News - The Legend of Zelda : Skurril: Mann nach Angriff mit Master-Schwert verhaftet

  • NSw
  • WiiU
Von Kommentieren

Echte Fans legen sich zu Videospielen gerne Sammlergegenstände zu und dabei werden Waffennachbildungen immer beliebter. Das wiederum hat zu einer skurrilen Verhaftung in den USA geführt, nachdem ein Mann einen anderen mit dem Master-Schwert aus Zelda attackiert hatte.

Es gibt bekanntlich nichts, was es nicht gibt. Das sieht man nun wieder anhand einer Story, die ihren Ursprung in Anchorage in Alaska hat. Im US-Bundesstaat wurde ein Mann verhaftet, weil er einen anderen mit einer Nachbildung des Master-Schwerts aus The Legend of Zelda attackiert hatte.

Wie es zu dem Ganzen kam? Offensichtlich brach eine Prügelei zwischen mehreren Zimmergenossen in Alaska aus. Auslöser soll ein Verdächtiger gewesen sein, der von der Polizei nur T.P. genannt wird; sein Motiv ist noch unbekannt. Fakt ist aber, dass er zwei andere Mitglieder des Haushalts angegriffen hatte, bevor er sich einem dritten zuwandte, Jeremy Tazruk.

Tazruk nahm die Herausforderung offensichtlich an, denn an dieser Stelle wird es skurril: Er griff zu seiner Nachbildung des Master-Schwerts, das an der Wand hing, und versuchte sich zunächst mit dem Klingenschutz zu erwehren. Als das nicht funktioniert, machte er sich dann die Klinge des Schwertes zunutze.

Der Streitauslöser T.P. wurde ins Krankenhaus gebracht und wegen einer Stichverletzung an den Rippen behandelt. Ob diese tatsächlich vom Schwerteinsatz oder möglicherweise auch von einem Messer stammt, das Tazruk nach dem Einsatz des Master-Schwertes zückte, ist gegenwärtig nicht bekannt. Tazruk jedenfalls wurde verhaftet und sitzt vorerst hinter Gittern.

Wie viel Shadow of the Colossus steckt in Zelda? - Zelda: Breath of the Wild meets Shadow of the Colossus
Felix stellt die These auf das Shadow of the Colossus der geistige Vorgänger zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel