Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Sekiro Komplettlösung: Rückkehr ins Ashina-Umland

Auf dem Weg vom Erdgeschoss der Ashina-Burg und hin zur Figur des Bildhauers Altes Grab stoßt ihr auf einen Shinobi mitsamt roten Hut. Zum Glück kehrt er euch den Rücken, während er um die Ecke lugt und ein paar (harmlose) Samurai im Visier hat. Ihr könnt ihn also problemlos erdolchen und danach die völlig kraftlosen Gegner in der Nähe der Figur metzeln, wenn ihr wollt.

Der nächste Weg, den wir in den beiden folgenden Absätzen beschreiben, ist rein optional: Marschiert über die Brücke in Richtung Schrein der Schlange und elimiinert auf eurem Weg den Mönch in der dunklen Robe, den ihr obendrein belauschen könnt. Beim Schrein halten sich nun wieder ein paar Affen auf, darunter zwei graue Schwertkämpfer. Der eine steht vor dem Eingang des Schreins und der andere auf dem Dach des Gebäudes.

Vorweg: Die Affen lassen sich von hinten deutlich leichter bekämpfen als von vorne. Leider steht euch nicht mehr die Figur des Bildhauers im Schrein zur Verfügung, weshalb ihr sie irgendwie zurück erobern müsst. Benutzt hierfür ein Gacchins Konfekt oder den Gacchins Geiststurz, um unbemerkt an den Affen vorbei zu schleichen. Von hinten könnt ihr euch zuerst um den grauen Affen auf dem Dach und danach den beim Eingang erdolchen. In letzteren Falle erhaltet ihr eine Verhüllte Jizo-Statue.

Mehr gibt es beim Schrein nicht zu entdecken, weshalb ihr zurück zum Alten Grab kehrt. Dort steht euch ein neuer Weg in Richtung Ashina-Umland zur Verfügung, wofür ihr die Treppen hinter der Figur des Bildhauers hinab marschiert. Ihr gelangt auf diese Wiese zu einer Zugbrücke, auf der mehrere Samurai stehen und sich zur Wehr setzen.

Ihre Gegner haben bereits den Platz erobert, auf dem ihr ursprünglich General Tenzen Yamauchi bekämpft habt. Von dort schießen sie erbarmungslos auf sämtliche Samurai, weshalb sie wie die Fliegen umfallen.

Auch ihr dürft euch nicht allzu lange auf der Brücke aufhalten und solltet rasch zur anderen Seite spurten, bevor die Angreifer euch ins Visier nehmen. Überhaupt raten wir nun zu einem schnellen Spurt, bei dem ihr über den Platz rennt, sämtliche Gegner ignoriert und durch das nun offene Eingangstor flüchtet.

Dahinter gelangt ihr zur Treppe, auf der ihr den ersten Angeketteten Oger bekämpft habt. Flitzt rasch nach unten und springt auf das erstbeste, brennende Tor. Von dort müsst ihr nur schräg links auf die Ebene und abschließend auf den quadratischen Sockel mit der Figur des Bildhauers Umland-Mauer – Treppe springen.

Abermals könnt ihr nun sämtliche Gegner, an denen ihr gerade vorbei gerannt seid, viel leichter von hinten anstatt von vorne beseitigen. Schaut euch bei der Figur des Bildhauers um, bis ihr den neben stehenden Aussichtsturm steht. Ihr könnt euch sogleich per Greifarm auf das Dach begeben, den im Turm wachenden Schützen ausschalten und ein Adamantitschrott nehmen.

Dreht euch in Richtung Treppe und geht ein paar Schritte zurück, bis ihr vom Turm fallt. Ihr landet direkt hinter einem weiteren Gegner, den ihr ebenfalls problemlos erdolcht und anschließend die bei ihm liegende Handvoll Asche einsammelt. Zudem liegt rechts neben dem Turm beziehungsweise vor dem Felsen ein Kügelchen.

Danach könnt ihr durch das offene Tor schleichen und einen weiteren Schützen erledigen. Auf der Treppe selbst marschieren gleich zwei Gegner: ein rot gekleideter Schwertkämpfer und ein etwas dicker gekleideter Geselle mit einer Art Flammenwerfer. Ihr solltet am besten den Schwertkämpfer von hinten erdolchen und danach den Flammenwerferträger überrumpeln, weil der weder blocken noch parieren kann.

Ihr solltet euch im übrigen diese fünf Gegner merken, die ihr eben getötet habt: Ihr könnt sie mit etwas Übung in weniger als einer Minute eliminieren und zurück zur Figur des Bildhauers spurten. Dabei erhaltet ihr gut 4000 Erfahrungspunkte, weshalb ihr nirgends sonst so leicht und so schnell Fähigkeitenpunkte sammeln könnt!

Zurück zur Treppe: Auf eurem Weg zum offenen Tor stehen ein paar rote Kisten, hinter denen ihr Knallquecksilber findet. Ihr könntet als Nächstes durch das offene Tor laufen, würdet dann aber erneut mehrere Gegner und einen Zwischenboss aufschrecken. Deshalb raten wir zum bereits bekannten Weg über den Hohlraum, der euch oberhalb des Tors zur Verfügung steht und den ihr nach wie vor mit eurem Greifarm erreicht.

Ihr ergattert zuerst ein Gacchins Konfekt, das im Gang zu eurer Rechten liegt und könnt danach den angrenzenden Raum erkunden. Darin erwarten euch zwei gefährliche Schwarzhut-Dachse, die euch mit Gift bewerfen und eine richtig fiese Greifattacke auf Lager haben. Sobald ihr also das Symbol für einen gefährlichen Angriff aufblitzen seht, springt ihr instinktiv nach hinten. Nach dem Kampf könnt ihr den Schweren Geldbeutel einsacken, der im Raum liegt.

Kehrt nun um und durchquert den Hohlraum, bis ihr auf der anderen Seite nach rechts abbiegen müsst und sogleich im hohen Gras steht. Wenn es durchquert und zur hinteren Ecke marschiert, dann könnt ihr einen weiteren Gegner von hinten erdolchen. Danach solltet ihr euch um den Schützen kümmern, der auf die Samurai schießt.

Damit hättet ihr eine Seite des Platzes komplett geräumt, weshalb ihr zurück zum Hohlraum über dem Tor marschiert. Dort orientiert ihr euch wie schon einmal zuvor an dem Loch in der Wand, durch das ihr auf das schmale Dachstück des Tores gelangt. Aber Achtung: Bevor ihr es betretet, tarnt ihr euch sicherheitshalber per Gacchins Konfekt oder Geiststurz tarnen. Ansonsten ist die Gefahr groß, dass euch der Krachmacher zu eurer Linken sieht und für Aufruhr sorgt. So könnt ihr hingegen direkt zu ihm laufen und ihn mit einem Hieb töten, bevor er euch realisiert.

Überquert anschließend das schmale Dach in die entgegengesetzte Richtung, bis ihr zur dicken Baumwurzel gelangt. Über sie erreicht ihr die dicke Mauer auf der rechten Seite des Platzes, wo sich neuerdings ein Shinobi im hohen Gras versteckt. In seinem Fall kommt ihr nicht um einen offenen Kampf herum. Sollten euch während des Kampfgetümmels die anderen Gegner bemerken, dann flüchtet kurz zur Treppe und kehrt erst zurück zur dicken Mauer, nachdem sich die Situation beruhigt hat.

Schaut nun auf den großen Platz, wo ihr zum einen den fetten Shigekichi von der roten Wache und zum anderen einen harmlosen, patrouillierenden Soldaten sichtet. Wartet, bis letzterer den Platz verlässt und durch das unter euch stehende Tor marschiert. Sobald ihr ihn auf der anderen Seite sehen könnt, springt ihr hinab und erledigt den Burschen.

Klettert gleich wieder auf die dicke Mauer und schaut in Richtung der ausgefahrenen Zugbrücke, die ihr von dieser Seite gut im Blick haben solltet. Die Angreifer sind derweil siegrich gewesen und haben die Samurai überrannt. Im Zuge dessen marschieren zwei rot gekleidete Soldaten vom Platz zur Zugbrücke und wieder zurück laufen. Wartet, bis sie sich auf der Brücke befinden, und bekämpft sie. Danach könnt ihr euch auch das Ministeriums-Löschpuder schnappen, das bei gut sichtbar vor einer Steinmauer leuchtet.

Damit habt ihr sämtliche Standard-Gegner in der Nähe des Platzes eliminiert und könnt euch endlich um Shigekichi von der roten Wache kümmern. Ihr könnt ihm mühelos einen heimlichen Todesstoß verabreichen, wenn ihr außen herum zur Treppe marschiert, durch das Eingangstor schleicht und euch gleich links hinter den Rücken des Hünen begebt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel