Special - The Division 2 : Endgame-Guide: Tipps für Spezialisierungen und Builds

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Division 2: Weltrang, Crafting, Missionen und SHD-Behälter

Weltrang und Gear-Score:

Derzeit gibt es im Endgamge vier Weltränge, die ihr nacheinander freischaltet. Dazu spielt ihr einfach die großen Missionen jedes Weltrangs nacheinander, um zum Finale der Stufe zu gelangen. Habt ihr das ebenfalls geschafft, steigt ihr in den nächsthöheren Weltrang auf. Die maximale Qualität des Loot ist dabei an den jeweiligen Rang geknüpft. Erst auf Weltrang 4 erhaltet ihr die besten Waffen und Ausstattungsteile. Am 5. April wird per Update Weltrang 5 hinzugefügt, der auch eine Erhöhung des Gear-Scores mit sich bringt.

Dieser Wert gibt Aufschluss über die allgemeine Wertigkeit eurer gesamten Ausstattung. Bisher liegt das Softcap bei 450, doch mit etwas Loot-Glück und Rekalibrierungen (mehr dazu unter dem nächsten Punkt "Crafting und Rekalibrierungen") ist auch ein Gear-Score von 470 erreichbar. Mit dem Update am 5. April erhöht sich die Obergrenze auf 500.

Allerdings hat es wenig Sinn, euren Agenten einzig und allein auf den höchstmöglichen Score auszurichten. Denn der Wert ist nicht gleichbedeutend mit der besten Ausstattung für euren Agenten. So kann beispielsweise ein Harnisch auf Stufe 450 mit besseren Talenten aufwarten als ein Modell der Stufe 452.

Crafting und Rekalibrierungen:

Im Endgame liegt euer Fokus auf High-End-Teilen, sowohl bei Waffen als auch Rüstung. Lilafarbene Gegenstände behaltet ihr nur, wenn ihr kein entsprechendes High-End-Pendant besitzt. Auch bei den gelben Teilen solltet ihr ständig vergleichen, was ihr für eure Builds braucht und was nicht. Überflüssiges wird zur einen Hälfte zerlegt, die andere verkauft ihr beim Händler. In Verbindung mit den Ressourcen, die ihr unterwegs aus Kisten, Taschen und anderen Behältern bergt, habt ihr somit genug Material zur Herstellung verschiedener Mods. Den Bau von Waffen könnt ihr euch sparen, denn in den Missionen findet ihr schnell deutlich bessere Modelle.

Viel sinnvoller ist es, verschiedene Aufsätze herzustellen. Visiere, Magazine und mehr könnt ihr an mehreren Waffen zugleich anbringen. Auf diese Weise lassen sich Präzision, Stabilität, Nachladetempo und Magazingröße beeinflussen. Um die Talente von Waffen (Kopfschussschaden, Kritischer Trefferschaden usw.) und Rüstung (Lebensenergie, Fertigkeitenstärke usw.) zu verändern, begebt ihr euch zur Rekalibrierungsstation im Weißen Haus. Dort könnt ihr im Austausch gegen Ressourcen einen ausgewählten Wert von einem Gegenstand auf einen anderen übertragen. Je höher dieser ausfällt, desto mehr steigt der Wert eurer Ausrüstung.

Das lohnt sich, weil ihr auf diese Weise ein für euch wichtiges Item noch verstärken könnt. Überlegt euch jedoch gut, ob es sich lohnt, denn nach dem Transfer wird der jeweilige Gegenstand zerstört. Außerdem kann immer nur ein Wert pro Gegenstand verändert werden. Auf diese Weise erhöht ihr euren Gear-Score bis auf Stufe 470.

Tägliche Missionen:

Jeden Tag erwarten euch drei Einsätze, bei denen ihr Storymissionen auf "Schwer" oder "Herausfordernd" erneut spielt. Als Belohnung für deren Abschluss erhaltet ihr, zusätzlich zum üblichen Loot, ein weiteres Ausstattungsobjekt sowie Punkte für den Skilltree eures gerade aktiven Spezialisten. Wagt euch bald an den herausfordernden Schwierigkeitsgrad, denn dieser bringt euch mehr und besseren Loot ein. Allerdings solltet ihr gut darauf vorbereitet sein, denn hier erwarten euch zu 90 Prozent knackige Elitefeinde. Spielt darum defensiver, helft euren Kameraden und setzt die Spezialwaffe ein, sobald es brenzlig wird.

Kontrollpunkte:

Überall auf der Karte finden sich Kontrollpunkte, die ihr einnehmen könnt. Die Befreiung hat gleich mehrfachen Nutzen: Zunächst lässt der finale Elitegegner in der Regel guten Loot fallen. Anschließend öffnet sich ein Vorratsraum, der mehrere Kisten beherbergt, die euch mit feinen Items sowie Ressourcen belohnen. Solange ein Kontrollpunkt von euren Verbündeten gehalten wird, könnt ihr die Kisten alle 24 Stunden plündern. Macht das unbedingt, denn so gelangt ihr problemlos an neue Gegenstände, deren Wert bei Gear-Score 450 endet.

Projekte und Kopfgelder:

Auch wenn sie anfangs aufwendig und zeitraubend erscheinen: Schließt die verschiedenen Projekte ab. Sie bringen euch Erfahrungspunkte und Blaupausen für neue Waffen und, viel wichtiger, Waffenmods ein. Noch ergiebiger ist jedoch der Kopfgeldeinsatz, den ihr nach Beendigung diverser Projekte freischaltet.

Innerhalb von 15 Minuten müsst ihr ein hochrangiges Ziel erreichen, ansonsten verschwindet es von der Karte und die Mission gilt als gescheitert. Für den anschließenden Kampf habt ihr hingegen unbegrenzt Zeit. Erledigt ihr den benannten Gegner, erwartet euch ebenfalls wertvoller Loot. Weitere Kopfgelder könnt ihr über einen Händler im Weißen Haus abrufen.

Versteckte SHD-Behälter:

SHD-Behälter benötigt ihr zur Freischaltung sämtlicher Perks eurer Fertigkeiten. Die meisten dieser Kisten werden euch bequem auf der Karte angezeigt. Ihr braucht nur einen Wegpunkt zu setzen, um euch dorthin führen zu lassen. Allerdings gibt es ein paar versteckte Behälter, die nicht leicht zu finden sind. Damit euch diese ebenfalls nicht entgehen, nennen wir euch nachfolgend die Standorte der insgesamt vier SHD-Behälter:

SHD-Behälter 1:

Westlich vom Weißen Haus auf dem Dach eines kleinen Gebäudes nahe der 17th St. NW. Klettert einen Generator hoch, um zum Behälter zu gelangen.

SHD-Behälter 2:

In der Nähe des Kontrollpunktes "Tresorraum" zwischen 17th Street NW. und Jackson Pl. NW. Sucht nach einer Gasse, in der ein Lkw steht. Klettert darauf, biegt oben nach links ab und folgt dem Weg, bis ihr zum Behälter gelangt.

SHD-Behälter 3:

In einer Wohnung an der Ecke 16th St. NW und H St. NW. In einer nahe gelegenen Gasse gibt es einen Vorsprung, über den ihr ins Gebäude und somit an den Behälter gelangt.

SHD-Behälter 4:

Im Untergrund südlich vom Haupteinsatz DCD-Hauptquartier. Steigt die Leiter hinab und folgt danach dem Gang. Nach wenigen Metern kommt links eine Tür mit der Aufschrift "Exit", hinter der sich der Behälter befindet.

Mehr Tipps & Tricks zu The Division 2

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel