News - The Walking Dead: The Final Season : Release für dritte Episode eingegrenzt

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
  • Mob
Von Kommentieren

Trotz Telltales Niedergang und all den damit verbundenen Komplikationen soll die dritte Episode von The Walking Dead: The Final Season schon bald erscheinen.

Die dritte und vorletzte Episode von The Walking Dead: The Final Season soll noch in diesem Jahr erscheinen und das, obwohl Telltale zu großen Teilen dicht macht und das Projekt nun unter Skybound Games zum Abschluss gebracht wird. Dies scheint laut CEO Ian Howe definitiv das Ziel zu sein, obwohl noch einige Hürden zu nehmen sind. Was Episode 4 angeht, stehen noch einige Fragezeichen im Raum. Diese befindet sich aktuell noch in der Pre-Production. Dennoch steht Skybound Games noch in Kontakt mit über 40 ehemaligen Mitarbeitern von Telltale Games, die weiterhin großes Interesse daran haben, Clementines Geschichte einen würdigen Abschluss zu geben.

Vor wenigen Wochen kam es zu Massenentlassungen bei Telltale Games. Inzwischen ist bekannt, dass das ehemals erfolgreiche Studio aus finanziellen Gründen große Teile des Unternehmens eingestampft hat. Nur noch ein kleiner Teil der Mitarbeiter kümmert sich um die noch nötigen Verpflichtungen. Gemutmaßt wird, dass der Erwerb zu vieler großer Lizenzen im Verbund mit zu wenigen Innovationen für die Misere verantwortlich ist.

Ein besonderes Sorgenkind dieser traurigen Nachricht war und ist The Walking Dead. Ausgerechnet die letzte Staffel sollte nach Episode 2 nicht mehr zum Abschluss kommen und Clementines über Jahre aufgebaute Geschichte ohne Ende zurücklassen. Inzwischen ist bekannt, dass die letzten Episoden durch einen Deal mit Skybound Games doch noch entwickelt und veröffentlicht werden sollen. Hoffen wir, dass die Turbulenzen im Hintergrund nicht zu Lasten der Qualität gehen.

Gameswelt News - Sendung vom 08.10.2018
Gameswelt News vom 08.10.18: Call of Duty: Black Ops 4, Call of Juarez , The Walking Dead: The Final Season und Kingdom Hearts: The Story so far.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel