Test - RTL Biathlon 2009 : Das Ganze jetzt auch für Wii

  • Wii
Von Kommentieren

RTL Games schickt sich auch in dieser Wintersportsaison an, alle Fans mit entsprechenden Titeln zu versorgen. So wurde nun nach dem allgemein gehaltenen RTL Winter Sports auch RTL Biathlon mit einer Version für das aktuelle Jahr beehrt - erstmalig auch für Nintendos Wii!

Am Start mit Kati und Co.

Biathlon hat in diesen Tagen wieder Hochsaison und erst am vergangenen Wochenende stand Kati Wilhelm einmal mehr erfolgreich auf dem Siegertreppchen. Was liegt da näher, und sei es nur virtuell, als selbst einen Abstecher in die Loipe zu machen? Gesagt, getan, wir legen uns also eine neue Biathletin an und bestimmen Name, Nation, Gesicht, Langlauf-Anzug und erste Attribute. Dabei fällt auf, dass es nicht wirklich viel Auswahl gibt. Schade, aber andererseits wollen wir ja einen sportlichen Wettkampf bestreiten und keine Modenschau laufen. Wer keinen eigenen Charakter erstellen möchte, kann natürlich auf die vorhandenen Profis zurückgreifen. Wie zum Beispiel die Patin des Spiels, Magdalena Neuner.

Der Erfolg kommt mit dem Training

Wer seinen eigenen Sportler erstellt, darf auf die körperlichen Attribute Technik, Ausdauer, Kraft und Geschwindigkeit 40 Punkte verteilen. Wenn ihr trainiert und Rennen gewinnt, erhaltet ihr neue Punkte und könnt euren Charakter weiter verbessern. Hinzu kommen die Spezialfähigkeiten Fitness, Sprint, Bergauf und Schießen, die ihr euch im Karrieremodus verdient. Allerdings solltet ihr sie im Rennen sehr überlegt einsetzen, da sie nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen. Kombiniert man all diese Punkte mit dem System, das die Erschöpfung und Ausdauer berechnet, dann eröffnet sich dem geneigten Fan eine taktische Tiefe, die man dem Spiel oberflächlich gar nicht zutrauen würde.

Immer schön im Rhythmus bleiben

Um in den Rennmodi Einzelwettkampf, Sprint, Verfolgung und Massenstart auf Touren zu kommen, müsst ihr Wiimote und Nunchuck wie Skistöcke im Takt schwingen. Dabei müsst ihr darauf achten, euren Sportler nicht zu sehr zu verausgaben. Schwingt ihr zu schnell, ermüden die Läufer. Bleibt ihr zu langsam im Takt, dann seht ihr die Gegner nur von hinten. Wer ein Balance Board hat, darf es zum Lenken und Auslösen der Schussfahrt verwenden. Allerdings ist dies eine Spielerei, auf die man wirklich verzichten kann. Ihr könnt nämlich auch einfach die Contoller leicht schräg halten, um eine entsprechende Kurve zu fahren.

Spannung am Schießstand

Ähnliches gilt für den Wii Zapper, der ebenfalls unterstützt wird. Ihr braucht ein zweites Set mit Wiimote und Nunchuck, das in den Zapper gespannt wird, um ihn als "Gewehr" einsetzen zu können. Außer etwas mehr Realismus habt ihr allerdings auch davon nicht viel weiteren Nutzen. Eure Ergebnisse beim Schießen werden eher von eurem Laufverhalten in der Runde vorher beeinflusst als von eurem Können. Wenn ihr euch zu sehr verausgabt habt, bleibt weniger Zeit, um die Luft durch Drücken des A-Knopfes anzuhalten und einen ruhigen Schuss anzubringen. Insgesamt hat die Umsetzung im Spiel nicht wirklich viel mit der Wissenschaft zu tun, die das Schießen unter Biathlon-Bedingungen darstellt. Andererseits wird sich jeder aktive Schütze vollkommen darüber im Klaren sein, dass dies auch einfach nicht möglich ist.

Was bleibt, ist ein sehr spezielles Spiel, das man eigentlich ausschließlich echten Biathlon-Fans empfehlen kann. Wer bereits RTL Biathlon 2008 gespielt hat, wird zudem wenige Neuerungen finden. Etwas Feinschliff hier und dort und einige neue Namen und Strecken. Die Steuerung per Bewegung auf der Wii bringt zwar noch einmal frischen Wind in das Biathlon-Spektakel, doch der große Wurf ist für die spielende Allgemeinheit auch diesmal nicht gelungen. Die wird sich eher bei RTL Winter Sports tummeln, das alle Disziplinen abdeckt.

Fazit

von Juergen Siegordner
Als aktiver Großkaliberschütze und Hobby-Langläufer ist mir Biathlon auch in der Praxis nicht wirklich fremd. Doch RTL Biathlon 2009 ist meiner Ansicht nach ein Spiel für Hardcore-Fans. Jedem anderen Spieler wird das Ganze schnell zu langweilig und auch zu speziell. Es kann zwar motivierend sein, eine/n Sportler/in mit viel Zeitaufwand "heranzuzüchten", doch ein Otto Normalspieler wird diese Freude wohl kaum teilen. Der ist, wie schon erwähnt, bei RTL Winter Sports besser aufgehoben.

Überblick

Pro

  • Charakterentwicklung motiviert
  • Atmosphäre wie bei TV-Übertragung
  • kompatibel zu Wii Zapper und Balance Board
  • die richtige Taktik zu finden kann sehr herausfordernd sein
  • Hotseat-Modus für vier Spieler
  • alle aktuellen Biathlon-Stars in einem Spiel

Contra

  • kein Online-Mehrspielermodus
  • sehr spezielle Materie überfordert Anfänger
  • Wii Zapper und Balance Board bringen keinen wirklichen Vorteil
  • auf Dauer eintönig
  • schlechte Kollisionsabfrage
  • wenige wirkliche Verbesserungen oder Neuerungen

Wertung

  • Wii
    62
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel