Komplettlösung - Shadow of the Tomb Raider : Komplettlösung: Guide für alle Rätsel, Krypten und Gräber

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Tempel der Sonne – Der Weg zum Hauptraum

Ganz im Süden der verborgenen Stadt, zwischen den Dorfhöhlen und dem Tempelviertel, steht ein etwas größeres Haus. Wenn ihr es betretet, dann seht ihr in der Ecke ein kleines, quadratisches Becken. Ihr könnt hineinsteigen und untertauchen, woraufhin ihre eine geheime Höhle sowie das Basislager Tempelpfad entdeckt. Direkt daneben führt euch eine Treppe in Richtung Südosten zum Eingang des Grabs.

Am oberen Ende der Treppe stöbert ihr gleich rechts das Dokument Krankheit und Tod (Unterdrückung von Paititi) auf. Links daneben könnt ihr den Felsen emporsteigen und entdeckt rechts das Tagebuch das T. Serrano (Der Missionar). Gegenüber davon liegt in der Südostecke eine Archivar-Karte, während ihr rechts daneben eine Holzbarriere mit eurer Axt aufbrechen müsst.

Ihr müsst euch auf dem folgenden Weg rechts halten, an den Felsen springen und nach links zu einer Steinmauer kraxeln. An der Steinmauer könnt ihr euch ebenfalls festhalten, nach unten abseilen und zur Kante zu eurer Linken schwingen. Dort müsst ihr weiter nach links klettern, bis ihr auf eine Plattform springen könnt.

Ihr seht von Weitem ein großes, offenes Fenster, das bereits aufgrund des orangefarbenen Lichtes auffällt. Begebt euch dorthin und klettert durch das Fenster, um den Tempel zu betreten. Darin entdeckt ihr gleich bei der Wand zu eurer Rechten das Dokument Die Affenzwillinge (Legenden der Maya / Mam) und weiter hinten eine Leiter. Bevor ihr sie hinaufsteigt, marschiert ihr nach rechts zum Wandgemälde Spiegel (Geheimnisse und Lügen / Yucateco). Kehrt zurück und klettert die Leiter empor, um zum Basislager Tempel der Sonne zu gelangen.

In der Nordostecke ortet ihr eine weitere offene Tür, durch die ihr über eine Querstange zur gegenüberliegenden Wand springen müsst. Von dort könnt ihr euch nach unten abseilen und findet im Süden ein weiteres Wandgemälde mit dem schlichten Namen Tempel der Sonne (Prüfungen der Götter / Mam). Danach bleibt euch nur noch die Tür im Westen, hinter der sich der Hauptraum des Grabes befindet.

Tempel der Sonne – Übersicht über die vier Spiegel

Ortet als Erstes die vier Spiegel, die jeweils in einer anderen Ecke des Raumes stehen: Der erste Spiegel befindet sich direkt bei euch im Nordwesten, der zweite Spiegel im Nordosten, der dritte Spiegel im Südwesten und der vierte Spiegel im Südosten. Leider steht ein Großteil des Raumes unter Wasser, in das ihr aufgrund der starken Strömung nicht hineinspringen dürft. Aus dem Grund könnt ihr nicht so ohne Weiteres von einer Ecke zur anderen marschieren.

Lokalisiert als Zweites die zahlreichen Stangen, die im Wasser stecken und mit Solarzellen ausgestattet sind. Je nachdem, ob sie von den Spiegeln angeleuchtet werden oder nicht, sind die Stangen entweder längs oder quer ausgerichtet.

In der Mitte des Raumes steht ein Pavillon, der von den ersten drei Spiegeln angeleuchtet wird. Sie sorgen dafür, dass der Boden des Pavillons ganz oben anstatt ganz unten hängt. Allein deshalb müsst ihr die Spiegel komplett neu ausrichten, so dass keiner von ihnen den Pavillon anleuchtet und der Boden sich so weit wie möglich senkt.

Der vierte Spiegel leuchtet hingegen eine der beiden Stangen zwischen Pavillon und der zu erreichenden Stele ganz im Süden an. Auch hier ist es notwendig, dass ihr den Spiegel anders dreht und somit die Stange korrekt ausgerichtet ist.

Tempel der Sonne – Den ersten Spiegel drehen

Ihr könnt mit dem ersten Spiegel entweder die Stange im Osten oder die im Süden anleuchten. Die Stange dreht sich in beiden Fällen in eure Richtung, weshalb ihr anschließend über sie laufen könnt.

Entscheidet euch vorerst für die Stange im Osten, über die ihr zum zweiten Spiegel gelangt. Dabei senkt sich zudem der Pavillon ein wenig, weil er nun nicht mehr vom ersten Spiegel angeleuchtet wird.

Tempel der Sonne – Den zweiten Spiegel drehen

Mit dem zweiten Spiegel könnt ihr drei verschiedene Stangen anvisieren:

  • die Stange im Süden, woraufhin sie in Richtung des vierten Spiegels ausgerichtet wäre

  • die Stange im Westen, über die ihr gerade marschiert seid und die bereits vom ersten Spiegel angeleuchtet wird

  • die Stange ganz im Südwesten, wofür ihr den Spiegel zur Pavillonmitte drehen müsstet und das Licht unter dem Boden hindurch scheint

Die erste Option bringt euch derzeit nichts, weil ihr zum Erreichen des vierten Spiegels eine weitere Stange korrekt ausrichten müsstet. Die zweite Option ist auch unsinnig, weil die Stange im Westen ja bereits vom ersten Spiegel angeleuchtet wird. Entscheidet euch also für die dritte Option und visiert die Stange ganz im Südwesten an, um einen Weg zum dritten Spiegel zu ebnen.

Begebt euch entsprechend zurück zum ersten Spiegel und richtet diesen nun auf die Stange im Süden. Jetzt sollten beide Stangen, die zwischen euch und der Südwestecke des Raumes stehen, längs ausgerichtet sein. Unter dieser Konstellation könnt ihr nun geradeaus zum dritten Spiegel marschieren.

Tempel der Sonne – Den dritten Spiegel drehen

Begebt euch zum dritten Spiegel und bewegt auch ihn, woraufhin sich der Boden des Pavillons ganz nach unten senkt. Leider prallt nun das Licht des zweiten Spiegels an eben diesem Boden ab und trifft nicht mehr die Stange direkt neben euch, weshalb sie sich zurück in ihre ursprüngliche Position dreht. Blöd. Aber zum Glück könnt ihr ja stattdessen den dritten Spiegel auf die Stange ausrichten. So springt ihr an die Wand zu eurer Linken, klettert nach oben und hüpft nach rechts an die Stangenspitze.

Tempel der Sonne – Den ersten und zweiten Spiegel erneut drehen

Nun müsst ihr wieder zurück zu den ersten beiden Spiegeln kehren, die ihr nun beide auf die Stangen ganz im Osten des Raumes ausrichten müsst. Das wiederum geht nur mit dem folgenden Trick:

  • Dreht den ersten Spiegel, damit er die Stange im Osten anleuchtet.

  • Geht zum zweiten Spiegel und visiert mit ihm die gleiche (!) Stange an, über die ihr eben marschiert seid.

  • Kehrt zurück zum ersten Spiegel und dreht ihn in Richtung Südosten, damit er die Stange direkt vor dem vierten Spiegel anleuchtet.

  • Begebt euch abermals zum zweiten Spiegel und dreht ihn nach Süden, damit auch die zweite Stange in Richtung des vierten Spiegels angeleuchtet wird.

Tempel der Sonne – Den vierten Spiegel drehen

Jetzt könnt ihr euch zum vierten Spiegel begeben und solltet als Erstes das Wandgemälde Fruchtbarkeitsgott (Pantheon der Götter 3 / Mam) in der Ecke anschauen, bevor ihr es vergesst. Dreht nun den Spiegel ein Stückchen nach links, damit er anstatt der Stange beim Pavillon jene vor der Stele anleuchtet.

Auf diese Weise ebnet ihr einen Weg zwischen Pavillon und Stele, weshalb ihr über die Wand zu eurer Rechten klettert, euch zum Pavillon begebt und über die beiden Stange zur Stele klettert. Dort erhaltet ihr die Fähigkeit Hunger der Hoatzin.

Tempel der Sonne – Rückweg

Zum Schluss müsst ihr wie gewohnt einen alternativen Ausgang aus dem Grab finden, weshalb ihr euch zur Plattform ganz im Osten begebt, die ziemlich genau in der Mitte zwischen dem zweiten und vierten Spiegel steht. Dort ortet ihr eine offene Tür, hinter der ein abgetrennter Bereich des Raumes liegt. Darin staubt ihr das Dokument Die Paddlergötter (Legenden der Maya / Mam) ab und lokalisiert in Richtung Süden eine Wand, die ihr hinaufklettern könnt.

Der folgende Weg dürfte selbsterklärend sein, bis ihr an einem Felsen hängt und diesen ganz nach links kraxeln müsst. Abschließend seilt ihr euch ab und schwingt zur finalen Plattform, um zum Eingang des Grabes zu gelangen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel