Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - Star Fox Zero : Fox McCloud ist zurück

  • WiiU
Von  |  | Kommentieren

Seit der Verschiebung von Star Fox Zero scheint sich einiges getan zu haben. Wir haben einen Probeflug im Arwing gemacht und verraten euch unsere ersten Eindrücke zum neuen, sehr klassischen Star-Fox-Abenteuer.

Als Star Fox Zero auf der letztjährigen E3 gezeigt wurde, sorgte die karge Optik auf der zu viel mehr fähigen Wii U für Ernüchterung. Das gehört der Vergangenheit an. Einige Monate und eine Verschiebung später präsentiert sich das neue Weltraumabenteuer deutlich aufpoliert. In den ersten Spielstunden, die wir mit dem Titel verbringen konnten, zeigte sich Star Fox zwar immer noch nicht als grafischer Spitzentitel der Konsole, doch inzwischen wirken die Umgebungen und Modelle längst nicht mehr so texturarm, wie wir es noch Monate vorher zu sehen bekamen. Daher konnten wir uns inzwischen auf das Wichtigste konzentrieren: das Gameplay.

Nintendo setzt in Zusammenarbeit mit Platinum Games ganz klar wieder auf die ursprünglichen Stärken des extraterrestrischen Fuchses. Es gibt keine Ausflüge zu Fuß mehr, die sich in der Vergangenheit nicht optimal in die Star-Fox-Formel einfügten. Stattdessen wird der Fokus auf eine Vielzahl von Vehikeln gelegt, die sich allesamt unterschiedlich steuern, aber trotzdem immer die Cockpit-Ansicht auf dem Gamepad beibehalten. Nach längerer Einspielzeit haben wir uns an das Prinzip des Hin-und-Herblickens gewöhnt, das vor allem anfangs für Überforderung sorgt. Nicht nur im Koop-Multiplayer-Modus offenbart Star Fox Zero dadurch großes Potenzial.

Während im es im Multiplayer auf Zusammenarbeit ankommt, damit ihr die nötigen Abschüsse schafft, bietet der Modus gleichzeitig eine kompetitive Ebene, indem eure Treffer getrennt gezählt werden. Interessant präsentierte sich ein neues Fluggefährt, der Gyrowing, der sich wie eine Drohne steuert. Damit lässt sich ein kleiner Roboter abseilen, mit dem ihr in sonst nicht einsehbare Schächte fahren könnt, um etwa Computer zu hacken. Auf dem Gamepad wird die Perspektive des Droiden angezeigt. Die Welt, die wir mit dem Gyrowing betreten durften, beinhaltete Stealth-Elemente, die sich spielerisch stark von den zügigen Flügen im Arwing unterscheiden. Wir können nur vermuten, welche interessanten Rätsel Nintendo in späteren Spielabschnitten umgesetzt hat.

Flug ohne Turbulenzen

Während auf den beiden Bildschirmen unterschiedliche Bilder dargestellt werden, läuft das Geschehen, nach dem zu urteilen, was wir bisher sehen konnten, absolut flüssig. Selbst im Koop-Modus kommt es mit zahlreichen Gegnern auf dem Bildschirm zu keinerlei Framerate-Einbrüchen. Auch der Wechsel zwischen Arwing und dem Walker-Modus, den man bereits aus dem gestrichenen Star Fox 2 kennt, läuft ohne Unterbrechungen. Genauso prompt lässt sich die Ansicht von Gamepad- und TV-Bildschirm wechseln. In Sachen Geschwindigkeit liegt Star Fox Zero auf der Wii U mit seinen unterschiedlichen Perspektiven weit vorne.

Star Fox Zero - Gameplay Teaser Trailer
Ein neuer Teaser zu Star Fox Zero zeigt euch einige Spielszenen aus dem Wii-U-Exklusivspiel.

Was uns bisher allerdings Probleme bereitete, war die komplexe Steuerung. Jeder Knopf ist belegt. Nicht selten vollführten wir einen Looping, obwohl wir eigentlich eine Bombe abfeuern wollten. Das ständige Bedürfnis, auf den Bildschirm in den Händen zu blicken, lässt häufig vergessen, das Vehikel zu manövrieren. Zumindest in den ersten Spielstunden legte sich die Überforderung ein wenig, weswegen wir optimistisch sind, dass man sich lediglich daran gewöhnen muss. Das war auch schon in älteren Teilen nicht anders. Dass sich der neue Titel in mehr als nur einer Hinsicht an seinen Ursprüngen orientiert, ist vermutlich das große Plus von Star Fox Zero.

Fazit

von Mathias Windhager
Kehrt Star Fox zu alter Stärke zurück?

Star Fox Zero wird im Kern wieder eine Arwing-Spritztour der alten Schule. Ihr werdet euch nicht nur in Sachen Optik und Akustik an alte Teile der Serie erinnert fühlen. Im Hinblick auf das Gameplay besinnt sich Nintendo der Stärken der Marke und bietet genau das, was Star-Fox-Fans sich wünschen: Weltraum-Action. Mit neuen Fahrzeugen und dem gewöhnungsbedürftigen zweiten Bildschirm gibt es trotz des Retrocharmes genügend frischen Wind. Da das neue Spiel ähnlich wie Lylat Wars aufgebaut ist, wird der Wiederspielwert durch den erneuten Besuch bereits bereister Abschnitte auf der Suche nach alternativen Routen und Modi höchstwahrscheinlich sehr hoch sein. Ob Star Fox Zero so gut wird, wie es der erste Eindruck vermittelt, wird der ausführliche Test zeigen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel