Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Star Wars Jedi: Fallen Order : Komplettlösung, Tipps & Guide inkl. alle Geheimnisse und Truhen

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  | Kommentieren

Star Wars Jedi: Fallen Order - Kapitel 16: Der Shyyyo-Vogel

Nun, da ihr ein Atemgerät besitzt, könnt ihr euch gleich umdrehen und einfach in den Ursprungsee springen. Taucht in den See hinab uns sucht nach Truhen. In einer der Truhen am Grund des Sees liegt der Lichtschwert-Schalter „Frieden und Gerechtigkeit II“, in der anderen Truhe das Lichtschwert-Material „Electrumplattiert“ .

Eine weitere Truhe findet ihr zwischen den Landstücken, wo die Ballon-Pflanze zu sehen ist. In dieser Truhe am Seegrund liegt das Lichtschwert-Material Duralium, ein wenig weite, wo das Wasser wieder weiter wird, scannt ihr den Datenbank-Eintrag „TFAT“.

Taucht durch den Tunnel in der Nähe, sodass ihr in einem entfernten Bereich des Sees landet. Eine Trampolin-Pflanze bringt euch auf eine höhere Ebene. Dort oben erledigt ihr ein paar Sturmtruppen und eine Slyyyg-Schnecke. Taucht im nächsten Wasserbecken ab und taucht bis zum Ende des Backens an die Wand mit dem Gestrüpp, an dem ihr hinaufklettert. In Der Höhle dahinter rutscht ihr einen Tunnel hinab. So kommt ihr zur nächsten Wand mit Gestrüpp. Klettert an dieser nach rechts, und zwar möglichst schnell, damit euch die Saava-Pflanzen nicht schnappen.

Die Kletterpartie führt euch über mehrere Wände (und über zwei Rachenpflanzen), bis ihr irgendwann nach oben zum nächsten Teich klettert, der von Sturmtruppen bewacht wird. Dies sind die Schattenlande. Schaut euch um (oder auf unsere Karte). Auf einer Seite des Sees ist eine Truhe mit der Lichtschwert-Hülse „Mut und Weisheit“. In der Nähe ist zudem eine Höhle, an deren Ende ihr das Macht-Echo „Imperiale Kundschafter“ findet.

Lauft zurück zum Teich und schaut nach einer bewucherten Wand, vor der eine Liane hängt. Schwingt euch hinüber und klettert auf die nächsthöhere Ebene hinauf. Stürzt euch gleich in den nächsten Teich und holt euch den Lichtschwert-Sender Frieden und Gerechtigkeit. Auf einer Seite des Teichs könnt ihr die Wand hinaufklettern und erreicht so eine weitere Liane, die ihr aber nicht zum Schwingen nutzt. Klettert an ihr hinauf zum nächsten Meditationspunkt.

Zwei Trampolinpflanzen liegen zwischen euch und einer nochmals höheren Ebene mit Sturmtruppen und einem Elektrohammer-Auslöschungstruppler. Diese neue Art Auslöschungstruppler ist langsamer als die vorherigen, zeckt euch aber auch mehr Lebenskraft mit jedem Treffer ab. Bleibt bei ihnen passiv und greift sie immer dann an, wenn sie einen schweren Angriff danebengehauen haben.

Lauft bis zum Ende der Holzplattform. Dort steigt plötzlich ein Raumschiff aus dem Dickicht auf und offenbart seinen Piloten – oder eher seine Pilotin: Die neunte Schwester.

Die neunte Schwester bekundet ihre Abneigung euch gegenüber, der sie gleich darauf Ausdruck verleiht. Sie ballert euch schamlos von der Plattform, sodass Cal einen langen Hang hinunterrutscht. Sobald ihr auf festem Boden ankommt, solltet ihr gleich weiter flüchten, denn sie schießt kontinuierlich auf euch. Klettert über das Gestrüpp nach links zur nächsten Rutschpartie im Matsch.

Sie mündet in einer Reihe von Sprüngen über mehrere Trampolinpflanzen, wird kurz von einer Serie Lauf-Wänden unterbrocken und dann mit weiterem Rutschen fortgeführt. Das Timing dieser Passage ist bisweilen etwas kritisch. Vor allem der Absprung zu den Trampolinpflanzen muss sowohl beim Zeitpunkt als auch bei der Sprungrichtung sitzen, sonst landet ihr im Abgrund und beginnt von vorne.

Die Rutsch-Sequenz ist ganz schön lang und bringt euch zwischenzeitlich sogar in eine dunkle, aber schön beleuchtete Höhle. So lange ihr auf dem Matsch bleibt und über die Lücken springt, kann euch aber nichts passieren.

Kurz vor Schluss überholt euch ein riesiges fliegendes Tier, das eine Art Kreuzung zwischen Vogel und Flugsaurier darstellt. Direkt danach landet ihr in einem See, an dessen Grund eine Truhe mit dem Lichtschwert-Material „Bronzium“ zu finden ist. In dieser Gegend beginnt der Ursprungsbaum.

Schwimmt zum Ufer. Dort legt ihr euch mit einer Slyyyg-Schnecke und ein paar Spinnen an, bevor ihr linker Hand in einer kleinen Höhle eine Truhe mit dem Poncho-Material „Rover“ knackt. Um weiter zu kommen, müsst ihr euch linker Hand auf das Brückenstück bemühen und einen Wand-Lauf vollziehen, So gelangt ihr zu einer Trampolin-Pflanze, die euch nach oben katapultiert, und zwar direkt zu einem Macht Echo (Heiliger Baum).

Dreht euch auf der Stelle um und springt zurück auf die Trampolinpflanze, sodass ihr auf der gegenüberliegenden hohen Plattform landet. Der Datenbank-Scan „Wookie-Horn“ fällt BD-1 sofort ins Auge. Ein Stück darüber geht es weiter in einen neuen Abschnitt, in dem ein paar Flammenkäfer hausen.

Schaut auf eure Karte. Sie zeigt euch den Eingang zum nächsten Abschnitt. Um ihn zu erreichen, umrundet ihr die mittleren Holz-Wände dieses Gebiets und klettert an einer bewucherten Wand hinauf. Dreht euch abermals um und springt in die Mitte der Holzwände für einen Wand-Lauf zu einer Trampolinpflanze, die euch zu einem Kletter-Gestrüpp schleudert. Ein weenig Klettern nach links, schon steht ihr vor einer beeindruckenden Kulisse: Der seltsame Vogelsaurier streckt sich hinter ein paar Baumstämmen.

Bleibt verborgen, damit er euch nicht sieht – zumindest bis der Vogel weiterzieht. Lauft weiter zu einem kleinen Platz. Dort scannt ihr den Datenbank-Eintrag zu diesem Geschöpf. Es geht um den Shyyyo-Vogel, eine sehr seltene Gattung.

Weiter ginge es eigentlich über die folgende Trampolinpflanze, doch in dem Moment, wenn ihr sie berührt, erinnert sich Cal an seine Ausbildung zurück. Ihr durchlebt ein weiteres kleines Tutorial, mit dem ihr den Jedisalto lernt. Dabei geht es um eine Art Doppelsprung, mit dem ihr noch höher entlegene Ziele erreicht. Um ihn auszuführen, drückt ihr während eines Sprungs in der Luft noch einmal den Sprung-Knopf.

Mithilfe des Jedisaltos erreicht ihr die nächsten Plattformen kinderleicht. Speichert am Meditationspunkt. Holt euch dahinter das nächste Seil per Macht heran und schwingt sehr weit hin und her, denn der Sprung dahinter auf die Trampolinpflanze ist ein Mords Stück.

Lauft weiter und balanciert über einen gekrümmten Steg. Plötzlich erscheint vor euch der Shyyyi-Vogel aus dem Dickicht. Sucht links von seinem Erscheinungsort nach einem Macht-Echo namens Tarfful und Cordova. Kümmert euch um die Fledermäuse, danach klettert ihr an der Liane hoch, die am Rand dieser Plattform auf euch wartet.

So langsam erreicht ihr den Wipfel des Lebensbaums. Hier auf einem seiner Äste (genannt knorrige Höhen), wartet eine Kiste und ein Echo auf euch – jeweils ein Ziel auf einem Zweig. In der Truhe steckt ein Poncho-Material namens „Freies Kashyyyk“. Das Echo heißt Wookie-Initiationsritus.

Der Rest des Wegs ist absolut linear und nicht zu verfehlen. Im Schatten steht eine Truhe mit dem Outfit „Pilot“. Schwingt mit der nächsten Liane an ein bewuchertes Baumstück und klettert daran hinauf. Nach mehreren hängenden Plattformen scheint ihr in eine Sackgasse gelaufen zu sein, Doch schaut genau hin: In der Ferne ist eine Liane, die ihr mit der Macht heranholen müsst. Genau genommen sind es zwei Lianen hintereinander und dahinter eine Kletterwand.

Nach dem nächsten Meditationspunkt folgt eine ganze Reihe von Lauf-Wänden, die aber dank des Jedisalto überhaupt kein Problem darstelle, denn nach jedem Sprung lauft ihr wieder ein paar Sekunden an der Wand.

Eure lange Wanderung findet auf einer großen Plattform ein Ende. Dort seht ihr den Shyyyo-Vogel, der durch den Angriff der neunten Schwester verletzt wurde. Cal entfernt den Splitter aus seinem Körper und spendiert dem Vogel ein Stim-Pack, wodurch eine Freundschaft zwischen den beiden entsteht.

Bevor ihr euch am Ende des nächsten langen Zweigs auf dem Shyyyo-Vogel setzt, um davonzufliegen, solltet ihr hier oben noch eine Truhe plündern. Klettert auf die hinteren hölzernen Ebenen hoch zu einer kleinen Plattform mit einer Truhe, darin findet ihr die Mantis-Lackierung „Perihelium“. Direkt daneben scannt ihr das Cordova-Log „Ursprungsbaum“

Wenn ihr euch nun auf den Shyyyo-Vogel setzt, bringt er euch in einer wunderschön choreografierten Zwischensequenz in die Baumkrone des Häuptlings. Dort oben findet ihr eine Werkbank, an der Cal eine wichtige Modifikation an seinem Lichtschwert vornimmt: Er baut es zu einem Doppelklingen-Lichtschwert um!

Trotz des Umbaus ist die Verwendung des Doppelklingen-Lichtschwerts keine Pflicht. Drückt ihr auf dem Steuerkreuz nach rechts, dann nutzt Cal wieder die einfache Klinge. Die Doppelklinge hat allerdings einige Vorteile. Sie ist schneller und und offeriert euch neue Kombo-Möglichkeiten. Zudem ist dies erst die erste Umbaustufe. Ein weiterer (wenn auch ganz anders eingeleiteter) Umbau folgt später noch und bringt noch weiter Kombo-Möglichkeiten mit.

Daher ist es ratsam, sich an die Doppelklinge zu gewöhnen, nicht zuletzt wurde auch der Fähigkeitenbaum im Lichtschwert-Zweig erweitert. Schaut euch ruhig mal an, was ihr damit alles anstellen könnt.

Viel Zeit für eine Trainingsrunde bleibt euch leider nicht. Nur wenige Meter weiter stoßt ihr auf die nächste Aufzeichnung Cordovas. Alle Hinweise hier oben zeigen auf ein Grab auf Dathomir. Speichert unbedingt am Meditations-Speicherpunkt, denn wenn ihr zum Ort geht, wo der große Vogel auf euch wartet, folgt ein Bosskampf.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

STAR WARS Jedi: Fallen Order
Gamesplanet.comSTAR WARS Jedi: Fallen Order56,99€ (-5%)PC / Origin KeyJetzt kaufen