Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Star Wars Jedi: Fallen Order : Komplettlösung, Tipps & Guide inkl. alle Geheimnisse und Truhen

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  | Kommentieren

Star Wars Jedi: Fallen Order - Kapitel 18: Der Opfersumpf

Die lange Schräge bringt euch in das Gebiet „Eingestürzte Siedlung“. Klettert am Gestrüpp die Felswand hinauf und nutzt dann das Seil, um noch ein Stück höher zu kommen. Kurz darauf folgt ein Meditationspunkt zum Speichern.

Hinter dem Meditationspunkt liegt eine Brücke samt einer Tür, die mal wieder von der anderen Seite verriegelt ist. Ihr müsst einen Weg außenherum finden. Diesen alternativen Weg findet ihr nahe des Meditationspunkts in Form einer gebrochenen Tür, die einen Spalt in der Wand offenlässt. Zwängt euch durch den Spalt.

Sobald ihr durch seid, begrüßt euch die Schwester der Nacht wieder. Sie lässt ihre toten Schwestern, die angeblich von Jedi ermordet wurden, aus den hängenden Bestattungskapseln kommen. Drei buchstäbliche Magierinnen-Zombies stehen euch gegenüber.

Diese untoten Schwestern der Nacht sind zwar schnell, aber in etwa so widerstandsfähig wie ein Streichholz. So lange ihr sie nicht an euch herankommen lasst, sind sie einfaches Lichtschwert-Futter, das mit wenigen Schwerststreichen vernichtet ist.

Ein Stück nach rechts hängt eine Holzplattform senkrecht. Zieht sie mit der Macht-Magnet-Fähigkeit an, damit sie horizontal aufgerichtet wird und springt in die Öffnung, die das Holz abdeckte. Kümmert euch um die herabfallenden Zombies, bevor ihr die nächste Wand hinaufklettert. Oben angekommen, dreht ihr euch um 180 Grad und springt über die Lücke, aus der ihr gekommen seid, um ein Macht Echo zu empfangen (Machtkampf). Dreht euch wieder um, springt zurück und lauft weiter.

Ein schmaler Baumstamm, über den ihr Balanciert, bringt euch hinter das Gemäuer mit der verschlossenen Tür. Ein weiterer geschwungener Stamm führt zu einer weiteren Holz-Barrikade über Kopfhöhe. Zieht auch diese Barrikade per Macht Magnet an, um sie aufzuklappen und springt in die Öffnung.

Da eure Karte euch geradezu meterweise die nächsten Klettergelegenheiten und Gebietsausgänge zeigt, ist der weitere weg einfach zu finden. Ihr könnt euch gar nicht verirren. Klettert, hangelt und balanciert euch also voran, bis ihr linker Hand eine hölzerne Aufzugsplattform findet. Wenn ihr mit diesem Aufzug hinunterfahrt, könnt ihr die verschlossene Tür weiter unten von hinten öffnen und euch in zukünftigen Erkundungstouren einen Umweg ersparen. Außerdem könnt ihr euch unten vor der Tür eine Lichtschwert-Hülse (Macht und Kontrolle) aus einer Truhe fischen.

Fahrt mit dem Aufzug wieder hinauf und scannt an der Wand den Datenbank-Eintrag „Dathomirianische Glyphen“. Auf dem folgenden Wegstück warten drei Brüder der Nacht auf euch. Beseitigt sie und holt euch in der Höhle links daneben das Macht-Echo „Die Jagd“ . Ein Stück weiter wartet der Datenbank-Scan „Domestizierung von Spinnen“. Dreht euch von diesem Punkt aus nach rechts, senkt die Holz-Plattform per Macht-Magnet und vollzieht einen Wand-Lauf zu einem Meditations-Speicherpunkt.

Da viele Untote euren Weg kreuzen, die schwach, aber zahlreich sind, bietet sich die Macht-Fertigkeit „verheerender Magnet“ an. Mit ihr zieht ihr mehrere Gegner auf einmal zu euch, damit ihr sie umsäbeln könnt.

Auf der gegenüberliegenden Seite der Holzplattform, die ihr eben gesenkt hattet, ist ein Macht-Echo (Unterwerfung). Das erreicht ihr nur, wenn die Holzplattform wieder horizontal steht. Weiter geht es allerdings auf der Seite, auf der der Meditationspunkt ist. Balanciert auf dem langen Holzsteg nach oben und durchschreitet dahinter einen weiteren Flur.

In der Grube dahinter kommt es zu einem Kampf mit einem weiteren Nydak. Dort, wo er auftaucht ist zudem ein Datenbank-Scan zu finden (Der Bau des Nydak). In der Grube könnt ihr Gestrüpp an einer Wand sehen, aber ihr erreicht es nicht, weil es zu hoch liegt.

Lauft in den Nebenraum der Grube, wo ihr euch das gleichnamige Macht-Echo greift und einen Würfel aus Holzstäben per Macht in den Hauptraum der Grube verschiebt. Platziert ihn direkt unter der Felswand mit dem Gestrüpp und klettert drauf. Nun fehlt nur noch ein kleiner Sprung und ihr erreicht das gestrüpp. Klettert hinauf.

Oben angekommen, stoßt die nächste Tür auf und folgt dem Weg zu einer Felsspalte. Zwängt euch durch die Spalte zu einem weiteren Balance-Akt auf dünnen Brettern, die an der Wand entlangführen. Lasst euch am Ende der Bretter auf die Ebene darunter fallen und stürzt dann gleich noch ein Stück tiefer. Holt euch rechter Hand die Brücke per Magnet-Kraft heran, rechnet aber gleich mit Beschuss von oben. Alle Bogenschützen bekämpfen zu wollen, ergibt wenig Sinn. Überquert lieber schnell die Brücke.

Am Ende der Brücke angelangt, seht ihr, wie eine Tür voraus automatisch geschlossen wird. Haltet euch deswegen links und rutscht die Schräge hinunter. Fallt dabei nicht in den Abgrund! Die rutschige Schräge bringt euch in ein neues Gebiet namens Opfersumpf.

Der Opfersumpf ist ein Kessel mit mehreren Wegen, die ihr frei erkunden könnt, so lange euch die Untoten Schwestern nicht auf den Senkel gehen.

Hier könnt ihr allerhand Dinge finden, wenn ihr euch genau umschaut. Gleich links vom Ankunftsort liegt beispielsweise der Samen für einen Blutbäuchling. Der nächste Meditationspunkt liegt auf einer erhöhten Plattform, die ihr erreicht, wenn ihr den Felsen dieser Plattform umkreist, bis ihr eine Schneise findet, die in den Felsen hinein führt.

Wenn ihr euch beim Meditationspunkt um 180 Grad dreht und einen langen Sprung über die Lücke wagt, aus der ihr gekommen wart, so findet ihr auf der anderen Seite der Plattform das Macht-Echo „Überlebender“. Kehrt zum Meditationspunkt zurück und haltet nach einem sehr breiten und erdigen Übergang Ausschau, der zu einem verschlossenen Tor führt (es ist mit einem alten Gatter verriegelt). Das Tor könnt ihr nicht öffnen, aber von hier aus kommt ihr auf die andere Seite des Sumpfes, der offenbar mal eine große Arena war. Das verrät euch zumindest das Macht-Echo „Kampfarena“, das in einer verschütteten Türöffnung im Sumpf liegt, in der Nähe des Nydak-Monsters, das hier Wache hält.

Schaut euch weiter um und haltet euch an den Rand des Sumpfes. Zwei Truhen könnt ihr finden. Sie enthalten das Poncho-Material „“ und den Lichtschwert-Sender „Macht und Kontrolle“.

Während ihr durch den Sumpf watschelt und Sammelobjekte sucht, dürftet ihr auf einen Nydak stoßen, der sich mit einer Traube Untoten Schwestern angelegt hat. Bleibt auf Entfernung und genießt genüsslich die Show. So lange sie sich gegenseitig an den Hals gehen, tun sie euch nichts, dezimieren sich aber selbst. Wenn der Kampf vorüber ist, könnt ihr euch um die letzten Zombies kümmern.

Sucht die komplette gegen ab, damit ihr keine Schätze verpasst – darunter den Terrariumsamen „Pilzling“ (siehe unsere Karte).

Damit vorankommt, ist euer nächstes Zeile eine Wand samt Klettergestrüpp in der Nähe der Truhe, in der der Lichtschwert-Sender „Macht und Kontrolle“ lag. Klettert hinauf und arbeitet euch über die geschwungenen Äste (und ein paar Untoten vorbei) in einen neuen Teil des Sumpfs – leicht zu erkennen an einer weiteren Truhe, die den passenden Lichtschwert Schalter der Marke Macht und Kontrolle innehat.

Wenige Meter von dieser Truhe entfernt entdeckt ihr eine umklappbare Wand und dahinter einen Felsen mit Klettergestrüpp, das ihr nicht erreichen könnt. Um da heranzukommen, müsst ihr die blau schimmernde, umklappbare Wand, die ebenfalls bewuchert ist, nach hinten kippen. Dummerweise hält der Zustand aber nicht lange genugf. Bevor ihr hinaufgeklettert seid, kippt die Wand schon wieder nach vorne. Was also tun?

Die Lösung ist eigentlich ganz simpel: Nutzt die Macht-Verlangsamung! Das gibt euch gerade genug Zeit, auf den gekippten Teil der Wand zu klettern und euch mit einem gezielten Sprung auf den nächsten höheren Teil des Gestrüpps am Felsen festzuklammern. Klettert hinauf zu einem Felsvorsprung.

Dort seht ihr, wie eine riesige Fledermaus einen unglücklichen Bruder der Nacht einfängt und mit ihm als Beute davonfliegt. Erledigt die restlichen Brüder der Nacht, die hier Wache halten. Haltet euch an der Wand mit den orangenen Blasen rechts, lauft die Treppe hinunter und orientiert euch an den Vorgaben eurer Holo-Karte, die euch den nächsten Ausgang zeigt. So erreicht ihr bald einen Meditationspunkt, den ihr unbedingt nutzen solltet, denn kurz darauf folgt ein Bosskampf!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

STAR WARS Jedi: Fallen Order
Gamesplanet.comSTAR WARS Jedi: Fallen Order56,99€ (-5%)PC / Origin KeyJetzt kaufen