News - Sharkoon : Neue Skiller-Tastaturen, Maus und Gaming-Stühle

    Von Kommentieren

    Sharkoon betreibt fleißig Lineup-Erweiterung und stellt auf der Computex gleich vier neue Skiller-Tastaturen, eine Maus und weitere Gaming-Stühle für den kleineren Geldbeutel vor.

    Bei den Tastaturen handelt es sich an erster Stelle um die Modelle Skiller Mech SGK2 und SGK3. Beides sind mechanische Tastaturen mit Kailh-Switches. Die SGK2 ist eine Tenkeyless-Tastatur ohne Zahlenblock, dafür aber mit programmierbaren Makrotasten an der linken Seite sowie einfarbig weißer Beleuchtung mit verschiedenen Effekten, die via Hotkey gesteuert werden können. Die SGK3 kommt als Volltastatur mit RGB-Beleuchtung, einstellbar mittels Software und steuerbar über Hotkeys. Beide Tastaturen verfügen über Game-Mode, N-Key-Rollover sowie eine Metallabdeckung und sind für einen echten Kampfpreis zu bekommen: Die SGK2 kostet lediglich 49,99 Euro, für die SGK3 fallen 69,99 Euro an - beides extrem preiswert für mechanische Tastaturen.

    Mit zwei Modellen ist die neue Pure Writer Tastatur am Start. Hierbei handelt es sich um Keyboards mit flachen mechanischen Tastaturen, eine als Tenkeyless-Version und eine als Volltastatur. Beide kommen im Frameless-Design mit Alu-Gehäuse, abziehbarem Micro-USB-Kabel in zwei Längen und einfarbig blauer Beleuchtung. Mittels beiliegendem Adapter können die Tastaturen auch an Android-Devices genutzt werden. Die Tenkeyless-Variante wird für ca. 75 Euro zu haben sein, die Volltastatur für 89 Euro.

    Das Lineup wird durch die Shark Force Pro Maus ergänzt, die in verschiedenen Farbvarianten zum Preis von schmalen 19,99 Euro in den Handel kommt. Die Maus kommt ohne Software aus und verfügt über einen optischen Pixart-Sensor mit vier DPI-Stufen (400, 1.200, 2.400 und 3.200 DPI).

    Hinzu kommen zwei Gaming-Stühle für den schmalen Geldbeutel. Der SGS1 kostet lediglich 129 Euro, verfügt aber nur über begrenzte Einstellmöglichkeiten. Der SGS2 ist komfortabler ausgestattet und soll für 179 Euro zu haben sein.

    Sharkoon werkelt zudem an einer ganzen Reihe neuer Gehäuse, darunter das TG5 für 69 Euro, das mit schicker Glasfront und -seitenwand geliefert wird und im Juni auf den Markt kommen soll. Ende des Jahres folgt zudem eine 90 Euro teure Lüftersteuerung namens Pacelight mit 8-Kanal-RGB-Steuerung und einer komfortablen Software mit unzähligen Einstellmöglichkeiten, von Farbgebung über Profile bis hin zu Funktionskontrolle und Alarmfunktion. Jeweils zwei Lüfter und LED-Streifen sollen zum Lieferumfang gehören.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel