Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Star Wars Jedi: Fallen Order : Komplettlösung, Tipps & Guide inkl. alle Geheimnisse und Truhen

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  | Kommentieren

Star Wars Jedi: Fallen Order - Kapitel 15: Das Treffen mit Tarfull und Mari

Am Landeplatz auf Kashyyyk könnt ihr bereits das erste Echo finden – siehe der Helm auf dem Boden vor der Mantis. Sprecht mit dem Wookie und der Freiheitskämpferin vor dem Zugang zur Raffinerie. Steigt danach in die Gondel und lasst euch von ihr zur Raffinerie bringen. Sucht euch auf der großen Landeplattform die Aufzug-Plattform in der Mitte und lasst euch von ihr herunterfahren. Dort begegnet ihr den ersten zwei Kopfgeldjägern, die euch auf den Fersen sind, nämlich der üblen Fran und Deedot Irepip.

Beide sind in etwa so hartnäckig wie Auslöschungstruppler, aber nicht so gut bewaffnet. Das Hauptproblem bei diesen beiden ist das Kreuzfeuer. Je schneller ihr einen der beiden besiegt, desto schneller habt ihr Ruhe, weil ihr nicht ständig auf eure Position aufpassen müsst. Ansonsten müsst ihr nur immer schön ihr Blaster-Salven blocken und möglichst schnell angreifen, wenn sie eine Pause machen.

Lauft nun durch den Ausgang, hinter dem ihr den Dschungel findet, zu dem ihr über ein dünnes Rohr balanciert. Arbeitet euch rechts durch die Wälder bis zu einem Abgrund. Holt euch per Macht-Magnet die Liane heran, die über dem Abgrund angebunden ist und schwingt hinüber zu einer Einbuchtung in der Holzwand voraus. Darin findet ihr das Macht-Echo „Wookie-Zeuge“. Lasst euch anschließend auf die Plattform darunter fallen und zieht in der Nähe die aufgerichtete Metallplattform zu euch, damit sie als Brücke fungiert.

Noch auf der Brücke wird euch ein neues Gegnertyp begrüßen: Eine Mykal genannte Riesenfledermaus. Von hier an ist der Weg ziemlich linear, Folgt ihn zu einem Meditationspunkt. Dahinter schwingt ir mit der Liane, die ihr euch per Macht heranholt, hinüber zu einer weiteren Liane und zum nächsten Gebäude und kümmert euch um die Sturmtruppen.

Rutscht den nächsten Hang hinunter und springt auf die nächste Plattform., Dort öffnet ihr rechter Hand eine Tür, die euch eine Abkürzung für den späteren Rückweg freimacht, geht aber nicht dort hinein, sondern weiter durch den großen Flur zum Auslöschungstruppler-Kommandeur. Knackt mit Hilfe von BD1 die Energiebarriere und lauft und nach links durch.

Zwei dünnen Stangen bringen euch balancierend weiter in den Wald hinein, wo ihr das Wrack eines AT-AT-Kampfläufers passiert.

Sturmtruppen und eine Slyyyg-Schnecke stehen im Weg zwischen euch und einer Liane, einer Klettergelegenheit und einem Wookie-Wachposten mit einem gespannten Seil. Dieses Seil bringt euch nach unten auf die nächste Ebene, wobei ihr einen Sprung ins Wasser wagt.

Wieder an Land, solltet ihr nicht einfach weiter zum Meditationspunkt gehen, sondern ein einen kleinen Umweg in Richtung Herkunft wagen, denn hinter einer Klettergelegenheit steht eine Truhe mit dem Poncho-Material „Wächter“ – siehe unsere Karte.

Von hier an wird der Weg durch den Dschungel relativ linear, mit Ausnahme einiger Knotenpunkte. Beachtet unsere regelmäßig eingestreuten Karten für das Abgrasen von Scans und Echos abseits des offensichtlichen Wegs.

Hinter dem Meditations-Speicherpunkt und dem Macht-Echo „Rückzug der Partisanen“ beginnt das Waldgebiet. Beachtet unbedingt die Pflanzen auf dem Boden, die aussehen wie riesige Venusfliegenfallen. Sie heißen Rachenpflanzen. Stellt ihr euch einen Moment auf ihr Blatt, schnappen sie zu. Das ist praktisch, wenn ihr Gegner hineinlockt, für Cal allerdings schmerzhaft. Es ist von Vorteil, die gar nicht erst zu berühren. Wenn überhaupt, dann lauft über sie drüber, bleibt aber nie auf ihnen stehen.

Des Weiteren begegnet ihr Pflanzen mit roten Blüten, die schnell wachen und auch Cal zusteuern. Sie heißen Saava-Pflanzen. Ihr könnt sie zwar kurzzeitig mit dem Lichtschwert verdrängen, aber nie vollends töten. Wenn sie auftauchen, solltet ihr ind er Regel schnell weiterziehen, da es wenig Sinn hat, sich gegen sie zu wehren.

Folgt dem Weg, den wir auf unserer Karte eingezeichnet haben. Dabei macht ihr einen kleinen Umweg zu einem Macht-Echo (Heilige Schattenlande) und später vorbei an einem Scan (Blütenpilze). Der nächste Sprung auf eine Holzplatte lässt diese einstürzen. Dadurch landet ihr in einer Grube voller wachsender roter Pflanzen, die euch vor allem dann hinterherkommen, während ihr am Gestrüpp wieder aus der Grube herausklettert.

Besiegt die Slyyyg-Schnecke und die Spinne, bevor ihr die Leiche daneben scannt (Echo: Hinterhalt auf Partisanen). Lauft die Schräge hinauf und nutzt die Wand-Lauf-Gelegenheit, bevor ihr einen Sprung ins Wasser wagt. Dies ist der Ursprungssee. Nutzt die erste Gelegenheit, an Land zu gehen und sucht den Meditations-Speicherpunkt auf.

Schwimmt durch den kleinen Kanal des Sees um die Ecke, wo ihr wieder an Land kommt. Legt euch mit den Spinnen an. In der winzigen Höhle hinter den Spinnen findet ihr das Macht-Echo: „Spirituelle Verbindung“. Wendet euch anschließend dem See zu. Dort seht ihr eine große grüne Pflanze in der Form eines Ballons. Wenn ihr auf diese Pflanze springt, klappt sie ein und funktioniert wie ein Trampolin.

Dank des Pflanzen-Trampolins erreicht ihr ein weiteres Macht-Echo (Rettung). Kehrt um zur anderen Seite und lauft in die große Höhle. Eine Trampolin-Pflanze bringt euch auf eine höhere Ebene mit einer Liane. Mit der Liane schwingt ihr direkt zu Tarrful und Mari. Sprecht mit den beiden.

Sprecht mit ihnen, um die nächsten Schritte zu besprechen. Mari händigt euch ein Atemgerät aus, das euch erlaubt, unter Wasser zu tauchen und dort so lange zu bleiben, wie ihr wollt. Freut euch nicht zu früh, denn das eröffnet euch eine Menge neuer Wege, nach Truhen zu suchen – allerdings ohne Karte, denn beim Schwimmen oder tauchen habt ihr keinen Zugriff auf die Übersichtskarte.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

STAR WARS Jedi: Fallen Order
Gamesplanet.comSTAR WARS Jedi: Fallen Order56,99€ (-5%)PC / Origin KeyJetzt kaufen