Komplettlösung - Red Dead Redemption 2 : Komplettlösung: alle Hauptmissionen, Nebenmissionen, Sammelobjekte, Gold-Wertung

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Red Dead Redemption 2 Komplettlösung: Unsere beste Seite

Sprecht mit Dutch im Lager. Er sucht noch immer nach dem letzten großen Ding, das der Bande das Geld zum Verschwinden einbringt. Abermals fällt die Wahl auf einen Zug. Der Zug, den sich Dutsch ausgesucht hat, transportiert Gehälter für Staatsdiener. Und das ist eine Menge Schotter.

Optionale Ziele für eine Goldwertung:

  • Lande nach dem Sprung von Dutchs Pferd mit Dead Eye einen Kopfschuss

  • Schließe die Mission innerhalb von 11 Minuten ab

  • Kämpfe dich mit mindestens 80% Genauigkeit durch den Zug

  • Schließe die Mission ab, ohne Gesundheitsgegenstände zu benutzen.

Bevor ihr den Zug überfallt, reiten Arthur und John los, um Dynamit zu besorgen. Ihr findet es in einem Kutschwagen im Wald. Die Bande trifft sich danach an einer Kreuzung und reitet gemeinsam zu den Gleisen in Saint Denis. Überraschender Weise hält der Zugf dort jedoch nicht am Bahnhof, sondern fährt durch. DDutch und die Bande reiten hinterher und holen den Zug ein.

Reitet mit Arthur an die Seite des Zuges (welche ist egal) und springt bei der ersten Gelegenheit vom Pferd auf einen Waggon. Das Schutzpersonal des Zugs wird sofort auf euch aufmerksam. Sucht euch gute Stellen für eine Deckung und lasst die Waffen sprechen. Arbeitet euch langsam Richtung Lokomotive vor. Lange bevor ihr sie erreicht, fällt einer der Zugverteidiger beim Sterben so unglücklich, dass er ein Feuer in einem Waggon entfacht. Der Waggon explodiert regelrecht.

Den brennenden Waggon kann Arthur nocht durchqueren. Jetzt müsst ihr schnell handeln: Schaut nach rechts, wo Dutch mit seinem Pferd parallel zum Zug reitet und springt auf dessen Pferd auf. Dutch überholt den brennenden Teil des Zugs und bringt Arthur zum nächstbesten sicheren Abschnitt, wo ihr wieder aufspringt. Arthur entdeckt sogleich eine Gatling Gun und baut sie zusammen, damit die Nachhut an Gesetzeshütern keine Chance hat, auf den Zug zu steigen. Währenddessen klinkt John den brennenden Waggon ab. Kurz darauf wird er angeschossen und fliegt vom Zug. John scheint verloren, aber Dutch verspricht, nach ihm zu suchen.

Eine automatisch eingeleitete Dead-Eye-Sequenz beginnt. Wenn ihr eine Goldwertung verdienen wollt, müsst ihr an dieser Stelle dem Schützen, der auf dem Dach des nächsten Waggons steht, den Kopf durchlöchern. Arthur lädt danach die Gatling-Kanone. Feuer frei! Gesetzeshüter nähern sich auf Pferden von allen Seiten. Schwenkt stetig von links nach rechts und umgekehrt, um sie abzufangen.

Seid ihr die Verfolger los, dann wendet euch dem gepanzerten Waggon an der Front des Zuges zu. Bringt Dynamit an, zündet es an und sucht Deckung. Sobald eine Öffnung freigesprengt wurde, geht ihr mit Arthur hinein und räumt die dicken Geldsäcke heraus. Es klingt zwar selbstmörderisch, aber Arthus muss nun mit einem Sack auf den Schultern vom Zug springen, denn der Zug rast mit Karacho auf die Brücke zu, die ihr zuvor mit John gesprengt hattet. Fackelt nicht lange: Springt!

Die Mission endet in einer Zwischensequenz, in der Dutch behauptet, er hätte versucht, John zu retten, aber eine Patrouille hätte ihn erschossen. Die Bande bedauert den Verlust und kehrt mit den Geldsäcken ins Lager zurück.

Mission: Red Dead Redemption

Noch bevor ihr am Lager ankommt erreicht euch die Schreckensbotschaft: Agent Milton hat Johns Freundin Abigail nach Van Horn mitgenommen, um sie zu verschiffen und des Mordes anzuklagen. Doch Dutch und Micah winken ab. Sie halten es für eine zu gefährliche Falle, mit Abigail als Köder. Arthur und Sadie reiten allein nach Van Horn, um sie zu befreien.

Optionale Ziele für eine Goldwertung:

  • Lande sieben Kopfschüsse, während du Sadie vom Leuchtturm aus Deckung gibst

  • Erreiche Abigail und Sadie eine Minute nachdem Sadie überwältigt wurde

  • Schließe die Mission mit mindestens 70% Genauigkeit ab

  • Schließe die Mission ab, ohne Gesundheitsgegenstände zu benutzen.

Diese Mission wird ziemlich hart, weil ihr sehr schnell und genau vorgehen müsst, um euch selbst und Sadie zu verteidigen. Wenn ihr in Van Horn ankommt, bittet Sadie Arthur um Deckung. Er soll sich im Leuchtturm auf der Ostseite des Örtchens im Leuchtturm verschanzen, während sie die Hauptstraße hinuntergeht.

Verfolgt Sadie über das Fernrohr des Scharfschützengewehrs und achtet derweil darauf, aus welchen Richtungen die Schüsse ihrer Gegner kommen. Ihr müsst mehrfach eingreifen, um Sadies Tod zu verhindern, auch wenn sie sich Deckung sucht. Das ist nicht leicht, weil die Gegner so weit entfernt sind, dass sie selbst über das Zielfernrohr winzig erscheinen. Wichtig ist, dass ihr den Kai im Auge behaltet, denn dort rennen immer wieder Agenten auf Sadie zu. Schaut auch auf den Balkon des Holzhauses am Kai, nahe des Zugangs zu Straße. Auf dem Balkon des ersten Stockwerks suchen Gegner Deckung.

Sadie erreicht schlussendlich das Haus, indem Abigail gefesselt liegt – den Van Horn Handelsposten. Dort wird sie aber sogleich überwältigt, wie John aus der Ferne erkennt. Nun müsst ihr zur Rettung eilen. Wenn ihr eine Goldwertung wollt, habt ihr nur eine Minute Zeit, um dieses Haus zu erreichen. Das ist verdammt schwer und nur mit viel Dusel möglich, denn weitere Agenten bevölkern die Zufahrt. Wollt ihr Gold, so dürft ihr immer nur ganz kurz Deckung suchen, müsst sofort wissen, wo eure Gegner stehen und müsst zwingend Dead Eye verwenden, um sie mit schnellen Treffern auszuschalten. Haltet euch nie lange irgendwo auf und rechnet damit, am Holzhaus am Anfang des Kais einfach vorbeizurennen.

Am Handelsposten-Haus tretet ihr die Tür ein, wodurch gleich eine Dead-Eye Sequenz ausgelöst wird. Ihr solltet am besten beide Pinkerton-Agenten vor euch durch gezielte Schüsse erledigen. Nun kommt es zur großen Enthüllung durch Agent Milton: Micah war die ganze Zeit über der Verräter. Die Szene wird hauptsächlich über eine automatische Zwischensequenz vorangetrieben, endet dann aber mit einem kurzen Ringen, bei dem ihr wiederholt die Kreis- / B-Taste drücken müsst, um Milton davon abzuhalten, euch ins Gesicht zu schießen. Nach Miltons Ableben kehrt ihr unter Beschuss zu euren Pferden zurück, die schon an der Straße warten und reitet so schnell es geht davon. Ballert unterwegs eure Verfolger von den Pferden.

Ihr bringt Sadie und Abigail in Sicherheit. Abigail überreicht euch den Schlüssel zu Dutchs Beutekiste, die er in der Höhle von Beaver Hollow versteckt hat. Arthur beschließt nun, zum Lager zurückzukehren. Wie die musikalische Begleitung andeutet, wird es bald dramatisch.

Im Lager kommt es zur Gegenüberstellung mit Dutch und Micah. Zu aller Überraschung hat John doch überlebt. Dass Micah der Verräter ist, wird schon deswegen klar, weil die Pinkertons auftauchen. Verteidigt euch, rechnet aber nicht damit, alle Feinde erledigen zu können. Ihr flieht zusammen mit John durch die Höhle und rennt mit ihm zu einem geheimen Ausgang. Dort steigt ihr aufs Pferd und reitet davon.

Allerdings wird euer Pferd auf der Flucht erschossen. Nach Arthurs Abschied von seinem treuen Begleiter habt ihr die Wahl: Entscheidet euch, ob ihr der Beute in Beaver Hollow nachgeht, oder ob ihr John bei der Flucht helft. Diese Entscheidung hat nicht nur Einfluss auf eure Gesinnungswertung. Sie hat auch Einfluss auf den Ablauf des großen Finales der Hauptgeschichte.

Variante 1: Solltet ihr nach Beaver Hollow zurückkehren, um das Geld zu suchen, so sinkt eure Gesinnungswertung. Arthur gibt seine Tasche mit allem Inhalt an John, dadurch bleiben euch nur eure Pistolen und was ihr dafür an Munition dabeihabt. Ihr müsst auf dem Weg zurück ins Lager jede Menge Pinkertons abknallen. Da genügend Leichen herumliegen, dürfte euch aber nicht die Munition ausgehen. Solange ihr an diese Leichen herantretet und euch so Munition zurückholt. Schnappt euch dann die Beute aus der Höhle – sie ist ganz tief unten unter einem Wagen versteckt. Rennt mit der Beute zurück zum Eingang der Höhle und erwartet die letzte Sequenz mit Micah.

Variante 2: Solltet ihr euch dazu entscheiden, John zu helfen, dann führt euch die Flucht auf einen Hügel hinauf, wo ihr euch so lange gegen eure Verfolger verteidigt, bis Arthur John bittet voranzugehen und ins Sichere zu flüchten. Er überlässt John seine Tasche und verabschiedet sich. Danach folgt die Finalsequenz

Der genaue Ausgang des Finales hängt von der Entscheidung ab, die ihr zuvor getroffen hattet. Das Ende der Hauptgeschichte ähnelt sich in beiden Fällen, doch es kommt auf die Details an.

Finale: Je nach Entscheidung, ob ihr John helft oder die Beute holt, betritt Micah die Szene entweder auf der Spitze des Hügels oder inmitten des brennenden Lagers. Die Szene im Lager etwas weniger heftig als die auf dem Hügel. So oder so: In einem dramatischen Finale kommt es entweder zum Messerkampf oder zu einer Schlägerei mir bloßen Fäusten. Egal in welcher Variante: versucht nicht, Micah mehrmals hintereinander zu treffen – das funktioniert nicht. Blockt seine Angriffe und verpasst ihm immer nur einen Schlag oder Stich und wartet dann wieder ab. Irgendwann gehen beide zu Boden und eine weitere Figur gesellt sich zum Showdown. Den Rest wollt ihr sicherlich selbst sehen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel