Preview - The Talos Principle : Philosophische Rätselstunde

  • PC
Von Kommentieren

Die Philosophie behandelt ein weites Feld. Entwickler Croteam greift dieses Oberthema und einige Kernfragen auf und verpackt sie in The Talos Principle in ein Puzzle-Spiel. Wie das abläuft und ob Philosophie wirklich mit Rätseleinlagen verknüpft werden kann, haben wir uns anhand einer Betaversion vorab angeschaut.

The Talos Principle kommt ohne Einführung und ohne Erklärungen aus: Ihr startet das Spiel in einer Ruinenanlage, die an die griechische Antike erinnert, und beobachtet, wie die Welt vor euch hochfährt. Auf eurem Bildschirm sind immer wieder Computer-Befehle zu sehen, die sich über eurem Sichtfeld aufbauen. Während ihr die ersten Schritte wagt, spricht aus dem Hintergrund eine Gottheit zu euch. Sie sagt, dass ihr lernen müsst. Zudem dürft ihr den großen Turm nicht betreten. Ab diesem Augenblick seid ihr auf euch allein gestellt.

Was das jetzt bedeutet, wo dieser große Turm ist, der durch das Verbot natürlich sehr interessant ist, und was ihr zu tun habt, wird euch nicht verraten. Die Frage nach eurem Sein und eurer Aufgabe stellt sich immer wieder. Durch das Spielen wird ein Denkprozess angeregt, der auch auf Situationen außerhalb der digitalen Welt angewendet werden kann. Das funktioniert in der Betaversion gut und ist ein spannendes Element, mit dem man zu Beginn des Spiels nicht rechnet.

Ihr spielt euren Charakter aus der Egoperspektive und könnt springen, sprinten und Gegenstände benutzen - Waffen besitzt ihr keine. Langsam, aber stetig sucht ihr euch einen Weg durch die Ruinen. Das ist am Anfang leicht, da ihr nur durch kleine, verworrene Gebäudereste wandert. Dann steht ihr vor einer Laser-Wand und kommt nicht weiter. Ratlosigkeit macht sich breit

The Talos Principle - Auf der E3 gespielt
Auf der E3 hat Felix das Knobelspiel von Croteam angespielt. Konnte er sich auf seine grauen Zellen verlassen?

Heureka!

Jetzt beginnt der Rätselpart in The Talos Principle. Ähnlich wie beim Genrekollegen Portal müsst ihr es schaffen, ans Ende des Raumes zu gelangen. Hierfür stehen euch keine Portale zur Verfügung, sondern kleine Störsender. Diese können innerhalb der Ruinen bewegt werden und technische Geräte ausschalten. Da auf ein Tutorial verzichtet wird, dauert es ein wenig, bis ihr die Störsender versteht und effektiv einsetzen könnt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel