Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - The Surge 2 : Komplettlösung & Guide: alle Missionen und Bosse

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

The Surge 2: Untere Etage der Reaktorkammer

Ihr stoßt beim erstbesten Geländer auf das Audiolog Lieblingssohn und müsst den breiten Steg zu eurer Rechten überqueren, um mehrere Kreuzungen sowie Nischen abzuklappern. Stoppt sogleich bei der ersten Kreuzung, wo ihr zu eurer Rechten einen großen Durchgang mit zahlreichen gelben Schläuchen seht. Direkt daneben hängt ein Magnetschloss, das ihr dank EMP-44 aufknacken müsst. Daraufhin steht euch die vor euch eingerichtete Exo-Line zur Verfügung, die eine ungemein nützliche Abkürzung zur Medibay darstellt.

Kehrt wieder zurück nach unten und ignoriert vorerst den Durchgang mit den gelben Schläuchen. Peilt stattdessen die nächste Kreuzung an, wo ihr zu eurer Rechten einen Magnet-Lift ortet. Der führt euch nach oben zu einem Schleusentor und hinein in einen kleinen Raum mit zwei relativ harmlosen Gegnern der siebten Stufe sowie dem Audiolog Hackerangriff!. Ihr entdeckt zudem hinter ein paar großen, dunkelgrauen Kisten eine Treppe, die an eine per Magnetschloss verriegelte Tür angrenzt. Diese stellt wiederum eine Abkürzung zum Oratorium dar.

Begebt euch auf dem direktem Rückweg zurück in die Reaktorkammer und schnappt euch die Automatische Akku-Heilung, die ihr nach dem Herabfahren des Magnet-Lifts direkt vor Augen habt. Sie liegt zwar im elektrisch geladenen Wasser, jedoch könnt ihr sie trotzdem gefahrlos nehmen, wenn ihr euch vorsichtig an den Rand stellt.

Untere Etage der Reaktorkammer: Little Johnny deaktivieren

Überquert nun den Rest des breiten Stegs, bis ihr eine Sackgasse erreicht. Von dort könnt ihr zwei Plattformen sehen, auf die ihr theoretisch mit etwas Anlauf springen könnt. Wir raten jedoch zu einer etwas anderen Vorgehensweise:

Peilt zunächst die rechte der beiden Plattformen an und registriert die Exo-Line, die über eurem Kopf verläuft. Wenn ihr mit Anlauf sowie möglichst gerade in Richtung der Plattform springt, dann solltet ihr euch automatisch an die Exo-Line hängen und sicher die andere Seite erreichen. Vor Ort steht ein geheimes Depot mit einem großen Vorrat an Hochtechnologie.

Es folgt eine schlechte Nachricht: Ihr könnt nun andersherum nicht zurück auf den Steg springen. Warum? Weil sich euer Spielcharakter automatisch an die Exo-Line klemmt und diese hinauffährt. Das wiederum ist jedoch halb so wild, denn ihr landet automatisch auf der Brücke des Beobachtungsbereichs und könnt dort sogleich die nächste Exo-Line benutzen, um zurück zur Medibay zu gelangen.

Wir zeigen euch als Nächstes einen sicheren Weg, wie ihr die andere der beiden Plattformen erreichen könnt. Ihr müsst euch hierfür zum Haupttor begeben, indem ihr am besten die Medibay über die nach oben verlaufende Treppe verlasst, geradeaus zur Ecke marschiert, nach rechts abbiegt, euch am Fuße der nächsten Treppe ebenfalls recht haltet und per Exo-Line hinab zum Tor rutscht.

Betretet sogleich das Tor und peilt geradeaus das Loch in der Wand an. Wenn ihr es durchquert und durch die Tür geht, die ihr bereits aufgebrochen habt, dann steht ihr neben einer Exo-Line. Diese konntet ihr bei eurem ersten Besuch noch nicht benutzen, weil das Wasser noch nicht vollständig abgepumpt war. Nun könnt ihr jedoch dank der Exo-Line hinab zur anderen Plattform rutschen, die ihr vorhin vom Steg aus gesehen habt!

Auf der Plattform stehen mehrere Behälter, in denen die Überreste von Little Johnny verschimmeln. Wenn ihr die Konsole direkt davor benutzt, denn deaktiviert ihr die Behälter und tötet den Kerl ein für allemal. Zudem könnt ihr von hier auf eine weitere kleine Plattform hüpfen, wo allerdings ein infiziertes Bauwerk jedwedes Weiterkommen verhindert.

Zweites Wiedersehen mit Kyle Baxter (Fortsetzung „Die Unglaubliche Iron Maus“)

Begebt euch auf beliebigem Wege zurück zur Medibay und sucht spätestens jetzt Kyle Baxter ein weiteres Mal auf. Ihr müsst hierfür durch die Tür rechts neben der Pumpe gehen und dem Weg am Rand hinauf folgen.

Redet mit ihm und fragt, wie er den Gegner in der Gebetshalle erledigt hat. Danach müsst ihr euch wieder entscheiden:

  • Ihr könnt Kyle zu einer „neuen Runde“ animieren und ihn trotz seiner Zweifel motivieren, er soll es einfach „machen“.

  • Ihr versichert Kyle, dass dies hier „Selbstmord“ sei und er „nach Hause“ gehen soll.

Diesmal wird die Quest in beiden Fällen fortgesetzt. Allerdings schickt ihr Kyle in ersterem Fall in den sicheren Tod und erhaltet zu einem späteren Zeitpunkt eine kleinere Belohnung. Wir raten deshalb, ihn nach Hause zu schicken. Er meint sogleich, ihr sollt ihn bei Gelegenheit im Iron-Maus-Comicstore in Port Nixon aufsuchen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

The Surge 2
Gamesplanet.comThe Surge 242,99€ (-14%)PC / Steam KeyJetzt kaufen