News - Rocket League : Psyonix wird von Epic geschluckt - Steam ade?

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Rocket League war einst in Indie-Tipp und avancierte dann zu einem weltweiten Phänomen, das sich mittlerweile seit Jahren am Markt hält. Das ist auch Epic Games nicht entgangen, weshalb die Fortnite-Macher nun zugeschlagen haben.

Epic Games ist dank des Erfolgs von Fortnite und des Epic Games Stores mit ordentlich Kohle ausgestattet und nutzt diese, um weiter zu expandieren. Wie nun bekannt wurde, hat man sich nun kurzerhand das Entwicklerstudio Psyonix gekauft, das für den einstigen Überraschungserfolg Rocket League verantwortlich zeichnet.

Der Kaufvorgang soll bis spätestens Anfang Juni dieses Jahres abgeschlossen sein. Seitens Psyonix heißt es in einem Statement: "Rocket League war immer ein von der Community angetriebenes Spiel und wird das auch weiterhin bleiben. Und jetzt, wo wir uns mit Epic zusammengeschlossen haben, können wir unserer Community in noch größerer und besserer Art und Weise dienen."

Kurzfristig soll sich in Bezug auf Rocket League durch den Kauf nichts ändern. Der Titel soll weiterhin regelmäßige Updates mit neuen Features und Inhalten erhalten. Langfristig soll der Titel dann auch in den Epic Games Store überführt werden, um für ein weiteres Wachstum zu sorgen, das man zuvor so noch nicht habe umsetzen können.

Während Psyonix von einem "Gewinn für Jedermann" spricht, heißt es aber vermutlich auch: Rocket League wird von Steam über lang oder kurz verschwinden. Epic Games selbst betont jedoch, dass man über das Schicksal des Spiels bei Steam noch keine abschließende Entscheidung getroffen habe. Im Epic Games Store soll Rocket League im Herbst 2019 verfügbar werden.

Rocket League - Rocket Pass Season 3 Trailer
Zum Dauerbrenner Rocket League steht nun der nächste Rocket Pass der Season 3 in den Startlöchern.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel