Komplettlösung - The Legend of Zelda: Link’s Awakening : Lösung und Guide für alle Dungeons, Zaubermuscheln, Herzteile mit Karten!

  • NSw
Von Kommentieren

Zelda: Link's Awakening: Kapitel 18: Das Fischmaul

Das Fischmaul gehört zu den komplexeren Verliesen des Spiels, mit merklich mehr Räumen als bei einigen der vorherigen. Aber inzwischen dürftet ihr ja wissen wie der Hase läuft. Dieses Dungeon zeichnet sich vor allem durch seine schier unüberwindbaren Löcher und und Abgründe aus, darum erhaltet ihr hier auch ein Werkzeug, das euch über solche Lücken bringt, nämlich den Enterhaken. Allerdings müsst ihr vorher vier Mal denselben Mini-Boss bekämpfen, der sich immer wieder davon macht und obendrein den Enterhaken gemopst hat. Ihn vier Mal zu finden ist die primäre Aufgabe in diesem Dungeon.

Vom Eingangsraum aus geht ihr zwei Räume nach Westen. Besiegt alle Gegner, damit sich die westliche Tür öffnet und schreitet hindurch. Die nervigsten Gegner sind natürlich die kleinen Helmsaurier die nur am Hinterteil verwundbar sind. Da sie aber sehr gemächlich voranschreiten, stellen sie keine besonders gemeinen Gegner dar. Ihr müsst sie in Raum H5 (siehe unsere Karte) nicht zwingend besiegen. Nehmt euch einfach den Kompass aus der Truhe und schreitet durch den Untergrund-Tunnel, den wir auf der Karte mit einem A markiert haben.

In diesem Tunnel hängen Gewichte an Ketten, Stellt ihr euch auf ein Gewicht, so sinkt es nach unten und zieht das Gewicht daneben nach oben. Richtet euch auf diese Weise die Höhe der Gewichte ein, sodass sie auf der benötigten Position sind, wenn ihr auf die andere Seite springen wollt. Da Link recht hoch und weit springt, ist es ratsam, das nächste Gewicht immer etwa auf Links Kopfhöhe zu positionieren.

Der Tunnel bringt euch in den Raum mit den Koordinaten A3 (siehe unsere Karte). Beseitigt hier alle Stalfoss-Skelette und zerschlagt alle Purpurkristalle. Danach müsst ihr die beiden oberen Holzblöcke zueinander schieben, damit ein Schlüssel von der Decke fällt. Eine einfache Übung und typisch für das klassische Zelda.

Der Raum links daneben zeigt einen Totenkopf aus vielen Bodenplatten, davon vier in grüner Farbe. Er ist aber verlassen. Hier gibt es noch nichts zu tun, aber es ist wichtig, dass ihr den Raum seht, denn ihr werdet einige Abwandlungen davon entdecken und später hierher zurückkehren – und zwar wegen eines Bosses, der sich in vier verschiedenen Räumen aufhält.

Kehrt über den Tunnel zurück zu Raum H5. Im Raum östlich davon (H6) benutzt ihr den Schlüssel für die Tür nach Norden. Bewegt euch zwei Räume nach Westen (Vorsicht vor den Klingenfallen an den Türen!) zum Raum G4, besiegt alle Gegner und holt euch den Schnabel aus einer Truhe. Kehrt anschließend wieder zum Raum G6 zurück und folgt der Wasserspur nach Norden. Einmal mehr müsst ihr alle Gegner beseitigen, um voranzukommen. Die bringt euch jedoch zur ersten Begegnung mit dem Mini-Boss, dem Stalfoss-Meister.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel