Komplettlösung - The Matrix: Path of Neo : The Matrix: Path of Neo

  • PC
  • PS2
  • Xbox
Von Kommentieren
Level 6: Winter-Training
The Matrix: Path of Neo
Lauft geradeaus und holt euch das Schwert, dann zerstört ihr damit die Tür auf der linken Seite. Folgt nun immer dem Verlauf des Ganges, alle Türen, die euch dabei im Weg stehen, zerstört ihr. Sobald der Geist eine grüne Barriere am Boden errichtet, haltet ihr den linken Schalter gedrückt und lauft auf der Wand entlang weiter. Bei der nächsten Barriere solltet ihr auf der linken Seite an der Wand weiterlaufen, da hier die Barriere nicht so weit nach oben reicht. Über die nächste springt ihr hinweg, bei der letzten lauft ihr einfach wieder an der Wand entlang.

Im Raum mit den vielen Gegnern müsst ihr vorsichtig vorgehen, weicht ihnen, wenn nötig, aus, damit ihr nicht getroffen werdet! Weiter geht es durch eine der beiden Türen. Geht geradeaus und erledigt die Gegner im Raum, dann haltet ihr euch links und zerstört die Tür und geht dorthin, wo es grün leuchtet. Hier erwartet euch nun der Kampf mit dem Geist. Weicht ihm vor allem aus und benutzt schnelle Attacken mit der Y-Taste. Dann sollte er euch nichts anhaben können. Holt euch nach dem Kampf den Gegenstand aus dem Schrein, damit Neo einen neuen Angriff lernt. Dann folgt ihr dem Gang weiter. Bei dem versperrten Gang müsst ihr auf der rechten Mauer entlanglaufen, besiegt die letzten Gegner. Geht anschließend nach draußen weiter. Die Tür öffnet sich, sobald der Funkspruch beendet ist.

The Matrix: Path of Neo
Geht geradeaus über die Brücke und bekämpft die Gegner auf der linken Seite. Diese vertragen einige Treffer und es kommen auch noch ein paar neue Widersacher zur Verstärkung. Seid also vorsichtig und haltet immer etwas Abstand, damit ihr nicht eingekreist werdet. Nach einer kurzen Sequenz lauft ihr zu dem Lagerfeuer und bekämpft hier die Gegner. Lockt sie jedoch vom Feuer weg, damit ihr nicht während des Kampfes unabsichtlich in den Flammen landet. Die dritte Angriffswelle ist bereits mit Energiebalken ausgerüstet. Konzentriert euch also, so gut es geht, auf einen Gegner und kümmert euch erst dann um die anderen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel