News - Telltale Games : Aderlass geht weiter: Nächste Mitarbeiter entlassen

    Von Kommentieren

    Bei Entwickler Telltale Games kommt es langsam aber sicher knüppeldick und es erscheint fast nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis das Studio endgültig schließen könnte. Wie nun bekannt wurde, sind jetzt die nächsten Mitarbeiter entlassen worden.

    Vor einigen Tagen sorgte die Nachricht in der Spielebranche für Entsetzen, dass bei Telltale Games auf einen Schlag 225 Mitarbeiter entlassen und mehrere Projekte eingestellt wurden. Dazu zählt bis auf weiteres auch auch die bereits begonnene vierte Staffel von The Walking Dead, ebenso wie die Spielumsetzung der Netflix-Serie "Stranger Things".

    Andere Projekte sollten hingegen zu Ende gebracht werden, darunter beispielsweise die Netflix-Umsetzung von Minecraft: Story Mode. Daher sind auch noch diverse Mitarbeiter bei Telltale Games verblieben, der Aderlass ging nun aber ungebrochen weiter.

    So meldete sich der Narrative Designer Rachel Noel via Twitter zu Wort und bestätigt, dass er und sein Team nun ebenfalls bei Telltale Games entlassen wurden. Ersten Meldungen, wonach alle verbliebenen Mitarbeiter betroffen sind, erwiesen sich jedoch als falsch. Noel bekräftigte in einem Statement, dass es immer noch "gute Leute im Unternehmen" gebe; lediglich für "sein Team" sei es das gewesen. Wieviele von den einst verbliebenen 25 Mitarbeitern tatsächlich noch bei Telltale tätigt sind, ist jedoch nicht bekannt, auch weil es vom Unternehmen selbst noch kein Statement gibt.

    Unterdessen versucht Telltale weiter, einen Teil der früheren Mitarbeiter bei einem anderen Studio unterzukriegen, um dort die abschließenden Episoden 3 und 4 von The Walking Dead: The Final Season doch noch zu einem Ende bringen zu können.

    RIP, Telltale Games - Ein Nachruf
    Adventure-Spezialist Telltale Games macht dicht. Wir schauen uns die Geschichte des Studios und die Gründe für's Scheitern an.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel