News - Sony und Microsoft : Unternehmen schließen sich für gemeinsames Projekt zusammen

    Von Kommentieren

    Sony und Microsoft haben eine Partnerschaft angekündigt, um gemeinsam an Cloud-Lösungen und Streaming-Diensten zu arbeiten. Und das trotz jahrelanger Fehde und Sticheleien.

    Zur großen Überraschung haben sich die Branchenriesen Sony und Microsoft zusammengeschlossen, um gemeinsam neue Möglichkeiten für künftige Game-Streaming-Dienste und verwandte Technologien auszuloten. Auf seiner offiziellen Website kündigte Microsoft an, dass die beiden Unternehmen eine gemeinesame Entwicklung künftiger Cloud-Dienste in der Cloud-Computing-Plattform Azure anstreben, um ihre jeweiligen Streaming-Services zu optimieren.

    Darüber hinaus soll Microsofts Azure auch für andere Streaming-Dienste von Sony verwendet werden. "Indem wir zusammenarbeiten, zielen die Unternehmen darauf ab, verbesserte Unterhaltungserlebnisse für ihre weltweiten Kunden zu liefern", heißt es in der offiziellen Mitteilung. Auch auf Twitter bejubelte der Xbox-Chef Phil Spencer die Kooperation. Die gemeinsame Arbeit würde beiden Parteien helfen, ihre gemeinsamen Ziele in der Gaming-Branche zu erreichen.

    Noch lässt sich nicht einschätzen, was dieser Schritt zu bedeuten hat. Klar dürfte jedoch sein, dass sowohl Microsoft als auch Sony daran arbeiten, in Zukunft größer in das Thema Game-Streaming einzusteigen, wie es Google mit Stadia vorhat. Microsoft hat bereits offen über sein Project xCloud gesprochen und auch Sony ist mit PlayStation Now bereits im Streaming-Breich aufgestellt, auch wenn der Service nicht frei von Mängeln ist. Dass diese Giganten sich nun zusammenschließen deutet zumindest ein wenig an, in welche Richtung es gehen wird.

    Top 10 - Die skurrilsten E3-Momente
    Jeder liebt Listen - wir auch. Im neuesten Video unseres Formats zeigen wir euch die Top 10 der skurrilsten E3-Momente.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel