News - eSports werden nicht olympisch : Die Sorge: Videospiele verherrlichen Gewalt

    Von Kommentieren

    Die IOC wird auch weiterhin daran festhalten, eSport nicht als Olympische Sportart anzuerkennen. Der Grund dafür: viele Spiele würden Töten und Gewalt verherrlichen.

    Ihr solltet nicht damit rechnen, dass eSport in naher Zukunft als echter Sport anerkannt wird. Das International Olympic Committee (IOC) und sein Präsident Thomas Bach sind der Auffassung, dass Computerspiele immer noch das Töten und allgemein Gewalt verherrlichen würden. Daher komme eine Anerkennung als Olympische Sportart nicht in Frage.

    "Wir können im Olympischen Programm kein Spiel zulassen, das Gewalt oder Diskriminierung fördert", sagt Bach gegenüber Associated Press. Dabei wird ein von Gamern verachteter Begriff erneut in den Raum gestellt: Killerspiele. "Sie stehen nach unserer Ansicht im Widerspruch zu den Olympischen Werten und können daher nicht akzeptiert werden."

    Angesichts der langen Liste von Kampf- und Waffensportarten, die bereits Teil der Olympischen Spiele sind, wirkt diese Aussage inkonsequent. Boxen, Martial Arts, Fechten, Schießen und vieles mehr werden vom IOC anerkannt. Bach selbst gewann einst die Goldmedaille im Fechten. Den Unterschied begründet der Präsident des Komitees wie folgt: "Natürlich gehen die Ursprünge jeder Kampfsportart auf echte Kämpfe zwischen Menschen zurück. Der Sport ist allerdings der zivilisierte Ausdruck darüber. Betratchtet man Videospiele, bei denen es darum geht, jemanden zu töten, lässt sich das schwer mit unseren Olympischen Werten vereinbaren."

    Differenziert zwischen unterschiedlichen Spielen wird dabei nicht. Titel wie FIFA, Rocket League und einige Kartenspiele wie Hearthstone sind im eSport sehr beliebt und verzichten auf Gewalt. Doch vermutlich sorgt sich das IOC darum, durch Ausnahmen, die Pforten für alle zu öffnen.

    Wie ist eure Einstellung zu dem Thema? Sollte eSport offiziell als Sportart anerkannt werden oder könnt ihr die Ansicht des IOC nachvollziehen?

    Gameswelt News - Sendung vom 03.09.2018
    Gameswelt News vom 03.09.18: Xbox Games with Gold, Counter Strike: Global Offensive und Hitman 2.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel