte auf dieser Liste wohl der am meisten unterschätzte Titel sein. Ein Großteil der Serien-Fans war von Final Fantasy XIII derart enttäuscht, dass sie weder dem direkten Vorgänger noch diesem Teil der Serie eine Chance gaben. Dabei glänzt gerade Lightning Returns mit einer äußerst detailliert gestalteten Spielwelt und vor allen Dingen exzellent geschriebenen Charakteren und Quests. Das aus der Final-Fantasy-XIII-Serie bekannte Kampfsystem wurde nochmals verbessert und dynamischer gestaltet. Auch wenn man bisher skeptisch war, sollte man Lightning Returns: Final Fantasy XIII auf jeden Fall eine Chance geben. Das Spiel ist mittlerweile zudem auch auf Steam zu haben.

Platz 6: Final Fantasy XIV: Heavensward

Final Fantasy XIV: Heavensward - Patch v3.2 The Gears of Change Trailer
Dieses Video verschafft euch einen ersten Überblick über die Neuerungen im Update auf Version 3.2.

Nach dem sehr unglücklichen Start von Final Fantasy XIV im Jahre 2010 und der recht radikalen Umstrukturierung des verantwortlichen Entwickler-Teams konnte Square Enix das Spiel mit Final Fantasy XIV: A Realm Reborn 3 Jahre später wieder auf die richtige Bahn lenken. Final Fantasy XIV beweist damit bis heute, dass auch MMORPGs mit Abomodell durchaus funktionieren können.

Der riesige Umfang, die interessanten Dungeons und die anspruchsvollen Bosskämpfe halten die Spieler bei der Stange. Final Fantasy XIV: Heavensward, das erste vollständige Add-on zum Spiel, hat diesen Umfang dann mit neuen Gebieten, Rassen und Klassen stark erweitert. Final Fantasy XIV zählt auch heute noch zu den besten MMORPGs auf dem Markt.

Platz 5: Final Fantasy X

Final Fantasy X war nicht nur das letzte Spiel der Hauptserie, das von Squaresoft entwickelt wurde, bevor man mit Enix zu Square Enix fusionierten, sondern auch der erste Serienabstecher auf die PlayStation 2. Mit der neuen Plattform kamen auch viele Änderungen: die Rückkehr zu einem Kampfsystem ohne Zeitleiste, ein fokussierterer Story-Verlauf sowie die Abschaffung der völlig frei erkundbaren Oberwelt.

Bis heute kann die sehr abwechslungsreiche Heldengruppe und deren emotionale Hintergrundgeschichten die Spieler vor den Bildschirm fesseln. Da sowohl Final Fantasy X als auch der Nachfolger Final Fantasy X-2 ein HD-Remaster erhalten haben, kann man beide Spiele auch auf seiner PlayStation 3 oder PlayStation 4 spielen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel