Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - SpellForce: The Order of Dawn : So löst ihr die Missionen!

  • PC
Von  |  |  | Kommentieren
Mission 17: Frostmarschen

Hauptquest

Im Gegensatz zum ersten Besuch des Spielers ist ein Großteil der Eisernen besiegt worden, allerdings zu einem hohen Preis, denn der Orden hat in der Schlacht die gesamte Streitmacht verloren. Nur ein Überlebender des Ordens hat es zusammen mit einem mächtigen Dunkelelf geschafft, diese beiden gilt es zu erreichen um die weitere Vorgehensweise zu besprechen, denn um die Eisernen endgültig zu besiegen ist eine Weiterreise in die südliche Gottmark erforderlich.

SpellForce: The Order of Dawn

• Punkt 1 - Start

Im Vergleich zum ersten Besuch des Spielers in den Frotmarschen gibt es keine Blockade mehr, dennoch warten auf dem Weg ins Tal noch einige der Kreaturen, für den Avatar jedoch keine Herausforderung...

• Punkt 2 – Heldenportal

Nachdem man sich hier entsprechende Unterstützung gerufen hat, kann man dem Pfad weiter folgen Richtung Osten, dort warten einige größere Gruppen der Eisernen, gemeinsam mit den Helden sind diese jedoch schnell in ihre Einzelteile zerlegt, die Brutstätten am östlichen Seeufer sollten jedoch schnellstmöglich zerstört werden um eisernen Nachwuchs zu vermeiden.

• Punkt 3 - Gespräche

Vom Ordensritter erfährt man, dass Sartarius noch lebt, allerdings wurde er in die südliche Gottmark verschleppt. Wie man jedoch vom Dunkelelf erfährt, ist ein Weg in dieses Gebiet ohne Pläne der Dunkelelfen keine gute Idee, also gilt es als erstes entsprechende Pläne aufzutreiben. Diese befinden sich weit im Nordosten der Frostmarschen, im Besitz böser Eiselfen - um diese zu besiegen ist jedoch die Hilfe des nahegelegenen Orkmonumentes erforderlich.

• Punkt 4 - Drachenjagd

Um etwas Ruhe in den Aufbau der Orksiedlung zu bekommen, und ein wertvolles Lenya-Feld nutzen zu können, schickt man den Avatar und die Helden erst auf Drachenjagd, nachdem die Nester der Walddrachen zerstört sind kann man in Richtung Monument gehen und dieses aktivieren.

• Punkt 5 - Orksiedlung

Es gibt genügend Rohstoffe, viel Platz und eine relative gute, natürliche Sicherung des Gebietes, denn nur ein kleiner Steilpass führt in den Osten. Ziel der Orksiedlung ist übrigens keine riesen Armee, sondern lediglich ein kleinerer Stosstrupp elitärer Einheiten, um ein nördlich gelegenes Monument der Trolle erobern zu können!

Dennoch muss zu diesem Zweck eine komplette Basis hochgezogen werden, denn die besten Einheiten erfordern leider auch alle Gebäude...

• Punkt 6 – Ostsicherung

An dieser Stelle sammelt man seine Helden und den Avatar, während im Hintergrund die Orkbasis hochgezogen wird. Es ist mit Angriffen von Eiselfen und Eisgolems zu rechnen, da beide Gruppen jedoch erstmal nur Späher, schlimmstenfalls aber kleinere Gruppen schicken, ist die Sicherung für die Helden und Avatar kein großes Problem.

Nach und nach sammelt man hier außerdem ca. 30 der besten Orkeinheiten, wobei das Verhältnis Nah-/Magiekämpfer gleich sein sollte, um die Moral zu stärken sollten noch 2-3 Trommler den Trupp unterstützen, außerdem der Titan mit von der Partie sein, danach kann es weiter Richtung Osten gehen...

SpellForce: The Order of Dawn

• Riesenärger

Folgt man mit seiner Truppe der eingezeichneten, roten Linie, trifft man auf einige Riesen – die sind jedoch mit der geballten Kraft der eigenen Truppen schnell erledigt. Keinesfalls jedoch sollte man den roten Pfad verlassen, und sich zu dem roten Kreuz bewegen, dort wartet ein ziemlich übler Riese den man sich lieber für einen späteren Zeitpunkt aufbewahren sollte.

• Punkt 1 – Absichern

An dieser Stelle lässt man einen kleinen Teil der Truppe (Helden) zurück, damit diese den schmalen Durchgang nach Norden vor den Eiselfen bewachen, während sich der Rest der Truppe weiter bewegt...

• Punkt 2/3 – Eisgolems

Da die lästigen Riesen den Aufbau einer Trollsiedlung nur stören würden, schaltet man die beiden Lager samt den dort platzierten Elementarpunkten kurzerhand aus, für die 30 Orks sollte das keine große Aufgabe sein – ist die Arbeit erledigt schickt man den ganzen Trupp ebenfalls zu (1) um dort aufzupassen, dass die Eiselfen nicht lästig werden, keinesfalls sollte man jedoch bereits zu diesem Zeitpunkt weiter vorrücken!!

• Punkt 4 – Monument der Trolle

Mit den im Spalt gefundenen Troll-Plänen lassen sich bereits einige verdammt gute Einheiten der Trolle erschaffen. Zwar sind die Eiselfen keine harten Gegner, da sie sich jedoch regelrecht mit Verteidigungstürmen im Norden eingeigelt haben, können die Trolle dort mit ihren dicken Armen ganze Arbeit leisten.

Daher sollte die Armee um weitere 30 Einheiten aufgestockt werden, und zwar um etwa 10 Werfer, die die Brander im Fernkampf unterstützen können, und 20 Nahkämpfer (Schlächter, Zermalmer) die sich hervorragend um die Gebäude der Elfen kümmern können und auch im Nahkampf später ganze Arbeit verrichten werden.

• Punkt 5/6/7 – Angriff

Mit der gesamten Armee kann man nun relativ schnell bis zu Punkt 7 vordringen, vor allem die ganzen Abwehrtürme sollten immer rasch niedergebrannt werden, ein halbes Dutzend Zermalmer reicht aus um die Türme in wenigen Sekunden zu erledigen, während sich die restlichen Truppen um die Eiselfen selber kümmern. Zwar wird die Schlacht einige Verluste fordern, doch insgesamt betrachtet wird bis zur endgültigen Vernichtung des Elfenlagers maximal die Hälfte der Einheiten fallen. Sobald das letzte Gebäude zerstört ist und die Spawnpoints der Elfen alle vernichtet sind, sammelt man erstmal die überlebenden Einheiten bei (7), denn die hinter der Elfensiedlung lauernden Eiselemente (8) erfordern etwas Planung...ein offensiver Angriff mit einer noch so großen Armee wäre glatter Selbstmord.

• Punkt 8 – Eiselemente

Um die Eiselemente zu besiegen, bedient man sich eines einfachen Tricks: Am Ausgang des Elfenlagers bei (7) errichtet man ca. 6 Steinwerfertürme der Trolle, während man im Lager selber (also hinter den Türmen) möglichst viele Fernkämpfer sammelt, ca. 30-40, eine Mischung aus Brandern & Schleuderern ist genau richtig.

Zwischen den Türmen stellt man seine Helden, einige starke Nahkämpfer (Trolle) und den Orktitan auf, so viele halt dort hinpassen.

Sobald die Truppen alle platziert sind lockt man mit dem Avatar die Eiselementare an, dank der geschickt platzierten Türme & Einheiten (die man alle mit der taste H zum stillstehen verdonnert !!) sind die Eiswesen so schnell und ohne große Verluste zu besiegen, danach kann man mit den Helden den Elementarpunkt der Eiswesen zerstören und hat endlich Ruhe um die Kisten in deren Lager zu plündern.

Zu guter letzt kann man dann noch den Riesen bei dem roten X bekämpfen, danach geht es zurück zum Dunkelelfen, der einem bestätigt dass man alle erforderlichen Pläne gefunden hat und bereit für die Gottmark ist. Achtung: Nicht wundern, wenn man keine Einheitenpläne der Dunkelelfen gefunden hat, das ist schon richtig so, die Baupläne der ersten Gebäude sind wirklich alles was man braucht!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel