Komplettlösung - The Sinking City : Komplettlösung: Alle Haupt- und Nebenfälle gelöst

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

The Sinking City Komplettlösung: Der zweite Monolith: Standort

Laut dem zweiten Teil der Instruktionen befindet sich der zweite Monolith an einem Ort, wo drei sich gleichende Geschöpfe geboren wurden. Hierbei handelt es sich um Drillinge, weshalb ihr im Rathaus von Oakmont nach einer Geburtsurkunde suchen müsst. Wählt dort den Hinweis Zweiter Teil der Instruktionen und stellt folgende Suchkriterien ein:

  • Ihr seid auf der Suche nach ganz normalen Bewohnern, weshalb ihr euch unter der Personengruppe für die Bürger entscheidet.

  • Die Drillinge sind erst vor kurzem auf die Welt gekommen. Ergo müsst ihr unter Zeitraum natürlich Nach der Flut einstellen.

  • Unter Register wählt ihr selbstredend die Personenstandsbücher.

Ihr erhaltet die Aufzeichnungen über Drillinge, die euch zur Grenze zwischen The Shells und Salvation Harbor, in der Kreuzung Salvation Road und Moorland Road führt. Startet deshalb beim Schnellreisepunkt Salvation Harbor Nord, wo ihr den Monolithen bereits von Weitem in Richtung Westen sehen solltet.

Direkt vor dem Monolithen steht ein Holzzaun mit einem weißen Symbol und einer Lücke, durch die ihr schlüpfen könnt. Dahinter befindet ihr euch im Gebiet Monolith bei der Eisenbahnstation. Ihr stolpert sogleich über die Leiche eines Mannes, der einen Anhänger trägt. Euch fällt zudem auf, dass der Stein wohl vom Monolithen stammt.

Dreht euch nach links, bis ihr den Monolithen direkt vor Augen habt und die davor stehende Lampe registriert. Ihr könnt ihn anklicken, jedoch kein Teil abbrechen. Dreht euch wieder nach rechts und marschiert in Richtung Maschendrahtzaun, um nacheinander zu einem weiteren Monolithenstein und zur nächsten Leiche zu gelangen.

Neben dem Zaun stehen zahlreiche Holzkisten, während ihr noch weiter rechts eine große, durchbohrte Kreatur entdeckt.

Erst wenn ihr euch diese anschaut, dann erscheint hinter euch ein blaues Portal:

  • Die erste Szene befindet sich beim Monolithen. Mehrere Fanatiker zerkleinerten den Stein Stück für Stück.

  • Die zweite Szene befindet sich bei der zweiten Leichen, die vor dem Schuppen liegt. Die Fanatiker hörten ein Geräusch.

  • Die dritte Szene führt euch zur großen, durchbohrten Kreatur. Die Fanatiker registrierten die Wyldebiester.

Der Lohn eurer Mühe ist ein Hinweis mit der Bezeichnung Ein Stück des Monolithen wurde gestohlen.

Euer nächstes Ziel befindet sich hinter den Kisten, die ihr neben dem Maschendrahtzaun gesehen habt und über die ihr klettern könnt. Dahinter müsst ihr mit einem sehr Kräfte zehrenden Kampf rechnen und euch gegen äußerst viele Kreaturen zur Wehr setzen. Bleibt am Ball und gebt nicht auf: Irgendwann versiegt der Nachschub.

Orientiert euch anschließend neu und sucht jenseits der mit Gras bewachsenen Gleise nach einem Holzkarren. Darunter liegt eine weitere Leiche, neben der ihr ein kleines Tagebuch mitsamt dem nächsten Anhänger entdeckt. Wenn ihr euch die Rückseite des Buchs anschaut und anklickt, dann wandert eine Tagebuchseite mit Blutflecken in eure Fallmappe.

Nun könnt ihr euch noch etwas weiter umsehen und erspäht in Richtung Nordwesten eine grüne Truhe. Marschiert ihr hingegen in die entgegengesetzte Richtung, dann stolpert ihr vor einem Stützbalken eine Holzkiste. Abschließend könnt ihr noch in den hinteren Wagon steigen, in der ihr eine weitere Kiste aufspürt. Bei eurer Rückkehr seht ihr rechts neben den Gleisen und direkt vor einer Steinmauer eine letzte Truhe.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel