Komplettlösung - Shadow of the Tomb Raider : Komplettlösung: Guide für alle Rätsel, Krypten und Gräber

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Shadow of the Tomb Raider Komplettlösung: Das Porvenir-Camp infiltrieren

Von den Holzstegen aus gelangt ihr weiter in Richtung Norden zum Basislager Docks und daneben zu einer schwarzen Kiste mit dem Dokument Croft-Bericht (Trinity). Noch weiter nördlich entdeckt ihr einen Lastwagen und dahinter gleich zwei schwarze Kisten, auf denen sich das Dokument Stätte gesäubert (Trinity) befindet. Zudem könnt ihr euch mit Schlamm beschmieren, um euch für den folgenden Konflikt zu tarnen.

Klettert durch das Loch im Norden, wohinter die nächsten Gegner auf euch warten. Ihr solltet euch sogleich in der mit Pflanzen bewachsenen Wand verstecken und etwas warten. Nach einer Weile nähert sich euch der erste Gegner, den ihr aus eurer Deckung heraus greifen und töten könnt.

Verlasst eure Deckung und lokalisiert den nächsten Schurken, der neben einem blauen Wandstück steht. Wenn ihr euch von links nähert, dann könnt ihr euch erneut in der Wand verstecken und ihn ebenfalls unbemerkt ausschalten.

Die anderen beiden Schurken in diesem Bereich sind leider untrennbar, weshalb ihr sie irgendwie gemeinsam ausschalten müsst. Schaut euch deshalb den Bereich hinter der blauen Wand an und beobachtet die Gegner mit genügend Abstand, wie sie sich zu einem gelben Container begeben.

Ihr entdeckt in Richtung Nordwesten ein paar Spulen, auf denen wiederum zwei Flaschen stehen. Ihr solltet euch eine davon schnappen und mit etwas Stoff einen Molotowcocktail basteln. Wenn ihr den auf die beiden Schurken werft, sollten sie Feuer fangen und zu Boden geht.

Vom gelben Container aus gesehen geht es weiter nach Norden und zu den letzten vier Gegnern in diesem Gebiet:

  • Zwei von ihnen stehen mitten auf dem Feld und reden miteinander.

  • Der dritte Gegner marschiert ganz hinten auf und ab.

  • Der vierte Gegner befindet sich in eurer Nähe und kniet vor ein paar Kisten.

Der Gegner in eurer Nähe lässt sich problemlos töten, wenn ihr euch von hinten an ihn heranschleicht. Ihr solltet jedoch sicherheitshalber auf eurem Weg den hohlen, am Boden liegenden Baum als Deckung nutzen, damit euch niemand bemerkt.

Beobachtet noch einmal den Gegner weiter hinten mithilfe eures Überlebensinstinkt und ihr stellt fest, dass er von keinem seiner Kollegen gesehen wird, sobald er sich in die linke, hintere Ecke stellt. Ihr erreicht ihn, wenn ihr auf die Plattform zu eurer Linken klettert und im Schutz des Geländers nach hinten schleicht. Beobachtet euer Ziel und wartet, bis es sich von euch entfernt. Danach könnt ihr nach unten springen, euch im Gebüsch verstecken und alsbald zur Tat schreiten, sobald sich der Schurke in Greifreichweite befindet.

Für die beiden Gegner in der Mitte solltet ihr erneut einen Molotowcocktail einsetzen. Die hierfür benötigte Flasche steht auf einer schwarzen Kiste, direkt links neben dem Gabelstapler.

Trinitys Ausgrabung untersuchen

Ihr seht in Richtung Süden eine gelbe Tür mit der Aufschrift Porvenir, die ihr mit eurer Axt aufstemmen müsst. Dahinter seilt ihr euch von der Wand ab und folgt dem Weg in die Tiefe. In der folgenden Nordwestecke schnappt ihr euch das Dokument Tempeluntersuchung (Trinity) und gegenüber eine Archivar-Karte, die auf einer Kiste liegt.

Beim Durchqueren der unterirdischen Gänge stoßt ihr auf einen Raum mit einer Feuerspur. Dort steht links hinten das Wandgemälde Tempel des Lebens (Exodus / Mam), während ihr in Richtung Nordosten zum Tempeleingang gelangt. Der ist natürlich verschlossen, weshalb ihr ein kleines Rätsel lösen müsst.

Einen Weg finden, das Tor zu öffnen

Schaut euch erst einmal genauer um: Links sowie rechts neben dem Eingang seht ihr ein Rad und darüber jeweils zwei sechseckige Scheiben mit diversen Symbolen. Wenn ihr eines der Räder dreht, dann dreht sich gleichzeitig die untere der direkt darüber gelegenen Scheiben.

Links neben dem linken Rad sowie rechts neben dem rechten ortet ihr zwei weitere Türen, die ihr jedoch nicht erreichen könnt. Ihr solltet allerdings ein paar Markierungen sehen, von denen ein paar zu den Symbolen auf den Scheiben passen.

Genauer: Auf der linken Tür sichtet ihr eine Art umgekippte Null und auf der rechten einen dicken Punkt. Wenn ihr nun mithilfe der Räder die linke Scheibe gleichfalls auf eine umgekippte Null und die rechte Schreibe auf einen Punkt einstellt, dann öffnet sich der Tempeleingang... nur um eine weitere verschlossene Tür zu offenbaren!

Ihr solltet euch sogleich die neue Tür genauer anschauen und den hellen Stein in der Mitte lokalisieren. Doch Vorsicht: Wenn ihr ihn einfach so drückt, dann bricht der Boden unter euren Füßen ein und ihr müsst rasch wegrennen, um nicht in einer tödlichen Grube zu landen.

Zum Glück hat sich beim Zurechtdrehen der Symbole nicht nur der Tempeleingang geöffnet: Darüber hinaus sind zwei schmale Stege entstanden, dank denen ihr nun zu den beiden äußeren Türen gelangt und diese gefahrlos mit einem Knopfdruck öffnen könnt.

Sowohl hinter der linken als auch hinter der rechten Tür kommt ein großes H zum Vorschein, das an der Wand klebt. Genau genommen bestehen die linken und rechten Striche beider Hs aus mehreren Kästchen, auf denen weitere Symbole abgebildet sind.

Beachtet des Weiteren, dass über den Rädern nun jeweils drei anstatt zwei Scheiben liegen. Wenn ihr ab sofort an einem Rad dreht, dann stellt ihr eine der neu hinzugekommenen Scheiben ein.

Vergleich nun die oberen Symbole auf den Hs mit den Symbolen auf den oberen beiden Scheiben: Diese sollten identisch sein. Demzufolge müsst ihr auf den neu hinzugekommenen Scheiben die Symbole in der Mitte einstellen. Dies ist auf der linken Seite eine weitere umgekippte Null und auf der rechten Seite drei dicke Punkte.

Jetzt könnt ihr gefahrlos den hellen Stein auf der Tür in der Mitte drücken, woraufhin sie sich öffnet... und gleich die nächste Tür preis gibt. Über den Rädern erscheinen folgerichtig ein paar neue Sechseckscheiben, die ihr als Nächstes einstellen müsst.

Schaut euch abermals die Hs an den Wänden an: Während auf dem rechten kein weiteres Symbol zu sehen ist, seht ihr auf dem linken gleich zwei, die ihr bislang noch nicht eingestellt habt. Ihnen zufolge müsst ihr die linke Scheibe abermals auf eine umgekippte Null einstellen und die rechte Scheibe auf einen länglichen Querstrich.

Öffnet die nächste Tür und freut euch sogleich über eine weitere. Es sei gleich verraten, dass es nun endlich die letzte ist. Allerdings helfen euch die Hs nicht mehr weiter, weil ihr alle darauf abgebildeten Symbole bereits verbraucht habt. Zum Glück weiß Lara Rat und kontaktiert automatisch Jonah.

Nach einem kurzen Gespräch müsst ihr euch in eurem Inventar eure gesammelten Artefakte anschauen, woraufhin Lara ein Foto hervor kramt. Schaut es euch aus der Nähe an, bis Lara die Null bemerkt. Somit müsst ihr die letzte Sechseckscheibe auf der linken Seite erneut auf eine umgekippte Null einstellen.

Jonah hingegen verrät euch das korrekte Symbol für die rechte Seite: zwei Punkte mit einem Querstrich. Am Ende sollte alles so aussehen wie auf unserem Bild, damit sich die finale Tür öffnen lässt.

Im folgenden Raum wartet eine Zwischensequenz auf euch, der ihr brav zuschaut und woraufhin ihr einen Weg aus dem Tempel herausfinden müsst.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel