Test - Teufel Cinebar Pro 4.1 Set : Monstersoundbar mit Surroundeffekt

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
  • Mob
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr gewillt seid, gutes Geld für eine Hochleistungssoundbar mit Surroundoptionen auszugeben, die in Sachen Klang und Verarbeitung ihresgleichen sucht und problemlos auch große Räume beschallen kann. Oder wenn ihr eure Nachbarn abgrundtief hasst.

Spart es euch, wenn...

… ihr mit einer kompakten, flachen Soundbar für einen eher kleinen Raum liebäugelt.

Fazit

Andreas Philipp - Portraitvon Andreas Philipp
Surroundanlage in Balkenform

Kompakt ist die Teufel Cinebar Pro nebst Satelliten nicht gerade, aber das ist so gewollt, denn für Teufel steht hier ganz klar nicht der Formfaktor, sondern der Klang im Vordergrund. Und der ist gewaltig. Der wuchtige Subwoofer mit seinem herrlich trockenen Bass sorgt für wohliges Vibrieren des Zwerchfells, die insgesamt acht Speaker im Radauriegel klingen glasklar und kraftvoll und die Satelliten runden das Klangbild mit einem schönen Surroundeffekt ab.

Dabei ist das 4.1-Set für wirklich alle Anwendungen geeignet, egal ob Musik, Filme oder Videospiele. Der Klang ist ausgewogen und homogen, die berüchtigten Frequenzlücken zwischen Soundbar und Subwoofer im unteren Mitten- und oberen Bassbereich wurden erfolgreich vermieden. Die zuschaltbare Dynamore-Technik mit den Sidefire-Mitteltönern in der Soundbar sorgt für einen wunderbar breiten Klang, der von den beiden Satelliten, die sich als echter Mehrwert entpuppen, zusätzlich unterstützt wird, sodass sich schnell ein Mittendringefühl einstellt.

Auch bei der Bedienung, egal ob mit Fernbedienung oder via Menü, gibt es kaum etwas zu bemängeln und Anschlussmöglichkeiten sind ebenfalls reichlich vorhanden. Klar, das Teufel Cinebar Pro 4.1 Set ist mit knapp 1.600 Euro wahrlich nicht billig, es wird seinem Preis aber voll und ganz gerecht und positioniert sich als tolle High-End-Soundbar für größere Räumlichkeiten. Für die 12-Quadratmeter-Daddelbude ist das Teil allerdings schlicht überdimensioniert. Wir können gar nicht anders, als für diese Wuchtbrumme den Award zu zücken. Geiles Teil!

Überblick

Pro

  • problemlos als Langhantel oder Türramme nutzbar
  • umfangreiche Einstelloptionen
  • reichlich Eingänge und Verbindungsmöglichkeiten
  • hochwertige Verarbeitung
  • Satelliten und Subwoofer kabellos (bis auf Stromversorgung)
  • leistungsstarke Endstufen
  • saubere, lückenlose Abgrenzung der Frequenzbereiche
  • brachial starker Klang in allen Bereichen
  • sehr ausgewogenes, homogenes Klangbild
  • mit Satelliten schöner Surroundeffekt (bei entsprechender Quelle)
  • klare Höhen, kräftige und präsente Mitten, wuchtiger, aber nicht wummernder Bass

Contra

  • kompakt sieht anders aus
  • Rear-Speaker nicht direkt über Fernbedienung steuerbar

Awards

  • Hardware Tipp

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel