Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.
Anzeige

Diese Trends verändern die Welt der Onlinespiele

Diese Trends verändern die Welt der Onlinespiele

 

Wer sich noch an den Anfang des Gameboys erinnert, weiß aus eigener Erfahrung, wie sich das Design von Computerspielen seit Super-Mario- und Tetris-Zeiten verändert hat. Ähnlich wie die Smartphone-Branche müssen auch Spielentwickler stetig am Ball bleiben, um die Spiele für die Nutzer interessant zu halten. Wir wissen, wie die Spiele der Zukunft aussehen und welche Trends die Welt der Onlinespiele in den kommenden Monaten in Bewegung halten werden.

 

VR-Brillen & Virtual Reality

 

Noch ist die Verwendung von VR-Brillen für viele Spieler die Ausnahme. Doch mit der ständigen Weiterentwicklung der Spieldesigns könnte sich auch das bald ändern. Einige der derzeit besten Spiele für die Playstation in Kombination mit der VR-Brille von Sony sind etwa der Arcade-Shooter „Blasters of the Univers“ oder „18 Floors“. Ein Spiel, bei dem man aus einem Espace-Room ausbrechen muss. Durch die bessere Grafik verringert sich auch das Schwindelgefühl, das viele von der Benutzung der VR-Brille kennen. Wer es also bisher noch nicht ausprobiert hat, kann sich auf diese Erfahrung freuen.

 

Augmented Reality

 

Es war im Sommer 2016, als Pokémon Go die Straßen Deutschlands eroberte: Überall streiften Teenager und junge Erwachsene umher, den Blick auf ihr Smartphone gerichtet, auf der Suche nach seltenen Pokémons. Wer bis dahin noch nichts unter dem Begriff Augmented Reality verstand, wusste spätestens um die Bedeutung, wenn ein Rattfatz vor einem auf der Straße auftauchte. Da auch Technologieunternehmen wieApple verstanden haben, dass Augmented Reality kein One-Hit-Wonder ist, ist damit der Konkurrenzkampf in der Branche offiziell eröffnet. Dies wird in der Entwicklung von Augmented Reality Spielen in den nächsten Jahren viele Neuerungen bringen – man darf also gespannt bleiben.

 

Mobile Gaming

 

Egal, ob man Shooter, Geschicklichkeitsspiele oder der Besuch im virtuellen Online Casinobevorzugt, ein Gerät wird dabei immer relevanter: Das eigene Smartphone. Ähnlich wie bei der Internetnutzung ersetzt heutzutage immer häufiger das Smartphone den Computer oder die Konsole. Für Spielentwickler ist es dabei wichtig, dass sich das Design der Spiele an das Gerät anpasst, um eine optimale Grafik zu liefern.  

 

Esport

 

Obwohl der Deutsche Olympische Sportbund kürzlich nach einem Gutachten verlautbarte,Esport nicht als Sporteinzustufen, ist dieser Trend kaum mehr aufzuhalten. Vor allem aber ist gilt Esport als millionenschwere Branche: 2019 wurde beim Dota 2-Turnier die bisher größte Summe an Preisgeldern verspielt, stolze 34,33 Millionen US-Dollar. Unter Esports versteht man Echtzeit-Strategiespiele ebenso wie Shooter, Kartenspiele oder Sportsimulationen. Auch, wenn Esports in den nächsten Jahren nicht bei den Olympischen Spielen vertreten sein wird, so ist davon auszugehen, dass immer mehr Gamer den Sprung in die Professionalität versuchen werden.

 

Weiterentwicklung von künstlicher Intelligenz

 

Während die Grafik von Computerspielen in den letzten Jahren rasant besser geworden ist, hat die Weiterentwicklung von künstlicher Intelligenz langsamer stattgefunden. Doch je besser die Programmierung von Feinden ist, umso spannender wird auch das Spielerlebnis für den Gamer. Da in den letzten Jahren durchaus Erfolge beim Lernverhalten von künstlicher Intelligenz verzeichnet werden konnten, darf man sich auch in diesem Bereich auf eine spannende Zukunft freuen.

 

Neuerscheinungen im Herbst

 

Wer vorhat, den Herbst zuhause vor der Konsole, dem Computer oder dem Smartphone zu verbringen, der kann sich auf einige Neuerscheinungen einstellen. Für Pokémon-Fans kommen am 15. November Pokémon Sword und Pokémon Shield. Außerdem erscheint Ende November „Doom Eternal“ – der zweite Teil des im Jahr 2016 erschienenen „Doom“. Das perfekte Programm für graue Herbsttage!