News - Red Dead Online : Diese Woche neu: Boni, Rabatte und frische Kleidung

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Auch in der neuen Woche hat Rockstar Games wieder allerhand in Red Dead Online geplant. Wir verschaffen euch hier einen Überblick über alle Boni, Rabatte und neuen Kleidungsstücke.

In die aktuelle Woche fällt auch der amerikanische Unabhängigkeitstag - und das gilt es auch seitens Rockstar Games zu feiern. So bekommt ihr satte 30 Prozent mehr RDO$ und XP in allen Free-Roam-Missionen geboten. Zudem locken Rabatte auf Waffenteile sowie das Evans-Repetiergewehr.

Um den Feiertag gebührend anzugehen, bekommt ihr bei Händlern Waffenöl gratis angeboten. Damit könnt ihr der Abnutzung im Lauf der Zeit entgegen wirken. Dazu gibt es 30 Prozent Nachlass auf asugewählte Waffenteile, darunter beispielsweise Verbesserter Drall zur Erhöhung von Geschwindigkeit und Reichweite, Visiere, Zielfernrohre, Schäfte mit verschiedenen Maserungen und mehr. Das bereits angesprochene Evans-Repetiergewehr schlägt mit 25 Prozent weniger zu Buche als sonst üblich. Patrioten können sich rote, weiße und blaue Halstücher mit einem Nachlass von 50 Prozent sichern. Flaggen in allen Farbvarianten gibt es bis zum 08. Juli gar gratis.

  • Red Dead Online - Screenshots - Bild 1
  • Red Dead Online - Screenshots - Bild 2
  • Red Dead Online - Screenshots - Bild 3

Der Katalog von Wheeler, Rawson & Co. führt einen neuen, limitierten Gegenstand: die warmen Fellschienbeinschützer sowie Restbestände des Griffith-Beinschützers. An anderer Stelle im Katalog unter der Kategorie "Kleidung" findet ihr mit dem robusten Cromwell-Hut und der eleganten Cabrera-Hose zwei edle Kleidungsstücke, die eure Garderobe stilsicher aufbessern.

Zu guter letzt gibt es mit "Respektvolle Verbeugung" auch ein neues Gratis-Emote, um euch Fremden oder Freunden gegenüber von eurer besten Seite zu zeigen.

Red Dead Online - May 2019 Early Access Content Trailer
PS4-Spieler von Red Dead Online erhalten ab sofort exklusiven Vorabzugang zu neuen Showdown-Modi und mehr.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel