News - Sony : PlayStation-Chef verlässt Unternehmen

  • PS4
Von Kommentieren

Sony muss künftig auf einen seiner namhaftesten Vertreter in Sachen PlayStation verzichten, denn wie nun bekannt wurde wird Shawn Layden das Unternehmen verlassen. Hier erfahrt ihr, was bislang bekannt ist!

Etwas überraschend gibt es bei Sony einen durchaus prominenten Abgang aus der Führungsriege zu vermelden. Wie jetzt offiziell bestätigt wurde, verlässt PlayStation-Chef Shawn Layden das Unternehmen. Zuletzt war er in der Funktion als Leiter der Worldwide Studios von Sony Interactive Entertainment tätig.

Der offizielle PlayStation-Account bestätigte die Meldung via Twitter. Verbunden mit großen Emotionen müsse man bekanntgeben, dass Shawn Layden SIE verlassen wird. "Seine visionäre Führung wird schwer vermisst werden. Wir wünschen ihm in Zukunft viel Erfolg und sind sehr dankbar für seine jahrelangen Dienste. Danke für alles, Shawn!", heißt es bei Twitter.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind die weiteren Hintergründe zum Ausscheiden von Layden bei Sony noch nicht bekannt. Außerdem steht auch noch nicht offiziell fest, wer seine Führungsposition (vermutlich) rund ein Jahr vor dem Release der PlayStation 5 künftig übernehmen soll.

Layden ist bereits seit 1987 bei Sony tätig und übernahm den Posten des Worldwide Studios Chairman im Jahr 2014. Damals verließ Jack Tretton das Unternehmen und räumte diesen Posten. Unter der Führung von Layden hat Sony in der aktuellen Konsolengeneration die Vormachtstellung manifestiert. Unter seiner Führung wurden etliche Top-Titel wie God of War, Spider-Man oder Horizon: Zero Dawn veröffentlicht.

Eine kleine Geschichte des DualShock - Von Analogstick bis Motion Control
Seit zwei Jahrzehnten ist der DualShock-Controller fester Bestandteil jeder PlayStation-Generation. Dabei hat er sich mit der Zeit technisch immer weiterentwick

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel