Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Star Wars Jedi: Fallen Order : Komplettlösung, Tipps & Guide inkl. alle Geheimnisse und Truhen

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  | Kommentieren

Star Wars Jedi: Fallen Order - Kapitel 3: Die große Kluft auf Bogano

Sowohl auf diesem Teil der Plattform als auch auf der anderen Seite (jenseits des grünen Schwung-Seils) findet ihr Einbuchtungen im Felsen. In einer Einbuchtung ist eine Kiste mit einem neuen Poncho-Material (damit könnt ihr Cals Kleidung ändern). Es ist der Poncho „Dämmerung auf Bogano“.

Wenn ihr euch wieder Richtung Meditationspunkt dreht, mit der Liane hinüberschwingt und rechts am Abgrund entlanglauft, findet ihr das nächste gespannte Seil, das euch steil abwärts auf eine tiefere Ebene bringt. Dort unten erwartet euch sogleich eine Borgratte. Eine Weitere Borgratte wandet links davon. Allerdings in Begleitung einer gigantischen Kröte. Sie nennt sich Oggdo.

.

Oggdos sind sehr gefährlich, weil sie sich von einem Lichtschwert nicht sonderlich beeindrucken lassen. Sie vertragen einige Hiebe, bevor sie sterben. Theoretisch könntet ihr ihre langen Zungen per Lichtschwert abtrennen, doch dafür fehlt euch im Moment das nötige Macht-Geschick. Versucht Oggdos möglichst von der Seite anzugreifen.

Sie bewegen sich nicht besonders schnell, sodass ihr von der Seite oder von hinten mehrere Treffer landen könnt, bevor sie reagieren. Wenn sich die Kröte mit dem Maul zu euch dreht, solltet ihr jedoch Abstand halten, denn sie beißt, und das gern mehrmals hinter einander weg. Gerne auch mit einem kleinen Sprung-Satz nach vorne. Springt sie im Bogen auf euch zu, dann beißt sie oft gleich danach. Diesen Biss könnt ihr nicht parieren. Weicht also lieber aus. Ein schnelles Ausweichmanöver startet ihr mit dem Kreis-Knopf / B-Knopf. Zweimal schnell hintereinander gedrückt, lässt euch dieser Knopf schnell am Boden abrollen.

Sollte eine Oggdo-Kröte rot aufleuchten, dann müsst ihr sofort aus ihrer Front verschwinden, denn ihr unblockbarer Angriff ist ein langer Zungenschnalzer. Damit kann sie euch einfangen und in den Mund bugsieren, um auf euch herum zu kauen. Das kostet auch einen Jedi-Padawan viele Lebenspunkte!

Nach dem Kampf mit dem Oggdo solltet ihr auf die Holo-Karte schauen. Nur ein Zugang bringt euch in das kreisrunde Gewölbe, das zurzeit als Ziel markiert wurde. Klettert hinter der Stelle, wo die Kröte herkam, die Ranken hinauf und betretet das besagte Gewölbe. Es nennt sich „unterirdische Zuflucht“, und begrüßt euch gleich mit einem Meditations-Speicherpunkt.

Springt vom Speicherpunkt aus auf die kleine Insel voraus und lasst euch auf die nächste Ebene fallen. Kümmert euch um die Borgratten. Auf der untersten Ebene, in einer kiesigen Ecke, kriecht eine der Borgratten herum, Wenn ihr sie besiegt habt, macht euch BD-1 auf einen Terrariumsamen aufmerksam. Dort unten führt der Weg in flaches Wasser, wo ihr (der Datenbank-Komplettierung halber) einen Para-Fisch tötet und ihn scannt.

Hangelt euch bei der nächsten Gelegenheit hoch zur nächsthöheren Ebene und betretet eine größere Höhle. Ganz hinten in der Höhle ist ein etwas engerer, dunkler Gang mit einer leuchtenden Markierung auf der linken Seite. Wenn Cal sie berührt, erlebt er einen weiteren Flashback. Er sieht, wie ein Reptil an einer Wand entlangläuft und dabei eine blaue Spur hinterlässt. Versucht es mal, dem Reptil nachzuahmen. Schon durch den Ansatz erscheint eine neue Szene. Cal rekapituliert eine Lektion seines früheren Meisters, die ihn seitlich an gewissen Wänden entlanglaufen lässt.

In der Lektion lernt ihr, wie ihr an Wänden entlanglaufen könnt. Achtet dabei auf die Furchen – wenn ihr solche oder ähnliche Furchen an einer Wand entdeckt, könnt ihr an der Wand entlanglaufen. Zwar nicht ewig lang, aber lang genug, um auf die andere Seite eines Abgrunds zu gelangen.

Nutzt diese Wandlauf-Technik, um auch in dieser Höhle an den Wänden entlangzulaufen. So gelangt ihr zurück zum Eingang dieser Höhle. Auch in der vorherigen Höhle kommt ihr dank des Wandlaufs zurück auf die nächsthöhere Ebene. Hinter der Säule im kreisrunden Raum findet ihr das Macht-Echo „Frustration“.

Erinnert ihr euch noch an die Stelle, an der ihr der riesigen Oggdo-Kröte begegnet seid? Kehrt dorthin zurück und verwendet auf der gegenüberliegenden Seite der mittleren Felswand den Wandlauf (zuerst an der hochgefahrenen Metallplattform, dann an der Wand), um euch zu einer großen runden Metallplatte durchzuarbeiten, Das ist ein Aufzug, der euch wieder nach oben bringt. Auf der oberen Felsplattform solltet ihr euch umsehen. An der Felskante findet ihr noch ein Macht-Echo: Forschungslager. Schaut euch hier genau um, denn es gibt hier in der Nähe eine kleine Höhle, in der ihr an Ranken hinaufklettern könnt. Ganz oben findet ihr zwei Truhen. Zurzeit könnt ihr aber nur eine der Truhen öffnen, weil der Scom-Anschluss von BD-1 defekt ist. In der einen Truhe findet ihr eine Lichtschwert-Hülse (Mut und Weisheit II)

Auf der anderen Seite dieser Ebene (also in der Nähe des Aufzugs) kommt ihr über ein gespanntes Seil zurück zur Haupt-Formation der Gesteinsinseln Dort kamt ihr vorhin nicht weiter, weil ihr den Wandlauf noch nicht kanntet. Da ihr ihn nun beherrscht, könnt ihr endlich auf der linken Seite an der Wand (beachtet die Furchen an der Wand) entlang zum großen Gewölbe-Turm vordringen.

Im alten Gewölbe findet ihr zwei scannbare Datenbank-Einträge (Inschriften und Opfergabe), sowie ein Echo an einer Tür (Das Gewölbe). Hinter der Tür gelangt ihr in eine große Höhle, in deren Mitte ihr die Aufzeichnung des Jedi-Meisters Eno Cordova findet.

Das Hologramm von Eno Cordova klärt Cal über die verzeichneten Daten in BD-1 und sein Vorhaben auf. Ihr sollt den Spuren einer uralten Zivilisation namens Zeffo auf den Grund gehen. Damit sollt ihr euch beweisen. Genauer gesagt mit dem Fund der Gräber der drei Weisen, denn nur so gelangt ihr in den Besitz eines versteckten Jedi-Holocrons, das die Aufenthaltsorte weiterer Machtbegabter beinhaltet.

Euer nächstes Ziel ist die Heimatwelt der Zeffo, wo ihr „im Auge des Sturms“ suchen sollt. BD-1 kennt alle wichtigen Daten. Also auf zurück zur Mantis.

Ihr erreicht die Mantis nicht auf demselben Weg, wie ihr gekommen seid, da ihr (noch) nicht in der Lage seid, gespannte Seile hinauf zu flitzen. Folgt daher der flachen Ebene außerhalb des Turms, wo ihr einem Oggdo in die Arme lauft. Nehmt euch Zeit für den Kampf, damit er euch nicht zu stark verletzt. Dahinter erreicht ihr eine Wand mit einem großen Fossil im Felsen.

Lasst euch in die Grube daneben fallen und nutzt den Wandlauf, um auf die andere Seite der Vertiefung zu kommen. Dort scannt ihr mit BD-1 eine Inschrift an der linken Wand, die besagt, dass die Zeffo an einem dunklen Planeten namens Dathomir interessiert waren. Auf der rechten Seite könnt ihr noch ein verblasstes Wandbild scannen.

Öffnet die Tür voraus, sodass ihr an einem altbekannten Ort landet – direkt bei einem Meditations-Speicherpunkt. Ihr solltet ihn unbedingt nutzen, nicht nur zum Heilen, sondern auch zum Erlernen von Fähigkeiten.

Da ihr gleich einem Boss begegnet, solltet ihr unbedingt eure Lebenskraft ausbauen (Überlebensfähigkeiten). Auch eine Macht-Erweiterung (Macht Abstimmung) schadet sicher nicht. Wenn ihr etwas nützliches für den Angriff lernen wollt, dann erwerbt die Sprintattacke. Der Rest obliegt vorerst eurem eigenen Gutdünken.

Haltet euch vom Speicherpunkt aus links und sucht an der vorderen Wand ranken, an denen ihr klettern könnt. Womöglich habt ihr noch weiter links bereits eine Höhle mit eine, großen Propeller entdeckt – keine Angst, da führen wir euch nach dem kommenden Boss hin. Klettert erst einmal auf die nächsthöhere Ebene und schaut euch um. Der Weg zur Mantis ist nicht mehr weit, aber zuvor findet ihr ein paar große Löcher im Boden dieser Ebene.

In einem dieser Löcher wandelt ein besonders großes Exemplar eines Oggdos herum. Das ist ein Oggdo-Boss namens Oggdo Bogdo.

Stürzt euch so in das Loch hinein, dass ihr direkt vor der großen Kröte landet. Noch im Flug wird euch ein Tool-Tipp mit der Angriffstaste angezeigt. Verwendet die Taste noch vor der Landung, damit ihr dem Boss einen präventiven Schlag verpasst. Danach geht es richtig zur Sache.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

STAR WARS Jedi: Fallen Order
Gamesplanet.comSTAR WARS Jedi: Fallen Order56,99€ (-5%)PC / Origin KeyJetzt kaufen