Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - SpellForce: The Order of Dawn : So löst ihr die Missionen!

  • PC
Von  |  |  | Kommentieren

Mission 3: Eloni

Hauptquest

Rohen hat noch immer viel Vorsprung, doch der Weg zu ihm führt nur über Leafshade. Brannigans Horden haben jedoch Eloni überfallen und belagern das nördliche Portal, daher müssen sie geschlagen und der Weg freigekämpft werden, außerdem muss den belagerten Elfen geholfen werden!

SpellForce: The Order of Dawn

• Punkt 1 - Start

Der Weg führt hinab ins Tal, wo eine Botschafterin der Elfen über die Lage informiert und dem Spieler ein altes Menschenmonument zeigt. Da das Tor ins Hinterland verschlossen ist, droht vorerst nur Gefahr aus einem kleinen Goblinlager weiter westlich.

• Punkt 2 – Basis aufbauen

Es gibt mehr als genug Ressourcen, und das nahegelegene Goblinlager ist kein Grund zur Sorge, eventuelle Angriffe kann der Avatar zu Beginn problemlos abwehren, indem man ihn am Engpass (nahe des Sees) postiert. Für den späteren Spielverlauf ist eine komplette Basis mit allen bekannten Gebäuden nötig, für den Anfang jedoch reichen die wichtigsten Gebäude, um die Rohstoffproduktion (außer Aria) in Gang zu bringen und einige Rekruten oder Späher bilden zu können.

• Punkt 3 – Kleines Goblinlager

Sobald alle wichtigen Gebäude gebaut sind und ca. 10 einfache Kämpfer verfügbar sind, kann das Goblinlager angegriffen werden, gemeinsam mit dem Avatar. Zum einen stoppt man so eventuelle Angriffe aus dem Lager, zum anderen erlangt man Zugriff zur einzigen Ariaquelle auf der Karte, die jedoch enorm wichtig ist. Zu guter letzt erhält man nach dem Tod des Anführers noch den Schlüssel für das Tor im Norden, welches jedoch keinesfalls geöffnet werden sollte zu diesem Zeitpunkt!

• Punkt 4 – Das Tor

In dem Moment, wo der Spieler den Schlüssel ins Tor steckt, wird automatisch eine Scriptsequenz aktiviert, in Form eines massiven Angriffes (Orks + Goblins). Daher sollten hinter dem Tor unbedingt einige Türme errichtet werden, dazwischen sollten ca. 30 Kämpfer stehen, wobei darunter möglichst viele Kleriker von Vorteil wären. Eine Armee aus 10 Klerikern, 10 Rekruten und 10 Fernkämpfern ist optimal, auch wenn dies einige Zeit in Anspruch nimmt. Allerdings kann man dann nach dem Angriff der Gegner sofort weiter in die Offensive gehen und die Lager zerstören! Sind alle Vorbereitungen getroffen, kann der Avatar das Tor öffnen, nachdem die anrückenden Gegner dann vernichtet sind kann man seine übriggebliebenen Soldaten direkt weiter zum nächsten Punkt schicken.

• Punkt 5 – Lager # 1

Die rasche Vernichtung dieses Lagers ist vor allem aus dem Grund wichtig, dass sich direkt in der Nähe dieses Camps ein weiteres Menschen-Monument findet, welches schnellen Truppennachschub im Kampfgebiet ermöglicht. Dieser Umstand sollte auch gleich genutzt werden (nachdem das Lager bei 5 zerstört ist), um die Armee wieder auf 30 Einheiten zu bringen, und so die bisherigen Verluste auszugleichen. Da die Spawns in den verbleibenden zwei Lagern unterhalb der Elfenstadt im Norden weiter zunehmen mit der Zeit, sollte man allerdings nicht zuviel Zeit verlieren und rasch die Punkte 6+7 außer Gefecht setzen!

• Punkt 6 – Lager # 2

Beim Angriff auf diese Lager ist etwas Vorsicht geboten, nicht weil es besonders schwer wäre, sondern weil man aufpassen muss, dass die Gegner aus den Lagern 7+8 den Angriff nicht ausnutzen und derweil an den Spielereinheiten vorbei rennen und die Heimatbasis attackieren, daher am besten erst mit dem Angriff starten wenn gerade zwei Angriffswellen aus Richtung Norden vorbei sind. Sobald dieses Lager ebenfalls vernichtet ist sollten alle Einheiten in Richtung Belagerung (7) vor der Elfenstadt geschickt werden, um dieser ein schnelles Ende zu setzen.

• Punkt 7 – Belagerung

Wenn die Belagerung aufgelöst ist, also der Spieler das Camp zerstört hat, kommt die Anführerin der Elfen aus der Stadt und gibt dem Spieler einige Informationen, dank der in der Nähe platzierten Kampfeinheiten werden eventuelle Angriffe aus dem weiter nördlichen Camp (Punkt 8) in der Zwischenzeit erfolgreich abgewehrt und der Spieler kann in Ruhe mit den verschiedenen Leuten in der Elfenstadt reden um Subquests zu empfangen. Mit einer vollzähligen Armee geht es dann weiter zu Punkt 8, um den letzten noch aktiven Spawnpunkt auf der Karte auch noch zu zerstören – da dort ziemlich viele Orks warten, empfiehlt es sich das Einheitenlimit zwischenzeitlich auf 40 zu erhöhen, falls es die Rohstoffe zulassen, dann ist die Sache wesentlich einfacher.

• Punkt 8 – Weg zum Portal

Nach der Zerstörung dieses Lagers warten bis zum Portal bei (9) keine großen Gefahren mehr, die Goblins auf dem Berg vor dem Portal sowie die restlichen Orks direkt beim Portal sind kein Problem, Zeit also weiter nach Leafshade zu reisen bzw. die restlichen Gegner in Eloni (Tiermenschen im Süden, Drachling ganz im Norden usw.) zu töten und dafür wertvolle XP zu sammeln, außerdem bekommt man auch für die Suche nach den verlorenen Elfen (weiße Fähnchen auf der Karte) noch jede Menge Erfahrung.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel