Komplettlösung - Red Dead Redemption 2 : Komplettlösung: alle Hauptmissionen, Nebenmissionen, Sammelobjekte, Gold-Wertung

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Red Dead Redemption 2 Komplettlösung: Legendäre Fische Karte

Kopfgeldkarte

Na, klemmt es im Geldbeutel? Kein Problem, legale Arbeit findet ihr in vielen Städten beim Sheriff oder am Bahnhof. Dort hängen Zettel aus, die gesuchte Personen beschrieben. Unsere Karte zeigt euch, wo ihr die gesuchten Personen findet.

Achtung: Die gesuchten Übeltäter sind geschickter und flinker als übliche Personen, die ihr findet und fesselt. Sie werden hin und wieder versuchen, euch zu entkommen, selbst wenn sie längst gefesselt auf dem Pferd liegen. Sie entfesseln ihre Hände und greifen euch an oder robben buchstäblich vom Pferd. Abhilfe schafft rohe Gewalt – ihr könnt ihnen auf den Schädel hauen, damit sie in Ohnmacht fallen. Aber auch da vermögen euch manche auszutricksen. Andernfalls müsst ihr sie einfach erneut einfangen.

Wozu das Ganze? Zaster! Wenn ihr einen Gesuchten im Gefängnis abgeliefert habt, solltet ihr mit dem lokalen Sheriff an seinem Schreibtisch sprechen, damit er die versprochene Kohle herausrückt.

Beachtet, dass ihr zwischen den Ereignissen von Kapitel 6 und dem Ende von Epilog Teil 1 handlungsbedingt keine Kopfgelder eintreiben könnt

Banden und Hinterhalte

Im Verlauf des Spiels werdet ihr in unregelmäßigen Abständen von Banditen überfallen. Gerade am Anfang, wenn ihr die Spielmechanik noch kennenlernt, kann das frustrierend sein. Später werdet ihr schon einige Sekunden vor einem Überfall Zeichen erkenne, die darauf hinweisen, dass ihr euch zum Kämpfen bereit machen solltet. Eine Flucht ist durchaus möglich, aber schwierig – sogar schwieriger als die direkte Konfrontation. Wenn ihr euer Dead-Eye weise nutzt. Könnt ihr viele Banditen besiegen oder in die Flucht schlagen.

Zeit und Ort eines Überfalls sind aber keineswegs zufällig. Die gegnerischen Banden haben ihr ganz eigenen Einflussgebiete und oft auch ein Lager in der Nähe. Hier seht ihr die genauen Einflussgebiete der bestehenden Banden:

Seid ihr in der Nähe eines Verstecks, ist ein Überfall wahrscheinlich. Allerdings haben die Banditen so ihre „Lieblingszeiten“. Manche sind lieber abends unterwegs, andere lieber morgen, aber nur selten werdet ihr bei Nacht überfallen.

Noch wichtiger ist jedoch, dass ihr – den entsprechenden Mut und die Ausrüstung vorausgesetzt – ein solches Banditenlager ausnehmen und plündern könnt. Da es hier nicht um Missionen geht, braucht ihr den Einsatz von Heilmitteln nicht scheuen. Nehmt einen Überfall auf ein bandenversteck aber auch nicht auf die leichte Schulter – da sind viele Übeltäter unterwegs. Meist lohnt es sich dennoch – vor allem finanziell. Plündert alles, was ihr finden könnt. Nicht selten horten sie Schatzkisten. Sollten sich Banditen eine feste Wohnstätte (zum Beispiel Häuser) ausgesucht haben, dann untersucht unbedingt den Kamin – da wird oft Geld drin versteckt.

Wozu das Ganze? Geld, Wertgegenstände, Medizin – die Banditen horten so ziemlich alles! UZnd ihr erweist der Gegend einen Bärendienst.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel