News - The Legend of Zelda: Breath of the Wild : Sprachausgabe, aber nicht für Link

  • WiiU
Von Kommentieren

Als erstes Spiel der Reihe wird The Legend of Zelda: Breath of the Wild seinen Figuren Stimmen verleihen. Auf der Verschwiegenheit von Held Link beharrt Nintendo aber weiter.

Im Nachgang der E3 2016 klärt Nintendo einige offene Fragen über The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Im Interview mit Polygon verriet Eiji Aonuma, dass es "wirklich schwer ist, einen Eindruck bei Spielern nur mit Text zu hinterlassen." Als er das erste Mal einen Charakter in der frühen Entwicklungsphase on Breath of the Wild sprechen hörte, hätte das sein Herz berührt. Link bekommt aber weiterhin keine Stimme, um die Beziehung zwischen ihm und dem Spieler nicht zu ruinieren: "sollte Link etwas sagen, mit dem der Spieler nicht übereinstimmt, wäre die Beziehung verloren", meint Aonuma.

Wie ausgedehnt die Sprachausgabe in der neuesten Zelda-Episode aufallen wird, steht noch offen. In der auf der E3 gezeigten Demo waren immer noch einige Textboxen zu sehen. Es könnte sein, dass Zelda und Co. den Mund aufmachen, wenn es um die Story vorantreibende Dialoge geht. Breath of the Wild erscheint im März 2017 für Nintendo NX und Wii U.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - E3 2016 Nintendo Treehouse - Weapons & Combat Gameplay Demo
Neues Gameplay zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild von der E3 2016. Von Nintendo Treehouse - Weapons and Combat Gameplay.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel