Test - Speedball 2 HD : Das Comeback der Retroklopperei

  • PC
Von Kommentieren

Gewalt und Aggression gehören ebenso zur menschlichen Kultur wie der abendliche Heißhunger auf Schokolade und die Prokrastination. Um zumindest Ersteres in den Griff zu bekommen, erfand der Mensch Sportarten, denn auf dem Spielfeld können wir Dampf ablassen, ohne anderen zu schaden. Speedball 2 HD ist einer der digitalen Zeitvertreibe, die Kieferbrüche und Backpfeifen zelebrieren.

Wer das frisch erschienene Sportspiel Speedball 2 HD in der Steam-Bibliothek erspäht, riecht unter Umständen das Stückchen Videospielgeschichte, das diesem Titel anhaftet.

Denn schon 1988 erschien der erste Teil der Serie, der eine neue Sportart in die heimischen vier Wände brachte: Gerüstete Spieler prügeln sich in ferner Zukunft über ein Spielfeld und erinnern dabei an eine Mischung aus Eishockey- und Footballspielern, die einen richtig, richtig schlechten Tag erwischt haben. Das Spiel galt damals als revolutionär und begeisterte mit schnellen Spielzügen und knallharter, körperbetonter Action. Nach einigen erfolglosen Ausflügen verschiedener Neuauflagen in die dritte Dimension besinnt sich das Entwickler-Team rund um Vivid Games auf die Wurzeln der Rasenklopperei und will mit Speedball 2 HD wieder an den Glanz alter Tage anknüpfen. Ob das gelingt?

Die Spielregeln: Schlagabtausch auf höchstem Niveau

So chaotisch, wie man zunächst befürchtet, läuft es bei Speedball 2 HD allerdings nicht ab. Ganz im Gegenteil: Das Regelwerk ist sehr durchdacht und macht jede Partie aufs Neue spannend. Jedes Team besteht aus neun Spielern, die auf einem eingegrenzten Spielfeld um den Ballbesitz kämpfen und durch einen Wurf ins gegnerische Tor Punkte erzielen können. Zusätzlich sind auf dem Spielfeld für jedes Team Zielscheiben angebracht, die bei erfolgreichem Abwurf zusätzlich zwei Punkte bringen – nicht viel im Vergleich zu den satten zehn Punkten für ein erzieltes Tor, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch viel Mist.

Apropos Mist: Den könnt ihr übrigens kaum bauen. Es gibt keine Fouls, alles ist erlaubt und wer nicht rempelt, hat das Spiel nicht verstanden. So kann es in den beiden neunzigsekündigen Halbzeiten pro Spiel zu einer ansehnlichen Zahl an Spieler-K.-o.s kommen, die ebenfalls Punkte bescheren. Oft ist es also gar nicht mal so dumm, lieber auf die Kniescheibe des Gegners statt auf den Ball zu zielen.

Speedball 2 HD - PC Debut Trailer
Im Dezember erscheint der Klassiker Speedball 2 als HD-Remake für den PC.

Der Schlagabtausch findet übrigens direkt um euch herum statt. Das heißt: Es gibt keinen Online-Modus. Entweder spielt ihr gegen die teilweise recht fordernde KI oder ihr wagt euch via Hotseat-Modus in den Kampf gegen menschliche Widersacher.

Rollenspiel in der Kabine

Nach jedem absolvierten Match erhaltet ihr je nach Ausgang Geld, das ihr in den Kauf neuer Spieler oder das Training investiert. Bis zu zehn Statuswerte lassen sich so in die Höhe treiben. Dadurch werden einzelne Individuen allmählich zu wahren Helden. Für die nötige Identifikation mit den Spielern dienen kleine 2-D-Porträts, die euch grimmig entgegenblicken. Retrofaktor!

Das gesamte Spiel präsentiert sich als eine überlange Gedenkminute an den Atari und die Spielmechaniken der späten 80er- und frühen 90er-Jahre. Mit einer nur sehr mageren Einführung werdet ihr auf das hübsche Spielfeld in feinstem 2-D geführt, wo ihr mit nur fünf verschiedenen Tasteneingaben weitgehend ohne Hilfe herausfinden müsst, was die fantasievollen, über den Rasen verteilten Gegenstände mit euch oder dem Gegner anstellen. Dieses Trial-and-Error-Prinzip dürfte nicht jedermanns Sache sein.

Neben den Möglichkeiten zum Training der Lieblingsspieler gibt es allerdings kaum motivierende Modi. Speedball 2 HD ist kein Spiel für den langen Zockerabend, sondern ein guter Zeitvertreib für die schnelle Runde zwischendurch.

Technischer K. o. in der 1. Runde

Bis jetzt hat Speedball 2 HD einen positiven Eindrucks hinterlassen. Auf dem Weg zum perfekten Spielspaß wird euch jedoch immer wieder von nervigen Bugs ein Bein gestellt. Viel zu oft stürzt das Spiel auf halbem Weg zum Hauptmenü ab, die Steuerung verstellt sich manchmal ohne ersichtlichen Grund und die Navigation durch die grobschlächtigen Menükästen ist alles andere als intuitiv. Glücklicherweise hatten wir keine Abstürze mehr zu verzeichnen, als wir erst einmal im Match angekommen waren – und das ist ja immer noch das Wichtigste. >>

Fazit

von Dominik Schott

Speedball 2 HD hat es geschafft: Nach einigen Irrungen und Wirrungen in der dritten Dimension ist die alteingesessene Spielmarke endlich wieder auf unseren Unterhaltungsgeräten angekommen. Endlich? Genau, denn beim Spielen stellt sich sofort die Frage, wie man die Mittagspausen der letzten Jahre ohne das adrenalingeladene Ball- und Kniescheibenschubsen in 2-D verbringen konnte. Genau das ist Speedball 2 HD schließlich geworden: ein netter Pausenfüller, der uns zwar wegen einiger ärgerlicher Bugs den Weg ins Hauptmenü unnötig erschwert, uns aber auf dem Spielfeld mit einer leicht verdaulichen Portion Spielspaß versorgt, die deutlich von den Spielmechaniken der frühen 90er-Jahre durchsetzt ist. Fast haben wir das Gefühl, der längst von uns gegangene Atari winke noch einmal zu uns herüber – und wir grüßen grinsend zurück!

Überblick

Pro

  • Spielregeln sind erfrischend anders
  • teilweise recht kluge KI …
  • hoher Wiederspielfaktor
  • charmante 2-D-Grafik
  • Retro-Soundtrack

Contra

  • viele Bugs im Menü
  • … aber auch oft genug mit schlimmen Patzern

Wertung

  • PC
    7.0
    /10

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel