Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Star Wars Jedi: Fallen Order : Komplettlösung, Tipps & Guide inkl. alle Geheimnisse und Truhen

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  | Kommentieren

Star Wars Jedi: Fallen Order - Kapitel 24: Venator-Wrack (Zeffo)

Es ist nur noch ein kleines Stück bis zum großen Finale des Spiels. Damit ihr dem Härtetest am Ende gewachsen seid, solltet ihr die Gelegenheit nutzen, alle Stim-Behälter, die euch noch fehlen, aufzulesen. Wir haben für euch allein zu diesem Zweck ein Extra-Kapitel vorbereitet, indem ihr die Standorte aller Stim-Packs im Detail nachlesen könnt.

Einer dieser Stim-Behälter befindet sich in einem optionalen gebiet auf dem Planeten Zeffo, das ihr bei euren ersten Rundgängen nicht betreten konntet, weil der Zugang zu weit oben lag. Da ihr inzwischen aber den Jedisalto beherrscht, könnt ihr das Gebiet abgrasen. Wir zeigen euch, wie es geht. Es handelt sich um den abgestürzten Sternenzerstörer der Venator-Klasse.

Euer Ziel ist die Absturzstelle auf Zeffo, denn wie ihr euch bestimmt erinnert, liegt dort das Wrack eines abgestürzten Sternenzerstörers aus den Klonkriegen. Begebt euch also nach Zeffo und nehmt dort einen beliebigen Weg, der euch in das Gebiet „verwittertes Monument“ bringt. Im Grunde ist es egal, welchen Weg ihr wählt. Am schnellsten geht es über die Eishöhle, Doch selbst der ganz umständliche Weg über das verlassene Dorf hat seine Vorteile, wenn ihr auf Zeffo noch Truhen mit einem imperialen Scomp-Schloss übriggelassen habt.

Vom verwitterten Monument aus dürftet ihr den Weg zur imperialen Basis kennen. Lauft einfach durch die Höhle auf der rechten Seite. Den umständlichen Weg über die Landeplattform könnt ihr euch sparen, nehmt in der imperialen Basis einfach den Aufzug nach oben und schlagt den direkten Weg zur Absturzstelle ein.

Die „Absturzstelle“ liegt mitten in einem See. Auch diesen See konntet ihr zuvor nicht nach Truhen absuchen, da ihr beim letzten Besuch noch kein Atemgerät dabeihattet. Das könnt ihr nun nachholen. Taucht in den See ab und sucht nach Truhen. Schaut auf unsere Karte für Details zu den Fundorten.

Trotz des trüben und teils dunklen Wassers solltet ihr alle Truhen finden können. Ein wenig knifflig sind die Truhen unter dem Wrack, sowie die Truhe unter dem Eingangspfad. Die Höhle unter dem Eingangspfad liegt in der Nähe der Wasseroberfläche, taucht also nicht so tief ab, wenn ihr die sucht.

Wenn ihr alles geplündert habt, könnt ihr in auf die Mittelinsel schwimmen (dort wo der Jotaz seine Kreise zieht) und anhand eines kleinen Stücks Kletterwand auf ein abgebrochenes Stück des Antriebsrings kraxeln.

Bewegt euch ein Stück nach vorne und achtet auf die Markierung auf eurer Holo-Karte, die euch anzeigt, wo ein noch unerforschter Weg ist. Springt per Jedi-Salto über den großen Ring der Antriebsdüse in den Sternenzerstörer und schreitet hinein (siehe unsere Karte).

Wobei schreiten das falsche Wort ist. Ihr rutscht vielmehr tief in das Innere des alten Schlachtschiffs hinein. Geröll und Maschinengerümpel, das auf der rutschigen Schräge liegt, müsst ihr per Macht-Stoß beseitigen. Umgeht bei der Rutschpartie zudem alle Rohre, in denen Energieblitze zucken und haltet euch auf der Fläche, damit ihr nicht seitlich abstürzt.

Cal landet unsanft im Wasser. Taucht durch das Becken an einem alten Arc 170-Jäger vorbei, dem ihr einen Datenbank-Scan entlockt. Taucht weiter und folgt dem Becken um die Ecke nach links, bis zu seinem Ende. Wenn ihr zwischendrin auftaucht, entdeckt ihr eine große Scheibe mit einem Meditationspunkt darauf. Da könnt ihr zwischenspeichern. Anschließend schwimmt ihr rechts an der Scheibe vorbei zum Ende des Beckens. So gelangt ihr in einen kleinen Raum, der nach links abbiegt. Dort findet ihr eine Truhe mit der Lichtschwert-Schalter „Elementarnatur II“.

Kehrt zurück zur Scheibe mit dem Meditationspunkt. Stellt euch auf die Scheibe und zieht euch dahinter auf die nächste Ebene hoch. Kümmert euch um die kleinen Gegner. Schaut anschließend nach links. In der Einbuchtung findet ihr ein Macht-Echo („Der Padawan“). Auf der gegenüberliegenden Seite sind Stangen, an denen Cal hinaufklettern und hangeln kann.

Oben angekommen, müsst ihr euch zuerst um den Suchdroiden kümmern, Lauft anschließend nach rechts auf der Ebene entlang und beseitigt unterwegs den nächsten Suchdroiden. So erreicht ihr einen Zylinder, den ihr hinaufklettert und umrundet, damit ihr auf dessen Spitze ankommt. Nutzt die Wand auf der linken Seite für einen Wand-Lauf zur nächsten Ebene, an der bereits Sturmtruppen auf euch warten. Macht sie alle!

Sucht am Abgrund nach einer dünnen Stange, auf der Cal balancieren kann. An deren Ende springt ihr hinüber auf eine weitere Plattform. Schneidet rechter Hand das Abkürzungsseil los. Kehrt danach um zu der Stelle an der ihn auf diese Plattform gesprungen wart. Der Schalter, der sich dort hacken lässt, veranlasst die Drehung einer großen Turbine. Lasst sie nur so lange drehen, wie es nötig ist, um die Flügel der Turbine zu einer Brücke zu formen, auf der ihn in den nächsten Abschnitt schreiten könnt. Passt die regelmäßig kommenden Energieblitze ab und lauft durch die Röhre.

Die Röhre zweigt nach links in einen dunklen Raum samt leuchtender Energiekupplung ab. Schaut an die Wände. An einer Wand ist ein Durchgang mit einem Propeller. Verlangsamt ihn und schreitet durch, um dahinter ein Macht-Echo („Versteckt“) aufzulesen. Zurück im Raum mit der Energiekupplung folgt ihr dem Durchgang auf der anderen Seite des Raums über eine Wegkreuzung, auf der ein Auslöschungstruppler Wache schiebt. Den kann man mit ein wenig Glück in den Abgrund schubsen.

Im Raum dahinter lauft ihr zwei Kopfgeldjägern in die Arme. Sir Chogs und Ba-Gonk ergeben die übliche Mensch / Roboter Kombo, die ihr inzwischen sicher schon das ein oder andere Mal besiegt habt.

Am nächsten Abgrund haltet ihr euch rechts. Klettert einen weiteren Zylinder hinauf, der diesmal ein wenig angeschrägt steht. Auf der Plattform, die ihr dadurch erreicht, steht ein weiterer Flaschenzug, von dem ihr ein Abkürzungs-Seil losschneiden könnt.

Schaut euch genau um. Eine Liane hängt unweit von dieser Position an der Decke, ist aber noch in einer Schlaufe gebunden. Zieht die Liane per Macht-Magnet heran und schwingt zur nächsten Liane. Nun aber langsam! Schwingt nicht einfach weiter! Dreht euch stattdessen um 90 Grad nach links und fangt erneut an zu schwingen, sodass ihr auf der gegenüberliegenden Seite der Halle an eine weit entfernte Plattform gleicher Höhe gelangt. Dort lest ihr ein Geheimnis in Form eines Macht Echos („Order 66 ausgeführt“) auf.

Wenn ihr das aufgelesen habt, könnt ihr wieder zurückschwingen und den ursprünglichen Weg weiterverfolgen (von eurem aktuellen Lianenschwung aus also nach links weiter).

Schneidet euch durch die Kabel und vollzieht einen Wand-Lauf. Ein Raketen-Sturmtruppler steht in der Tür über euch. Schleudert sein Bazooka-Geschoss einfach mit einem Macht-Stoß auf ihn zurück – kurzer Prozess. Hangelt euch über die Stangen an der nächsten Wand nach oben zu genau dieser Tür. Folgt dem Weg weiter, bis ihr nicht mehr geradeaus weiterkönnt. Vernichtet die Sturmtruppler und haltet euch links, um das Gerümpel aus dem Schacht zu schubsen – nutzt den Macht-Stoß dafür. Wenn ihr am Seil im Schacht hinaufklettert, erreicht ihr ein höheres Stockwerk samt einem Meditationspunkt zum Speichern.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

STAR WARS Jedi: Fallen Order
Gamesplanet.comSTAR WARS Jedi: Fallen Order56,99€ (-5%)PC / Origin KeyJetzt kaufen