Komplettlösung - Red Dead Redemption 2 : Komplettlösung: alle Hauptmissionen, Nebenmissionen, Sammelobjekte, Gold-Wertung

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Red Dead Redemption 2 Komplettlösung: Reiter, Apokalypsen

Optionale Ziele für eine Goldwertung:

  • Erschieße die O'Driscolls im Boot, bevor sie heraussteigen.

  • Schließe die Mission nur mit Handfeuerwaffen ab.

  • Schließe die Mission mit mindestens 70 % Genauigkeit ab.

  • Lande 15 Kopfschüsse.

  • Schließe die Mission ab, ohne Gesundheits-Gegenstände zu benutzen.

Ein kurzes Gespräch mit Sadie Adler im Lager wird durch ein unerfreuliches Ereignis unterbrochen. Genauer gesagt wird euer Lager von den O’Driscolls angegriffen. Zeit, mal wieder zu den Waffen zu greifen. Deckt euch im oberen Stockwerk der Villa und nehmt eines eure Pistolen hervor, sofern ihr eine Goldwertung haben wollt – dann dürft ihr nämlich kein Gewehr einsetzen. Im Laufe der Schießerei werdet ihr irgendwann nach unten vor das Haus zitiert und dann zum Rückzug aufgefordert.

Dutch gibt klare Anweisungen, wer im Haus wo zu stehen hat. Arthur bekommt die Ostseite des Hauses zugeschrieben. Dort schlagt ihr durch das Fenster und schießt alle O’Driscolls ab, die ihr vor die Nase bekommt. Nach ein paar Minuten hört ihr Sadies Schreie aus dem Hinterhof. Eilt zu ihr und helft ihr, den Anlegeplatz zu verteidigen. Wollt ihr eine Goldwertung, so müsst ihr hier genau und schnell sein (am Besten per Dead Eye, damit die O’Driscolls gar nicht erst ihre Boote verlassen können. Folgt dann Sadie zur Vorderseite des Hauses, wo ihr die letzten Widersacher erledigt.

Nebenmission: Er ist natürlich Brite Teil 1 bis 5

Schaut auf die Übersichtskarte. Über dem M im Bundesland „Lemoyne“ taucht ein weißes Fragezeichen auf. Dort findet ihr einen sonderbaren Artisten namens Margaret, der sich als Frau verkleidet, weil er als die mutigste Tierbändigerin der Welt auftritt. Dummerweise sind ihm seine wilden Tiere ausgebüchst. Er bittet euch, seine Tiere wiederzufinden. Zu aller erst sein Zebra, später dann seinen Löwen und seinen Tiger.

Teil 2: Reitet ihr zur nun weiß eingegrenzten Stelle auf der Landkarte, an der sich das Zebra befinden soll, so staunt ihr nicht schlecht. Das vermeintliche Zebra ist in Wirklichkeit nur ein mit Streifen angemalter Esel. Fangt ihn mit dem Lasso ein und bringt ihn zu seinem Besitzer zurück in den rollenden Käfig. Leichter gesagt als getan, weil der Esel stark aufgescheucht herumrast und selbst auf dem Pferd nur mit Mühe einzuholen ist. Versucht, ihn in eine Ecke bei einer Schlucht zu drängen. Aufgepasst: Der Esel fleht und jault wie wild und ist auch recht störrisch. Verhakt ihr euch irgendwo mit dem Lasso, so entflieht es euch. Dann beginnt der Spaß mit dem Einfangen erneut.

Teil 3: Der Gaukler bittet euch, seiner Gehilfin entgegenzukommen. Die ist mit dem Löwen der Veranstaltung losgezogen, um den entlaufenen Tiger zu finden. Das Ziel ist auf der Karte markiert. Wie ihr jedoch schnell feststellt, ist der Löwe kein Löwe, sondern ein zurechtgescherter Hund. Das arme Tier sollte nach dem Tiger suchen – der tatsächlich eine Raubkatze ist, allerdings auch nur ein mit Streifen versehener Puma. Der arme Hund war ein leckeres Fresschen für das Raubtier. Sein Kadaver liegt ganz in der Nähe. Nach der Aufforderung, ihn zu suchen, findet ihr ihn ganz schnell über die Adlerauge-Funktion. Schnappt euch das halb zerfressene Tier und legt es in den Käfig-Wagen.

Anschließend versteckt ihr euch neben der Gehilfin, die hinter einem Baumstamm kauert. Sobald der „Tiger“ für einen Nachschlag den Käfig betritt, schleicht ihr euch heran und schließt die Tür. Nun müsst ihr nur noch den Wagen zurück zum Gaukler fahren.

Teil 4 und 5: Das letzte vermisste Tier findet ihr in der Emerald Ranch in einer Scheune. An ein Einfangen ist allerdings nicht zu denken. Schießt auf den Kopf, sobald euer Dead Eye automatisch einsetzt. Nehmt die Überreste mit und kehrt zu Margaret zurück, um dort eure Belohnung einzusacken.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel