Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.
Anzeige

Was plant Nintendo mit der Switch Pro?

Es ist noch gar nicht lang her, da wurde die Nintendo Switch als größte Sensation auf dem mobilen Spielemarkt gefeiert. Zudem konnte man Nintendo wieder mal nur dazu gratulieren, dass das japanische Unternehmen scheinbar mühelos auf die eigenen Fans und den Markt hört um in regelmäßigen Abständen für Furore zu sorgen. Das war schon vor einigen Jahren der Fall, als man „Pokémon Go“ veröffentlich hat, vielleicht bis heute das beliebteste Spiel mit Augmented Reality. Scheinbar aber will man sich nicht auf dem eigenen Erfolg ausruhen, sondern sucht stets nach Wegen, die Dinge weiter zu verbessern. Daher ist es nur logisch, dass man sich jetzt 2020 schon mal mit der Switch Pro befassen sollte. Denn hier scheint sich eine Verbesserung der mobilen Konsole anzubahnen.

Kaum noch Geheimnisse

In den vergangenen beiden Jahren hatte Nintendo also eine ganze Reihe von Eisen im Feuer. Laut eines aktuellen Berichts arbeitet Nintendo an einer neuen Version vom Nintendo Switch. Allerdings ist schon vor vielen Monaten verkündet worden, dass eine eventuelle Switch 2 erst für die Saison 2022 geplant ist. Überraschend wurde nun aber die Pro dazwischen geworfen, um der stets steigenden Menge an Spielen für die Switch gerecht zu werden. Denn 2020 kommen einige großartige Titel auf den Markt, darunter wohl auch erstmals Titel die man im Online Casino erwarten könnte. 

Einige der geplanten Verbesserungen

Obwohl die Konsole noch recht jung ist, gibt es schon eine beachtliche Fanbasis. Zwar ist das bei Nintendo nie wirklich außergewöhnlich, denn Treue kennt man dort schon seit den ersten Spielen mit Super Mario. Allerdings fordern die Fans nun immer und immer mehr. Wie ein paar der geleakten Quellen nun herausgefunden haben wollen, wird das neue Modell der Nintendo Switch auch einen aktualisierten Akku enthalten; was genau ist jedoch nicht bekannt. Das ist auch dringend notwendig, denn wenn es etwas zu bemängeln gibt an der aktuellen Version, dann die eher ernüchternde Batterielaufzeit. Was allerdings nicht erwähnt wird ist der Gedankengang, sich endlich weg von der pixeligen Art zu bewegen und nach und nach mit den Konkurrenten Sony und Microsoft auf einer Wellenlänge zu fahren. Dazu wäre es aber zwingend erforderlich, dass Nintendo endlich auf 4k setzt; allerdings muss man sich dafür wohl bis zum Erscheinungsdatum der Switch 2 in einigen Jahren gedulden, vorher ist es nicht geplant. Vielleicht ist das auch gar nicht so falsch, denn die Fans lieben ihre Pixelhelden nach wie vor. 

Ganz anderer Markt

Um nochmal auf die PlayStation und Xbox zu sprechen zu kommen: die Switch hat schon jetzt viel mehr Spiele als beide genannten Konsolen gemeinsam. Daher geht hier der Trend eindeutig über die Menge und Vielfalt, besonders da man sich nie zu sehr auf nur eine Nische auf dem Spielemarkt fokussieren will. Da das Unternehmen immer ein Interesse daran hat, möglichst breit aufgestellt zu sein, darf man sich mit Freude auf diese Neuerung warten, denn eines ist bei Nintendo fast so sicher wie das Amen in der Kirche: sie enttäuschen nicht.

Die aktualisierte Version der Konsole soll übrigens im vierten Quartal 2020 veröffentlicht werden.