Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.
Anzeige

Die verschiedenen Bonus-Arten im online Casino – wo liegt der Unterschied?

Ein online Casino ohne Bonus ist nicht interessant für die Spieler, denn genau der Casino Bonus ist es, nach dem diese zuerst schauen. Er ist es, der entscheidend dazu beiträgt, dass sich ein Kunde für eine Registrierung entscheidet oder sich nach einer anderen virtuellen Spielhalle umsieht. Die Betreiber der virtuellen Spielhallen sind sich darüber im Klaren und achten darauf, dass die Boni, die sie anbieten nicht nur attraktiv, sondern ebenfalls lukrativ sind. Das gilt in erster Linie für den Willkommensbonus, aber auch für die weiteren Aktionen und Promotion, um die Spieler bei der Stange zu halten. Es gibt viele unterschiedliche Casino Boni, und die wichtigsten werden nachfolgend näher erläutert.

Casino-Boni waren nicht immer attraktiv

Zu Beginn der online Casinos waren die Bonusaktionen nicht so attraktiv wie heute. Der Grund war, dass die Umsatzbedingungen, die mit dem jeweiligen Casino Bonus verbunden waren, recht schwierig waren. Um es auf den Punkt zu bringen: Es war den Spielern in den meisten Fällen kaum möglich, Gewinne zu erzielen bzw. den Bonus freizuspielen. Dies hat sich glücklicherweise in den letzten Jahren geändert, denn die Betreiber sind aufgrund der Lizenzierungen gezwungen, fair zu agieren. Heute ist es nicht schwer einen fairen, lukrativen und attraktiven Bonus zu finden. Eben aus diesem Grund entscheiden Neukunden sich oftmals für eine Internet Spielhalle aufgrund des Bonusangebots, das sie für sich nutzen können.

Der Casino Bonus: von Willkommensbonus bis hin zum Cashback

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von online Spielbanken, in denen Slots, Tisch- und Kartenspiele sowie Live Dealer Games angeboten werden. In dieser Zeit ist es für die Anbieter besonders schwer, neue Kunden für sich zu gewinnen, denn nicht immer ist das Spielportfolio genau nach dem Geschmack der Spieler. Das einfachste Mittel ist ein Willkommensbonus, der so aufgestellt ist, dass die Casino-Enthusiasten gar nicht darum kommen, sich anzumelden und eine Einzahlung vorzunehmen. Mit den anschließenden Boni sollten die Kunden an das Portal gebunden und zum weiteren Spiel animiert werden.

  • Der Bonus ohne Einzahlung

Der beliebteste Bonus unter den Spielern ist sicherlich der Bonus ohne Einzahlung oder No Deposit Bonus. Dieser Bonus wird direkt nach der Registrierung gewährt und bedarf, wie der Name bereits sagte, keinerlei Einzahlung. Sobald sich der Spieler erstmalig als Neukunde anmeldet, erhält er einen kleinen Geldbetrag von max. 20 Euro oder eine gewisse Anzahl an Freispielen. Damit ist es ihm möglich, direkt echtes Geld zu gewinnen, ohne selbst ein finanzielles Risiko einzugehen. Dadurch kann sich der Spieler ein erstes Bild von dem online Casino machen und der Qualität des Portals. Allerdings ist es wichtig, sich vorab mit den Bonusbedingungen vertraut machen, damit am Ende die Gewinne als Echtgeld ausgezahlt werden. Oft ist diese mit einer weiteren Einzahlung verbunden.

  • Der Willkommensbonus (Einzahlungsbonus)

Bei diesem Casino Bonus handelt es sich ohne Frage um einen der lukrativsten Boni, sofern die damit verbundenen Umsatzbedingungen fair sind. Mit diesem Bonus ziehen die Betreiber neue Kunden an und animieren diese zu einer Einzahlung. In der Regel handelt es sich um einen 100% Bonus, mit dem der erste Deposit bis zu einem gewissen Betrag verdoppelt wird. In einigen online Spielhallen gibt es sogar Boni mit 200, 300 oder 400%. Andere Anbieter locken gleich mit einem kompletten Willkommenspaket, in dem gleich ein Bonus für die ersten drei oder sogar vier Einzahlungen ein Bonusbetrag gewährt wird. Zu beachten sind auch hier die Rollover-Vorgaben. Diese sollten nicht zu streng sein, sodass der Bonus plus die damit erzielten Gewinne problemlos zur Auszahlung kommen.

  • Der Reload-Bonus

Diese Bonusart hat viele Namen: Nachladeboni, Einzahlungsbonus oder Treubonus. Doch hier ist stets das Gleiche gemeint, wie beim Willkommensbonus – allerdings ist dieser Bonus lediglich für die Bestandskunden gedacht. Das bedeutet, die Kunden erhalten für ihre Einzahlung ebenfalls einen gewissen Prozentsatz, der mit einem Betrag von bspw. 100€ gedeckelt ist. Auch hier gilt: Erst die Bonusbedingungen lesen und verstehen, damit es am Ende keine böse Überraschung gibt.

  • Der Cashback-Bonus

Dabei handelt es sich um einen Ausdruck, der aus dem englischen „eingedeutscht“ wurde. Übersetzt heißt Cashback einzig und allein „Geld zurück“. In den online Casinos stellt sich das wie folgt dar:

Die Betreiber bieten diese Cashback-Aktionen zumeist für eine Woche, 14 Tage oder sogar einen Monat an. Das Geld, dass der Spieler in dieser Zeit einsetzt, gewinnt und verliert, wird gegeneinander verrechnet. Letztendlich gibt es für den Betrag, den der Spieler verloren hat, einen gewissen Betrag zurück. Zumeist handelt es sich dabei um max. 25% und der Betrag ist bei bspw. 100€ gedeckelt. Sollte der Spieler beispielsweise 200€ verloren haben, dann erhält er davon 50 Euro von dem online Casino zurück – aber als Bonusgeld. Da es sich um Bonusgeld handelt, gilt es die Rollover-Vorgaben zu erfüllen, um dieses als Echtgeld auszahlen zu lasen.

Welche Boni gibt es noch?

Es gibt noch viele andere Arten von Boni. Um ehrlich zu sein, der Fantasie der Betreiber ist in dieser Hinsicht keine Grenze gesetzt. So gibt es Boni für gewisse Anlässe, Freispiel Boni sobald ein neues Spiel veröffentlicht wird oder auch Spielturniere.

Darüber hinaus gibt es noch den VIP- oder Treuebonus. Anzumerken ist hier, dass es sich dabei nicht wirklich um einen Bonus handelt, sondern um eine Aktion. Bei dieser sammelt der Kunde mit jedem Echtgeldeinsatz Punkte. Je mehr Punkte gesammelt werden, desto höher steigt der Kunde in den einzelnen Leveln des VIP- oder Treueclubs. In diesen einzelnen Leveln profitiert der Spieler dann von gewissen Vorteilen, wie bspw. schnelleren Auszahlungen, höheren Cashbacks, persönlichen Account-Manager und vielen anderen Dingen. Zu beachten gilt, dass sich diese „Clubs“ bei den einzelnen online Casinos unterscheiden.

Ist ein Bonus grundsätzlich sinnvoll?

Ein jeder muss für sich selbst entscheiden, ob ein Bonus für ihn sinnvoll ist oder nicht. Hier ist der Teufel sprichwörtlich im Detail vergraben. Das heißt, dass es letztendlich die Bonusbedingungen sind, die darüber entscheiden, ob der Bonus attraktiv ist oder nicht. Ein Beispiel: ein 100% Einzahlungsbonus bis zu 100€. Die Umsatzbedingungen geben vor, dass die Einzahlung und der Bonus 20-fach innerhalb von 30 Tagen umzusetzen sind. Das ist fair und für jeden zu schaffen. Denn in diesem Fall gilt es einen Umsatz von 4000 Euro zu erzielen. Für die Hobby- bzw. Gelegenheitsspieler schwer, für jene die regelmäßig spielen sicherlich machbar. Daher ist es ratsam, das Bonusprogramm genau zu prüfen und dann den Bonus so zu nutzen, dass er letztendlich freigespielt werden kann.