Komplettlösung - Shadow of the Tomb Raider : Komplettlösung: Guide für alle Rätsel, Krypten und Gräber

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Shadow of the Tomb Raider Komplettlösung: Peruanischer Dschungel: Krypta bei Flugzeugwrack

Westlich des Flugzeugwrack-Lagers stoßt ihr auf den Eingang einer Krypta. Gleich links am Rand liegt das Dokument Machtkampf (Eroberer), während ihr rechtsherum zu einer Barriere gelangt. Die könnt ihr mit eurem Bogen aufbrechen und somit die Krypta betreten.

Ihr stolpert sogleich über eine Falle, an der ihr euch vorbei quetschen müsst. Danach seht ihr hinten rechts einen Hebel, mit dem ihr die folgende Tür öffnet. Dahinter heißt es aufgepasst: Ihr watet zunächst durch etwas Matsch und anschließend eine Rampe hinab. Am unteren Ende ist ein ein Seil aufgespannt, das bei Berührung eine Falle auslöst. Zerschneidet es mit eurem Messer und geht gefahrlos zur Kreuzung.

In der Nische zu eurer Linken findet ihr das Dokument Jacks Tagebuch 2 (Unbekannte Expedition 2). Der andere Weg führt euch dagegen zum Wandgemälde Urqu, der Späher (Gedenkstätten / Quechua) sowie einer weiteren Kreuzung. Dort solltet ihr euch zuerst dem Weg zu eurer Rechten widmen und sogleich auf den Boden achten: Vor euch seht ihr ein paar gelbe, eingedrückte Steine. Wenn ihr blindlings darüber rennt, dann kracht der Boden ein und ihr landet in einer Stachelfalle. Springt deshalb über die gelben Steinen und gleich weiter über den folgenden Abgrund.

Danach landet ihr in einer vermeintlichen Sackgasse, wo ihr an die Wand springen und hinauf an die graue Kante springen müsst. Weiter oben folgt ihr dem Weg zur Ecke, wo ihr euch die blaue Malerei an der Wand anschaut. Der Weg nach rechts führt euch wiederum zu einem weiteren Hebel, mit dem ihr eine Abkürzung zum Eingang der Krypta frei schaltet.

Nun fehlt noch der Weg zu eurer Linken, den ihr bei der Gedenkstätte Urqu, der Späher gesehen habt. Dort seht ihr zunächst nebliges Licht, dem ihr euch ruhig nähern könnt. Zwar bricht auch hier der Boden unter euren Füßen ein, allerdings landet ihr diesmal auf einer Rutsche und schlittert geradewegs zu einem Sarkophag, in dem sich die Überreste: Abendsterns Stiefel befinden.

Jetzt müsst ihr noch einen alternativen Ausgang finden, weil ihr die Rampe von eben nicht wieder nach oben klettern könnt. Links neben dem Sarkophag befindet sich ein schmaler Spalt in der Wand, durch den ihr euch quetschen könnt. Haltet euch danach rechts und steigt ein paar Stufen empor, bis ihr von Weitem einen Querbalken mit einem umwickelten Seil seht.

Dank dem Pflock zu eurer Linken könnt ihr eine Verbindung zum Balken aufspannen und so nach oben klettert. Folgt dem Rest des Weges, bis ihr nach unten springen müsst und erneut beim Wandgemälde von vorhin landet.

Krypta bei Flugzeugrumpf

Sobald ihr die Kletteraxt gefunden habt, könnt ihr die Krypta westlich des Basislagers Flugzeugrumpf betreten. Darin findet ihr sogleich das Relikt Grabmarkierung (Unbekannte Expedition), die ihr euch näher anschauen solltet. Zoomt so nahe wie möglich an sie heran und betrachtet die obere Seite, bis Lara einen Kommentar abgibt.

Folgt weiter dem Weg, bis ihr am rechten Rand das Wandgemälde Rimak, der Geschichtenerzähler (Gedenkstätten / Quechua) ortet. Danach müsst ihr eine Barriere mit eurem Bogen aufbrechen und gelangt zu einem verschlossenen Tor.

Der Weg links neben dem Tor ist mit einer gut sichtbaren Seilfalle ausgestattet, die ihr mit eurem Messer entschärft. Danach gelangt ihr zu ein paar Steinstatuen, in deren Mitte eine Kiste mit dem Relikt Verlängerter Schädel (Mythen, Magie & Monster / Quechua) steht. Bei näherer Betrachtung fällt Lara das Loch in der oberen, rechten Seite auf.

Der Schacht zu eurer Rechten führt euch von der anderen Seite zum verschlossenen Tor von vorhin, das ihr nun mit dem links daneben stehenden Hebel öffnen könnt. Zu eurer Linken ortet ihr ein weiteres Tor, das ihr mit dem Hebel rechts daneben aufbekommt. Dahinter erhebt sich vor euren Augen eine riesige Säule, die ihr irgendwie emporklettern müsst. Doch leider seht ihr keinerlei Kanten, die ihr greifen könntet.

Ihr müsst deshalb an der Säule vorbei gehen und euch die Nische zu eurer Rechten näher anschauen. Dort gelangt ihr abermals zu einer weiß markierten Wand, wo ihr abwechselnd nach oben und nach rechts klettern müsst, bis ihr wieder festen Boden unter euren Füßen spürt.

Zu eurer Linken seht ihr einen Sarkophag, den ihr aber von dieser Seite aus nicht erreicht. Euch bleibt deshalb nur der Weg zu eurer Rechten, wo ihr auf ein paar Fallen achten müsst. So ist der Boden unmittelbar vor den Steinstatuen brüchig, weshalb ihr darüber springen müsst. Hinter den Statuen ortet ihr wiederum ein über dem Boden aufgespanntes Seil, das bei Berührung eine Falle auslöst. Zerschneidet es, duckt euch unter der Falle hindurch und betätigt den Hebel.

Leider fährt die Säule mit dem Sarkophag noch weiter nach oben, weshalb ihr wieder klettern müsst. Ihr könnt euch dank eurer Axt an die Wand zu eurer Linken hängen und diese nach rechts sowie nach oben klettern. Danach begebt ihr euch nach links oben und springt von einer Säule zur nächsten, bis ihr den Sarkophag zu eurer Rechten seht. Darin liegen die Überreste: Abendsterns Umhang.

Gegenüber des Sarkophags könnt ihr durch eine Wand brechen und so das Dokument Lösegeld für einen König (Eroberer) ergattern. Um sicher nach unten zu gelangen, kehrt ihr zurück zum Sarkophag und hängt euch an das Brett, das dahinter in der Nähe der Wand hängt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel