Komplettlösung - The Last Guardian : Komplettlösung, alle Rätsel gelöst, Trico zähmen

  • PS4
Von Kommentieren

The Last Guardian Komplettlösung: Turmklettereien

Zeitrahmen: 60 Minuten

Schwierigkeitsgrad: schwer

Begebt euch auf Tricos Rücken und klettert seinen Schwanz hinab, um zur schmalen Plattform unter euch zu gelangen. Dreht euch in Richtung Wand und klettert die Vorsprünge hinauf. Kraxelt nach links, klettert noch ein paar Vorsprünge empor und folgt dem Weg, bis sich Trico beschwert. Wartet, bis der Junge ihn mit seinen Worten beruhigt, und geht um die Ecke. Springt über die Lücke, betretet den breiten Durchgang und folgt ihm, bis ihr eine Wache seht. Lest euch am besten die folgenden drei Absätze durch, bevor ihr unseren Anweisungen folgt.

Nähert euch der Wache, bis sie euch sieht und euch verfolgt. Rennt den Weg von eben zurück und klettert auf die erhöht gelegene Plattform. Dreht euch um und wartet, bis die Wache vor euch steht. Springt rechts an ihr vorbei und flitzt wieder in die Richtung, wo sie ursprünglich stand. Achtet auf den schmalen Vorsprung zu eurer Rechten und lokalisiert die überdachte Plattform in der Mitte des Raumes. Springt auf sie und zieht den Hebel. Springt auf der anderen Seite auf den schmalen Weg und lauft zu eurer Rechten der Wache entgegen. Sie wird euch diesmal unweigerlich schnappen, weshalb ihr euch per Knopfdrücken wehrt und abschüttelt.

Lauft weiter nach oben und geht durch die Tür, die ihr eben per Hebel geöffnet habt. Dahinter warten zu eurer Linken zwei weitere Wachen auf euch, von denen allerdings eine auf Trico anstatt auf euch fixiert ist. Schüttelt euch gegebenenfalls ab, falls euch die andere Wache erwischt, und rennt ganz nach hinten. Folgt dem Weg zu eurer Linken, bis ihr zu einer blauen Tür gelangt. Geht ein paar Schritte weiter, um die nächste Wache anzulocken, und kehrt sofort zurück zur Tür. Dreht euch nach rechts, springt auf die überdachte Plattform in der Mitte des Raumes und zieht einen weiteren Hebel. Springt auf der anderen Seite zurück auf den Weg und geht zur Sackgasse zu eurer Rechten.

Wartet, bis euch die Wache geschnappt hat, und wehrt euch wie gewohnt. Lauft zurück in Richtung der blauen Tür und marschiert an ihr vorbei. Geht ganz oben angelangt nach draußen und springt zu eurer Rechten über die Lücke. Balanciert über die schmalen Holzbalken zu eurer Linken und peilt das Ende ganz hinten links an. Ihr müsst hierfür ein paar Umwege in Kauf nehmen, weil manche der Balken morsch sind und in die Brüche gehen, sobald ihr euch ihnen nähert.

Springt am Ende angelangt zur Holzplattform und wartet, bis sich Trico direkt unter euch befindet. Lasst euch auf ihn fallen, klettert rasch auf seinen Kopf und anschließend zu seinem Bauch. Lasst euch auf die hochgeklappte Zugbrücke fallen, rutscht sie hinab und zieht den Hebel zu eurer Rechten. Nehmt euch danach die Zeit und entfernt sämtliche Speere, die im Fell des Tieres stecken.

Steigt ab, folgt dem Weg und haltet euch links. Geht zu den Wagons weiter hinten und marschiert an ihnen vorbei. Folgt den Schienen, bis ihr auf ein Loch im Boden stoßt, und klettert nach unten. Geht durch den schmalen Durchgang und schnappt euch das Fass, das im Boden steckt.

Kehrt um und lauft die schmale Rampe zu eurer Linken hinauf. Stellt euch auf den quadratischen Felsen und lokalisiert die hellblauen Steinplatten (siehe Bild). Werft das Fass auf sie und springt hinterher. Nehmt das Fass und geht linksherum weiter nach oben. Werft das Fass zu den nächsten Steinplatten, springt abermals hinterher und nehmt es wieder. Geht eine Stufe nach der anderen hinauf, bis ihr aus dem Loch gestiegen seid, und kehrt zurück zu Trico. Gebt ihm das Fass zum Fressen und lauft abermals an den Wagons vorbei.

Schiebt den hinteren der beiden über die Schienen und parkt ihn neben der Nische, die in der Wand eingebettet ist. Klettert auf den Wagon, springt in die Nische und zieht den Griff zu eurer Linken ganz nach vorne. Haltet ihn und wartet, bis Trico den anderen Wagon in den Raum kickt und sich zu euch begibt. Lasst los, klettert zurück nach unten und geht ganz nach links.

Lokalisiert die dunkle Nische zu eurer Linken und geht sie vorsichtig entlang. Ruft alle paar Schritte nach Trico, damit er sich direkt hinter euch befindet und mit seinem leuchtenden Horn Licht spendet. Nur so könnt ihr die Löcher im Boden sehen und sicher daran vorbeimarschieren. Lockt Trico in die nächste Sackgasse und klettert auf ihn. Beharrt darauf, dass er am Ende der Sackgasse nach oben springen soll. Sobald er es getan hat, geht ihr gemeinsam mit ihm zur hochgeklappten Zugbrücke. Befehlt Trico, er soll sich nach oben strecken und auf der Brücke abstützen, woraufhin er sie mit seinem Gewicht nach unten drückt.

Peilt die dünnen Säulen hinten links an und springt von einer zur nächsten, bis Trico aufgrund eines Glasauges die Ohren anlegt. Klettert auf seinen Rücken und nach unten zu seiner Schwanzspitze. Hüpft zur überdachten Plattform, hängt euch auf der anderen Seite an die Plattformkante und begebt euch ganz nach unten, bis ihr auf seinem Seil steht. Balanciert es entlang und kraxelt das Moos an der Wand empor.

Geht zur kaputten Treppe und springt durch die Bruchstelle in der Mitte. Marschiert zum Seil zu eurer Rechten und balanciert es ebenfalls hinauf. Es wird sich zwar auf halbem Wege lösen, doch zum Glück hält sich der Junge automatisch fest. Klettert nach oben und kraxelt die nächste mit Moos bedeckte Wand empor. Lasst euch auf die Plattform zu eurer Rechten fallen und balanciert über das dritte Seil. Sobald ihr die schmale Plattform erreicht habt, schiebt ihr die Apparatur zu eurer Linken mitsamt Glasauge in den Abgrund.

Haltet euch an der Plattform fest, sobald sie nach unten kippt, und klettert anschließend eine Strebe nach der anderen hinab. Peilt gleichzeitig Trico an und springt auf seinen Kopf, sobald ihr euch über ihm befindet. Wartet, bis er sich in Richtung der kaputten Treppe dreht, und befehlt ihm nach oben zu springen. Er wird anschließend automatisch von einer Stelle zur nächsten hechten und zudem sämtliche Treppen hinauf marschieren, bis er sich wieder vor einem Glasauge fürchtet.

Lokalisiert den schmalen Vorsprung, der am Rand des Turmes verläuft, und marschiert ihn empor. Steigt die nächsten Treppenstufen hinauf, quetscht euch durch das Gerümpel und stellt euch auf den Holzbalken zu eurer Rechten. Zieht den Hebel und wartet, bis der Balken abknickt und ihr in der Luft hängt. Wartet weiter, bis Trico unter euch steht und sein Maul auf und zu macht. Lasst euch genau dann fallen, wenn er es öffnet, und klettert anschließend auf seinen Kopf.

Trico wird erneut von alleine jede Treppe hinauf marschieren und im Falle einer Sackgasse auf euer Sprungkommando warten. Am Ende müsst ihr ihn zum Umdrehen bewegen und von der anderen Seite auf die über euch gelegene Plattform hüpfen, woraufhin sich die Ereignisse überschlagen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel