Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.
Anzeige

Wie sich moderne Technologien auf die Welt des Gamings auswirken

Obwohl wir aktuell in turbulenten Zeiten leben und insbesondere die anhaltende Pandemie den Großteil der Menschen beschäftigt, gibt es noch andere Themen, die immer wieder aufkommen. Eines davon wäre die Digitalisierung, denn der digitale Wandel schreitet unabhängig von der derzeitigen Lage stetig voran. Das gilt auch für die Gaming-Industrie. Tatsächlich ist es so, dass moderne Innovationen im technischen Bereich die Welt des Gamings nachhaltig verändern. Schauen wir uns also einige der Technologien an, die es diesbezüglich zu nennen gilt.

Virtual und Augmented Reality

Virtu l Reality (VR) und Augmented Reality (AR) sind beides vielversprechende Technologien, die bisher noch in den Kinderschuhen stecken. Nichtsdestotrotz gibt es bereits Unternehmen auf der ganzen Welt, die von den Technologien Gebrauch machen, darunter Sunmaker bei Live-Spielen und Niantic mit Pokémon GO. In Zukunft wird es jedoch noch weit mehr Anbieter in der Gaming-Industrie geben, die Augmented und Virtual Reality nutzen. Bisher sind beide Technologien noch nicht ausgereift, weswegen immer noch viele Spielehersteller von einem Einsatz absehen. In ein paar Jahren wird das jedoch nicht mehr der Fall sein und Spieler können damit rechnen, dass das Gaming zu diesen Zeitpunkt um einiges realitätsnaher sein wird. Womöglich werden wir kaum noch in der Lage sein, die erweiterte oder virtuelle Realität von unserer echten zu unterscheiden.

Cloud Gaming

Es gibt so viele Games, dass es manchmal schwer sein kann, den Überblick zu behalten. Das ist jedoch nicht unbedingt ein Problem. Was hingegen problematisch sein kann, ist, wenn bestimmte Games nicht gezockt werden können, da die hierfür erforderliche Hardware fehlt. Gerade bei grafisch anspruchsvollen Computerspielen ist das leider immer wieder der Fall und das kann ziemlich frustrierend sein, da nur die Wenigsten in regelmäßigen Abständen einen neuen Gaming-PC kaufen oder ihren alten PC aufrüsten möchten. Mit dem Aufkommen von Cloud Gaming wird das nicht mehr notwendig sein. Spieler werden eine riesige Auswahl an cloudbasierten Spielen geboten bekommen und in der Lage sein, diese zu zocken, wann und wo sie möchten. Weder eine lokale Installation noch eine hochwertige Hardware wird erforderlich sein, da beides komplett auf dem jeweiligen Server erfolgt. Selbst die anspruchsvollsten Games werden somit beispielsweise auf dem Smartphone spielbar sein, ohne dass hierfür eine gute Grafikkarte oder etwas Vergleichbares vorliegen muss.

Mobiles Internet und 5G

Kaum etwas hat die Gaming-Industrie so verändert wie die Smartphones und die damit verbundene Revolution des mobilen Internets. Während mobiles Internet vor gar nicht allzu langer Zeit ein echter Luxus war, ist es inzwischen etwas, was sich eigentlich jeder leisten kann. Das hat dazu beigetragen, dass sich das Mobile Gaming durchsetzen konnte und mittlerweile Konsolen und Co. wichtige Marktanteile abknöpft. Immer mehr Menschen ziehen das Spielen auf dem Smartphone vor, was nicht verwunderlich ist, da es eine gute Alternative zu klassischen Handhelden ist. Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass eine weit größere Auswahl an Spielen vorliegt. Sobald das 5G-Netz landesweit ausgebaut ist, wird Mobile Gaming ohnehin eine große Rolle spielen und das zuvor genannte Cloud Gaming ist einer der Gründe dafür.