News - Star Wars Jedi: Fallen Order : Massig Leaks, inklusive Release-Zeitraum aufgetaucht!

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Die Titanfall-Macher von Respawn Entertainment werkeln bekanntermaßen an einem Star-Wars-Projekt namens Star Wars Jedi: Fallen Order. Offizielle Details sind weitestgehend Mangelware, doch jetzt gibt es einen potentiellen Leak - unter anderem auch zum Release-Termin.

Weder Respawn Entertainment noch Electronic Arts haben nach der Bestätigung, dass sich Star Wars Jedi: Fallen Order bei den Titanfall-Machern in Arbeit befindet, handfeste Details zum Spiel nachgereicht. Abhilfe schafft nun ein Leak, der vermeintliche Informationen preisgibt. Dabei geht es auch um den Release-Termin.

Ein Reddit-Nutzer namens Xyzsvtabc hat laut StarWarsLeaks unlängst eine Marketing-Präsentation von Disney rund um das Thema Star Wars besucht und von dort einige Informationen mitgebracht, die nun im Netz gelandet sind. Dabei ging es nicht nur um Film- und Serienprojekte des bekannten Sci-Fi-Franchise, sondern eben auch um das neue Spieleprojekt, das unter der Leitung von Stig Asmussen, dem früheren Director von God of War 3, entsteht.

Das neue Videospiel sei demnach rund fünf Jahre nach den Ereignissen in "Star Wars: Die Rache der Sith" angesiedelt. Spieler übernehmen die Rolle eines früheren Jedi-Padawan, der die Angriffe der Ersten Ordnung überlebt hat. Laut dem Reddit-Nutzer heißt dieser Charakter Cal, dem im Spielverlauf mit Ceres auch eine Art Mentor zur Verfügung stehen soll. Viele bekannte Charaktere aus "Star Wars Rebels" und Comic-Büchern sollen im Spiel ebenfalls vorkommen.

Die größte Neuigkeit betrifft jedoch den Release-Termin: Sollte sich der Leak bestätigen, dann wird Star Wars Jedi: Fallen Order im November 2019 veröffentlicht. Das würde sich mit früheren Andeutungen von EA decken: Der Publisher hatte das Weihnachtsgeschäft im kommenden Jahr für den Titel in Aussicht gestellt. Der November würde also sehr gut passen.

Während der Marketing-Präsentation soll dem Spiel aber nur ein sehr kurzer Zeitrahmen zugestanden worden sein, so dass weitere Details erstmal Mangelware bleiben. Auch erstes Gameplay sei noch nicht gezeigt worden.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel