News - Shadow of the Tomb Raider : Review-Shitstorm auf Steam: Das ist der Grund!

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Shadow of  the Tomb Raider sieht sich derzeit einem negativen Review-Shitstorm auf Steam ausgesetzt. Der Grund dafür ist eher banal, aber verständlich.

Gerade einmal einen Monat ist es her, dass Shadow of the Tomb Raider erschienen ist. Doch schon jetzt wird das Adventure im aktuellen Steam Sale mit kräftigen Nachlässen angeboten. Die Standard-Edition gibt es aktuell für 34 Prozent, die Croft-Edition sogar für 47 Prozent weniger. Gerade frühe Käufer, die sich das Spiel zum Release geschnappt haben, fühlen sich daduch über den Tisch gezogen. Ihrem Frust über die sehr frühe starke Reduzierung machen sie nun in Form negativer Wertungen für das Spiel auf Steam Luft.

Lag die Gesamtwertung vor kurzem noch bei "Überwiegend positiv", wurde sie durch die Schwemme an Kritik (Review-Bombing genannt), inzwischen auf "Ausgeglichen" gedrückt. Es lässt sich klar sehen, dass gerade neue Wertungen dem Spiel eine schlechte Note geben. Dabei ist Shadow of the Tomb Raider an sich nicht einmal Schuld für den Kritikhagel. Die Algorithmen von Steam haben diesen ungewöhnlichen Ausreißer erkannt und zeigt deutlich, dass die schlechtesten Wertungen von verärgerten Käufern stammen, die das Spiel zum Release gekauft haben.

"Ripppppppeeeed off for the pre order, thanks guys, half the price for the dlc pack after a month, woowwwww", heißt es in einer Wertung. Eine andere Review fühlt sich ebenfalls als Vorbesteller veralbert: "Love how this game goes on sale a month after release. Consumers get fkd for pre-ordering." Was meint ihr? Sind die Reaktionen nachvollziehbar oder überzogen?

Solltet ihr Shadow of the Tomb Raider noch nicht gekauft haben, ist das natürlich für euch der beste Zeitpunkt zuzuschlagen.

Shadow of the Tomb Raider - New Adventures Trailer
In einem Entwicklertagebuch gewähren euch die Macher viele Infos und Einblicke in den ersten DLC "Die Schmiede" aka "The Forge" zu Shadow of the Tomb Raider.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel