Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.
Anzeige

Fifa 22 - Zwischen Genie und Wahnsinn

Fifa ist ohne Frage eine der bekanntesten Spielereihen der Welt und neben dem in den letzten Jahren erstarkenden PES Evolution Soccer die Instanz, wenn es um Fußball-Simulationen auf PC und Konsole geht. Bei den letzten Teilen des Franchises allerdings äußerten selbst langjährige Fans erste Beschwerden darüber immer das Gleiche zu erhalten. Gemeckert wurde vor allem darüber, dass an bestimmten Attributen nur etwas geschraubt, eine andere Story hinzugefügt sowie die Kader aktualisiert wurden. Anschließend wurde das Spiel als komplette Neuheit auf den Markt gebracht und die Fans mit jedem neuen Teil enttäuschter. Der allgemeine Fifa und Fußball-Simulationen Hype allerdings hielt an, denn in online casino spielautomaten ist Fußball nach wie vor eines der beliebtesten Themen. Hier finden sich unzählige Versionne, die bei Spielern äußerst beliebt sind. Die Laune der Fans der Fifa-Reihe wieder zu heben hoffte Publisher EA durch das Hinzufügen einer Story in den letzten Teilen, doch selbst das war nur ein kleines Trostpflaster, da eklatante Verbesserungen in puncto Gameplay nach wie vor auf sich warten ließen. Kurzum: Es gab keine Neuerungen mehr. Wie sich EA an dieses Problem bei der Version für 2022 herangewagt hat, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Source: pixabay.com

Endlich wieder ein Fortschritt - Hypermotion

EA hat es geschafft, Fifa endlich wieder zu einem Erlebnis zu machen. Das war an sich gar nicht so schwierig, denn wie in der Einleitung bereits erwähnt war im Prinzip alles, was man für ein gutes Spiel braucht schon vorhanden. Die Lizenzen zur Verwendung der Top Clubs in der Welt sowie eine gute Engine und das technische Know-How zur Umsetzung. In Fifa 22 hat EA es in der Version für die NextGen Konsolen XBox Series X/S und Playstation 5 nun geschafft, das Gameplay anzupassen den Schritt in eine neue Fußballgeneration einzuleiten.

Das Zauberwort hierfür heißt Hypermotion. Für alle die mit dem Begriff nichts anfangen können: Bei Hypermotion hat EA sich Fußballprofis herangeholt und deren Aktionen in normalen Fußballspielen einfach live mitgefilmt. Diese Mitschnitte wurden von den Entwicklern anschließend in die Spieleengine übertragen. So wird zumindest auf den NextGen Konsolen ein deutlich realistischeres Spielerverhalten inklusive Bewegungen und Flugkurve des Balls erzielt. Man muss sagen: Das Ergebnis macht richtig Spaß.

Doch wieder nur bekanntes

Wer nun aber genau gelesen hat, der hat festgestellt, dass die neue Technologie nur für die NextGen Version der Spiele zum Einsatz kam. Besitzer einer LastGen Konsole kommen nicht in den Genuss des Fortschritts und erhalten nach wie vor die bekannten Animationen. Insofern ergibt sich für all diejenigen, die bisher entweder keinen ausreichend großen Geldbeutel oder schlicht keine Lust hatten, um in eine Konsole der neueren Generation zu investieren, kein Vorteil gegenüber den letzten Teilen der Reihe. Bezeichnend ist dahingehend übrigens, dass Eigentümer von LastGen Konsolen das Spiel nicht etwa günstiger bekommen. Nein. Auch für die Standard Version, die gegenüber den vorangegangenen Teilen eben doch nur in der Einleitung erwähnte marginale Änderungen beinhaltet, verlangt EA vom Spieler den vollen Preis.

Sonstige Änderungen, Feinheiten und Vergleichbares

Was völlig neu ist, ist das Intro. Hier macht sich dein Charakter auf den Weg durch die Straßen von Paris und gleichzeitig erlernst du die neuen Spielmechaniken und Steuerungsfeinheiten. Das finden wir kreativ, mehr aber auch nicht. Wer ob der Profitgesteuertheit des Entwicklers sowieso schon etwas sauer ist, der könnte es allerdings wieder als Frechheit bezeichnen, denn dieser Einstieg ins Spiel ist nur Besitzern von XBox Series X/S und PS5 vergönnt. Wer sich nicht zu dieser elitären Klasse zählen darf, erhält nur das altbekannte Intro.

Zudem findet sich nun auch der Story Modus nicht mehr im Portfolio. Er wurde rausgekürzt und sogar ersatzlos gestrichen, da er bei den Fans nicht den gewünschten Anklang fand. Dahingegen ist der eigentlich beliebte und aus unerklärlichen Gründen herausgestrichene Modus "Create a Team" wieder im Spiel. Das dürfte Fans freuen.